Reisegeschichten

In der vergangenen Woche wurde ich von Helga von travelstory.ch für den „Liebster Award“ nominiert. Ich muss zugeben, dass ich mich sehr darüber gefreut habe, auch wenn dieser Award in der letzten Zeit wie eine lästige Kettenmail von Blogger zu Blogger wandert. Ich habe mich einfach so sehr über diese liebe „Nominationsmail“ in meinem Postfach gefreut, so dass ich die Einladung gar nicht ausschlagen konnte.

Wie läuft das Ganze ab? Wofür soll es gut sein?

Wenn man die Nominierung angenommen hat, bekommt man elf Fragen gestellt, die man beantwortet. Sie können vom morgendlichen Ritual bis zu seinem schrecklichsten (Reise)- Erlebnis gehen – da sind dem Fragenden (fast) keine Grenzen gesetzt.

Teil 2 meiner Tipps für den perfekten Mauritiusurlaub

In meinem letzten Post habe ich euch meine ersten fünf Highlights vorgestellt, die für mich zu einem perfekten Urlaub auf Mauritius dazu gehören. Hier kommen meine nächsten 5 Tipps, die euren Aufenthalt in diesem kleinen Paradies zu etwas Besonderem machen. So gerne denke ich an die Erlebnisse zurück und werde die Orte bestimmt nicht zum letzten Mal besucht haben. Kommt mit mir zu einigen meiner Lieblingsorten auf meiner Lieblingsinsel im Indischen Ozean!

Meine persönlichen Highlights, die auf keiner Mauritiusreise fehlen dürfen

Erst sollten es meine 5 Highlights für meine absolute Lieblingsinsel im indischen Ozean werden, dann waren es 10. Nachdem ich dann nochmal mein Reisetagebuch und meine Fotos durchgesehen hatte, war ich bei 15 Lieblingsorten- und Erlebnissen, die in meinen Augen zu einer Mauritiusreise dazu gehören. Und nun habe ich eine Trilogie daraus gemacht.

Leugnen kann ich es wohl kaum, wie sehr dieses wundervolle Land es mir angetan hat. Ein kleines Fleckchen auf der Landkarte im Indischen Ozean, 9.277,22 km von Zuhause entfernt. Tagelang könnte ich meine Fotos durchstöbern um mich an unvergessliche Momente und Begegnungen zu erinnern.

In den letzten Wochen gab es überall unzählige Jahresrückblicke. Auch ich habe mir in den letzten Tagen immer mal wieder Zeit genommen, um über mein vergangenes Jahr nachzudenken, habe meine Reisefotos durchgeguckt, meine Reisetagebücher durchstöbert und Mitbringsel angesehen. So konnte ich mich wieder an wundervolle Orte zurückträumen, die ich im letzten Jahr gesehen habe.

Chiang Mai. Meine Herzensstadt.

Wenn ich die Augen schließe und mich zurück nach Chiang Mai träume, kommt Sehnsucht auf. Sehnsucht nach dir, meine Herzensstadt. Nach deinen Märkten, wundervollen Tempeln mit ihren böse guckenden Wächtern, süß eingerichteten Geisterhäuschen, im Wind wehenden Lanna-Flaggen, liebevollen Menschen und unvergesslichen Momenten, die ich mit dir erleben durfte.
In Gedanken lasse ich die schönsten Momente Revue passieren. Morgens bin ich durch die versteckten Gassen deines Lebensmittelmarktes geschlendert.