Happy Birthday Schweiz!

Der Nationalfeiertag in der Schweiz: Jubel, Trubel, Feuerwerk!

Habt ihr schon einmal den Nationalfeiertag in der Schweiz erlebt? Noch nicht? Dann streicht euch im kommenden Jahr schon einmal den 01. August im Kalender an – oder malt eine kleine Schweizer Flagge hinein: Die ist an dem Tag allgegenwärtig!

Es fühlt sich so an, als wenn am ersten August die ganze Schweiz feiert. Alles ist so lebendig. Wie eine richtige Geburtstagsfeier halt so ist – nur ohne Kerzen auspusten, Papphütchen und Konfetti! Dafür aber mit einer Menge Feuerwerk und Schweizfähnchen.

Bei mir ist es nun schon drei Jahre her, dass ich diesen besonderen Tag in Lugano miterlebt habe. Und ja, es hat wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen!

In den Wochen vorher sind selbst die Supermarktregale schon gut gefüllt – alles wo ein Schweizer Kreuz draufgedruckt werden kann, wird in diesen Tagen noch erfolgreicher unter das Volk gebracht, als ohnehin schon. In den Supermärkten gibt es Aktionswochen mit allen möglichen kitschigen Souvenirs. Von rot-weißen Schneidebrettchen, Blechdosen im Schweiz-Stil und Kochlöffeln mit einem eingefrästen Schweizer Kreuz gibt es bei der Kreativität wirklich keine Grenzen. Wer hier eh noch Mitbringsel für zu Hause braucht, der wird auf jeden Fall fündig!

Der Nationalfeiertag ist quasi der Geburtstag der Eidgenossenschaft. Durch den Rütlischwur wurde durch Vertreter der Schweizer Ur-Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden ein Verteidigungsbündnis gegen die unliebsamen Nachbarn und andere Feinde geschlossen – und das muss natürlich gefeiert werden, dachte man sich Jahre später. Jeder Historiker und Schweizer verdreht bei meiner Kurzfassung wahrscheinlich die Augen.

Für wen die Schweiz nur aus Bergen, Käse, Rösti, Schoki und der Zürcher Bahnhofstraße besteht, der war noch nie in der Schweiz – und schon gar nicht im Tessin. Ganz im Süden der Schweiz lässt sich die Nähe zu Italien wirklich nicht verleugnen. Palmen, Sommer, Sonne, gutes Essen und so eine entspannte Atmosphäre lassen einen meinen, dass man in noch südlicheren Gefilden ist. Ja, das Tessin ist wirklich ganz besonders. Kleine Gässchen mit ursprünglichen Häuschen, versteckte Treppen, riesige Feigenbäume und üppige Blüten lassen einen immer wieder strahlen.

Auch, wenn man nicht wüsste, dass der Nationalfeiertag ansteht, merkt man schnell, dass etwas los ist. Irgendwas ist anders. Auf den Straßen und in den Gässchen flattern noch mehr Fähnchen als sonst schon. Es fühlt sich ein bisschen wie Weihnachten an, wenn man einen Blick in die Einkaufswagen der Familien wirft. Die Supermärkte sind ja auch fast einen Tag lang geschlossen – da müssen auch schon einmal Reserven gehortet werden! In vielen Städten und Gemeinden werden heute Abend Feuerwerke gezündet. Hier und da gibt es Festumzüge und in den Bergen Höhenfeuer.  

Abends sammeln sich die Menschenmengen am Ufer des Sees und den umliegenden Gaststätten – wer hier noch einen Sitzplatz ergattert, ist wirklich ein Glückskind. Es ist ganz schön was los. Familien mit ihren Kindern, Jung und Alt, Ballonkünstler und Pantomime-Spieler schieben sich über die längst gesperrte Hauptstraße. Hinterher ist man froh, wenn man am Seeufer genügend Platz zum Stehen hat. Wie es halt auf einer guten Party so ist!

Die untergehende Sonne tüncht den See und Himmel in ein kitschiges Orange-Pink. Die Fähnchen wehen zwischen den Bäumen um die Wette. Am Wasser sind Cocktailbars aufgebaut – ein bisschen Festivalatmosphäre kommt auf. Jeder möchte natürlich den Platz mit der besten Sicht haben, wenn zu späterer Stunde unzählige Schweizer Franken in Form von Feuerwerk den Himmel erleuchten. Es ist unbeschreiblich, wenn die ersten Raketen den See zum Funkeln bringen. Die roten und weißen Fontänen glitzern durch das Wasser gleich doppelt! „Ohhhh“ und „Ahhhh“ hört man hier und da. Mir verschlägt es die Sprache! Seelig schaue ich einfach nur zu, bis nur noch Rauch übrig bleibt! Vorbei ist der große Zauber, bis im kommenden Jahr wieder am 01. August unbeschreiblich schöne Feuerwerke die Schweiz hochleben lassen. Happy Birthday Schweiz!

 

Habt ihr schon einmal den Nationalfeiertag in der Schweiz erlebt? Habt ihr etwas Besonders an dem Tag unternommen? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon!


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Magst du mir einen Kommentar dalassen? Ich würde mich freuen!