Meine liebsten glutenfreien Ecken in der Heimat

Bisher habe ich immer nur über meine Erlebnisse berichtet, die ich mit dem glutenfreien Essen in der weiten Welt gesammelt habe. Aber auch in der Heimat gibt es so viele leckere und glutenfreie Ecken. So muss man manchmal gar nicht so weit reisen, um neue glutenfreie Restaurants und Cafés zu entdecken.

Heute stelle ich euch meine liebsten glutenfreien Plätze in Recklinghausen vor. Mitten im Ruhrgebiet gelegen ist das Städtchen gar nicht so langweilig, wie man meinen mag. Besonders die kleine Altstadt hat mein Herz erobert. Kleine Boutiquen mit süß dekorierten Schaufenstern in Fachwerkhäusern wechseln sich mit gemütlichen Cafés und Restaurants ab. Auch im Rest der Stadt lohnt es sich mal, seinen Blick von den Schaufenstern zu lösen und die teilweile wunderschön restaurierten Giebel zu bewundern. Nein, das Ruhrgebiet ist gar nicht so hässlich, wie man vielleicht denken mag.

Tante Emma Café

Inmitten der Altstadt und einer entspannten Atmosphäre ist auch das Tante Emma Café zu Hause. Vor Jahren bin ich durch Zufall über das Hinweisschild für „gluten – und laktosefreies Frühstück“ gestolpert. Seitdem zieht es mich nachmittags öfter auf ein Stückchen Kuchen hierher, um gemütlich die Seele baumeln zu lassen und mir ein bisschen Zeit für mich zu nehmen.

Auf der Speisekarte finden auch alle etwas, die auf Gluten oder Laktose verzichten müssen.

Wenn man durch die Tür tritt, ist es, als wenn man in eine vergangene Zeit eintaucht. Alte, verschnörkelte Kaffeekannen stehen in Reihe und Glied auf einem Wandboard, Bilder aus alten Zeiten schmücken die Wände. Die Bedienungen in weißen Rüschenschürzen machen das nostalgische Gefühl komplett. So muss es also zu Omas Zeiten gewesen sein – urgemütlich. Angefangen hat alles vor einigen Jahren mit dem Angebot laktosefreier Milch, bis dann auch die Nachfrage nach glutenfreien Sachen immer mehr wurde. So wurden sich Gedanken gemacht, so dass jetzt auch Gäste mit Zöliakie beruhigt ihren Kuchen und auch glutenfreies Frühstück genießen können. Jeden Tag gibt es einen anderen glutenfreien Kuchen – an manchen Tagen lohnt es sich, wenn man nicht zu spät da ist, sonst haben ihn andere schon verputzt. Die MitarbeiterInnen sind geschult und kennen sich auch mit einer möglichen Kontamination aus. Trotzdem kann man natürlich lieb nachfragen und noch einmal darauf hinweisen, dass wegen der Zöliakie wirklich keine Spur Gluten enthalten sein darf.

Wer nicht so in Kuchenlaune ist, findet in der extra Speisekarte auch eine kleine Auswahl an anderen herzhaften glutenfreien Sachen wie z.B. Ofenkartoffeln.


Tante Emma Café – Münsterstr. 12 – 45657 Recklinghausen


Da Pepe

Weiter geht es durch die kleinen Gassen der Altstadt in Richtung „Da Pepe“.

Hier treffen italienische Gastfreundschaft und die Herzlichkeit des Ruhrgebiets aufeinander. Der Inhaber Giuseppe kümmert sich meist noch selbst um seine Gäste und man fühlt sich vom ersten Moment an so, als wenn man sich schon jahrelang kennen würde und zur Familie gehört. Jeder scheint hier jeden zu kennen, es fühlt sich wie ein riesiges Familienessen zur Mittagszeit an. Auch wenn es zwischendurch stressig wird, bleibt immer noch Zeit für einen Espresso oder ein Schwätzchen mit dem Chef.

Das Paradies für Menschen mit Zöliakie.

Seit 11 Jahren wird im Da Pepe schon die glutenfreie Pizza angeboten. Zwei Bekannte haben Giuseppe damals gefragt, ob er nicht schon einmal darüber nachgedacht habe, auch glutenfreie Pizza anzubieten – in der Woche danach haben auch prompt zwei Personen danach gefragt. Während viele Pizzerien meinen, dass sich der Aufwand für glutenfreie Pizzen einfach nicht lohnt, hat Giuseppe auch seine allergischen Gäste ins Herz geschlossen und bietet seitdem auch Pasta und Pizza in der glutenfreien Version an. Zunächst kamen fertige Pizzateige auf den Teller, aber so ganz zufrieden war man damit nicht. Seit einiger Zeit wird nun jeden Morgen extra  glutenfreier Teig selbst gemacht – damit es keine Kontamination mit dem normalen Mehl gibt, wird er per Hand geknetet. Es werden zwar alle Pizzen im gleichen Ofen gebacken, die glutenfreien Pizzen haben aber ihre eigenen Bleche, so dass bestmöglich eine Kontamination ausgeschlossen wird.

Schon öfter hatte ich gehört, dass es hier auch glutenfreie Pizza gibt, aber ich muss zugeben, dass ich dabei immer etwas skeptisch bin. Im Nachhinein habe ich mich geärgert, dass ich nicht schon viel früher hier war. So gut wird darauf geachtet, dass ja nichts glutenhaltiges an die glutenfreie Pizza kommt. Auch die Nudeln werden natürlich im eigenen Nudelwasser gekocht. So viele Jahre habe ich immer nur neidisch zugeguckt, wenn Freunde ihre frischen Pizzabrötchen mit leckerer Kräuterbutter gegessen haben. Und nun sitze ich selbst da und kann mein Glück kaum fassen. Fett mit Kräuterbutter bestrichen wandert ein Pizzabrötchen nach dem anderen in meinen Bauch, bis dann auch noch meine Pizza vor mir steht. Man schmeckt, dass der Teig nicht aus der Packung kommt, sondern selbst gemacht wird – und das mit viel Amore😊!


Da PepeAugustinessenstraße 5 – 45657 Recklinghausen


Weiter geht es einmal quer durch die Innenstadt in Richtung Rathaus. Auf halbem Wege wartet das Palais Vest, ein riesiges Einkaufszentrum, auf seine Besucher. Von hier aus liegt das Café Helene nur noch einen Katzensprung entfernt. Momentan ist das wunderschöne Rathaus hinter Gerüsten für eine Sanierung versteckt – man könnte meinen, dass der Verpackungskünstler Christo am Werk war.

Helene

Seit Februar 2014 verzaubert die Helene, wie sie liebevoll von den Angestellten genannt wird, nicht nur durch ihr Intereieur, sondern auch durch die Auswahl an tollen Produkten. Viele der verarbeiteten Lebensmittel sind Bio oder kommen von einem nahegelegenen Biohof.

Die Helene ist der richtige Ort, wenn man sich selbst einmal etwas Guten tun will. Es fühlt sich an, als wenn man seiner Seele ein bisschen Urlaub von all dem Stress gönnt, der einen sonst so schnell eingeholt hat. Ich kann mich an der Einrichtung gar nicht satt sehen – stundenlang könnte ich hier glücklich sitzen. Einfach, weil es so schön ist. Die Möbel im Shabby Chic-Stil sind größtenteils selbst aufgearbeitet. Ich muss zugeben, dass die weiß lackierte alte Kirchenbank mein persönliches Highlight neben all den kleinen Details des Cafés ist. Frische Blümchen und bunte Kissen und Ohrensessel verbreiten Wohnzimmeratmosphäre. Neben normaler Milch stehen auch laktosefreie und Sojamilch auf der Karte, so dass wirklich jeder die leckeren Kaffeespezialitäten genießen kann.

Drei Mal in der Woche wird frischer Kuchen für die Helene gebacken. Je nach Nachfrage gibt es auch eine glutenfreie Variante. Dabei werden die Küchengeräte so gut es geht gereinigt – wem das bei der Zöliakie jedoch zu heikel sein sollte, der kann ohne Probleme auch auf einen glutenfreien Schoko-Himbeer-Brownie zurückgreifen, der von der Firma Erlenbacher geliefert wird. Zum Frühstück werden auch glutenfreie Brötchen angeboten, so dass man auch ohne Probleme mit Zöliakie hier etwas bekommt. Weist vielleicht die Servicemitarbeiter bei eurer Bestellung noch einmal lieb darauf hin, dass ihr aufgrund der Zöliakie auf Gluten verzichten müsst, so dass beim Servieren auch ganz bestimmt darauf geachtet wird.


Helene – Erlbruch 34 – 45657 Recklinghausen


 

Kennt ihr schon einen meiner glutenfreien Lieblingsorte in Recklinghausen? Oder habt ihr noch einen anderen Tipp für mich? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon!

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

    COMMENTS (2)

  1. Daniela B.

    ()

    Im Spresso( in der Nähe der Engelsburg) gibt es schon lange auf Nachfrage glutenfreie Nudeln und auch glutenfreie Brötchen -da so wie ich gehört habe die Besitzerin auch glutenfrei essen muss-und auch laktosefreie Milch und sogar für mich Latte Macciato mit Mandelmilch ! Gibts dort!

    Antworten

    • Anna

      ()

      Liebe Daniela,
      vielen Dank für deinen Tipp! Recklinghausen ist ja offenbar eine richtige glutenfreie Hochburg:-)!

      Liebe Grüße
      Anna

      Antworten

Magst du mir einen Kommentar dalassen? Ich würde mich freuen!