Herbstlicher Feldsalat mit geräucherter Forelle und Feigen

… mit einem köstlichen Meerrettich-Dressing

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Ei, ohne Soja]

Wenn ich mit meinen Gedanken noch in Bremerhaven bin, muss es doch heute einfach etwas mit Fisch geben! Herbstlicher Feldsalat mit geräucherter Forelle klingt doch gut, oder?

Anstatt schon ein Rezept im Kopf zu haben, habe ich mich dieses Mal einfach beim Einkaufen inspirieren lassen. Eigentlich sagt man ja, dass man sich niemals mit leerem Magen ins Einkaufs-Getümmel stürzen sollte. Manchmal macht aber gerade das leichte Hungergefühl ganz schön kreativ und bringt tolle Ideen mit sich:

So zum Beispiel meinen herbstlichen Feldsalat mit geräucherter Forelle, frischen Feigen und einem köstlichen Meerrettich-Sößchen!

Ok, ich muss zugeben, dass ich schon eine erste Idee hatte, bevor ich einkaufen war. So ganz planlos wäre es ja auch nicht gut. Ich wusste zumindest schon, dass es mal wieder ein Salat werden soll. Momentan schwärme ich einfach für abwechslungsreiches Grünfutter. Und ich habe bei herzhaften Salaten ja auch immer gerne eine fruchtige Komponente dabei – momentan sind die frischen Feigen doch wie gemacht dafür!

Feldsalat mit Feige und Forelle

Bei Fenchel scheiden sich ja oft die Geister. „Wenn der Fenchel so gut schmecken wie er riechen würde“ sagt mein Vater so gerne! 😊 Ich muss ja zugeben, dass ich die Knollen einfach liebe – ob gedünstet oder frisch als Salatbeigabe sind der Fenchel und ich einfach dicke Freunde! Und dazu finde ich das Blattgrün immer so hübsch – die perfekte Deko!

So als Tipp am Rande: Ihr könnt den Fenchel auch in feine Scheiben geschnitten zunächst mit etwas Rohrzucker in der Pfanne karamellisieren – das gibt dem Salat noch das gewisse Extra!

Die Mengenangaben reichen für ca. 2 Portionen – für den kleinen Hunger.

Zutaten

Salat
  • 100 g Feldsalat
  • einige Blättchen Eichblattsalat
  • ¼ Knolle Fenchel
  • 2 Feigen
  • 70 g geräucherte Forelle
Dressing
  • 40 ml Walnussöl
  • 25 ml Essig (Balsamico oder Apfelessig)
  • 25 g Joghurt (evtl. laktosefrei)
  • 1 – 1 ½ TL Meerrettich (scharf)
  • ½ TL Salz
  • einen Spritzer Süße (ich habe Agavendicksaft genommen)

Zubereitung

  1. Für das Dressing alle Zutaten miteinander verquirlen – ein Glas mit Twistverschluss eignet sich wunderbar dafür.
  2. Den Feldsalat gut reinigen und die Wurzeln entfernen, Fenchel fein auf dem Küchenhobel reiben und die Feigen waschen und aufschneiden.
  3. Den Salat mit dem Dressing vermengen, mit Feigen garnieren und die Forelle in kleinen, mundgerechten Stücken darauf verteilen.
  4. Guten Appetit!

Was sagt ihr? Findet ihr auch, dass saisonales Obst in Salaten nie fehlen darf? Oder mögt ihr es lieber ganz klassisch ohne Experimente? 😊 Wenn ihr nicht Nein zu Obst im Salat sagt, ist bestimmt auch der Linsensalat mit Aprikosen etwas für euch! 🙂

Eure Anna ♥

2 Comments

    • Anna Reply

      Ohhh, das freut mich! Die Zutaten passen auch alle wirklich gut zusammen! Lecker für den Herbst oder die letzten Sommertage momentan! 🙂

Write A Comment