Spots für glutenfreies Frühstück & Kleinigkeiten zwischendurch

Hach, Hamburg! Immer wenn ich an dich denke, überkommt mich ein Gefühl der Glückseligkeit. Auch wenn Deutschland allgemein jetzt nicht unbedingt als glutenfreies Mekka gilt und eine „glutenfreie Bestellung“ oft noch Augenrollen und Unverständnis bei Bedienungen mit sich bringt, bin ich von der Hansestadt wirklich positiv überrascht.

In keinem meiner besuchten Restaurants oder Cafés bin ich auf Unverständnis gestoßen. Nein, ich habe mich wirklich bei jedem Besuch verstanden und respektiert gefühlt. Auch wenn es komisch klingt, bedeutet das für einen Zöliakie-Betroffenen schon enorm viel, wenn man sich in einem Lokal nicht erst noch rechtfertigen muss, warum man nun auf jeden Fall glutenfrei essen muss. Ja, Hamburg kann glutenfrei.

Natürlich ist das kein genereller Freifahrtschein für euch, falls ihr selbst betroffen seid. Auch wenn es bei mir problemlos geklappt hat, würde ich in jedem der hier vorgestellten Cafés (bis auf Isabella) noch einmal explizit darauf hinweisen, dass ich Zöliakie habe und darum bitten, bei der Zubereitung meines Gerichtes noch einmal zusätzlich auf den Umgang mit den Lebensmitteln zu achten. Sicher ist sicher! 😊

Besonders bei glutenfreiem Kuchen auf der Karte solltet ihr genau aufhorchen – hier würde ich mich immer danach erkundigen, wie dieser gebacken wird und ob für die glutenfreien Leckereien separate Backutensilien verwendet werden. Aber schlussendlich ist es ja jedem selbst überlassen, wie er das handhabt und was er isst – ich wollte euch nur darauf hinweisen! 🙂

Knuth

Das Knuth liegt in einer süßen Nachbarschaft in Ottensen inmitten des ehemaligen Dänen-Viertels Altona und lockt auch Zöliakie-Betroffene mit seinen glutenfreien Frühstücks-Optionen. In dem hübschen Café, das sich im Laufe des Abends in eine Bar verwandelt, kann man sich nur wohl fühlen. Eine schicke und gemütliche Einrichtung lädt dazu ein, auch einfach etwas länger sitzenzubleiben und bei Loungemusik und einer riesigen Tasse Tee oder Kaffee vor sich hinzuträumen. Holzelemente treffen auf einen sehr klaren Stil – genau mein Ding.

Frühstück gibt es von Mo-Fr bis 13 Uhr und am Wochenende wird natürlich auch Rücksicht auf die Langschläfer genommen, so dass man bis 15 Uhr frühstücken kann. Bei der Auswahl des Frühstücks konnte ich mich gar nicht so recht entscheiden. Nehme ich einen Vorschlag von der Karte, oder stelle ich es mir selbst aus einzelnen Komponenten zusammen? Ich habe mich für die Baukasten-Option entschieden und mir Rührei, Käse, Butter und frisch aufgebackene Brötchen ausgesucht.

Auf Nachfrage werden die glutenfreien, frisch aufgebackenen Brötchen (von Resch & Frisch) auch noch eingeschweißt in der Folie zum Tisch gebracht, um eine mögliche Kontamination auf dem Weg vom Backofen bis zum Tisch zu verhindern. Hier müsst ihr einfach nur den Servicekräften Bescheid geben, damit die Brötchen nicht vorher ausgepackt werden.

Im Gespräch mit dem Inhaber ist mir wirklich das Herz aufgegangen. Wir kamen darauf zu sprechen, dass nicht alle Betroffenen die glutenfreie Weizenstärke in den Brötchen vertragen. Ob ich Tipps für andere leckere glutenfreie Brötchen habe, die er anbieten könnte? Ich bin wirklich immer noch begeistert, was sich hier für eine Mühe gemacht wird, dass sich auch wirklich jeder Gast wohl fühlt. Wenn ihr also Tipps für Brötchen habt, die glutenfrei und ohne glutenfreie Weizenstärke sind und dazu noch mega gut schmecken (und bestenfalls auch separat zum Aufbacken eingeschweißt sind), schreibt es mir – ich leite die Tipps gerne an das Knuth weiter!


Knuth: Große Rainstraße 21 – 22765 Hamburg


Paledo

Das Paledo hat direkt mein Herz erobert. Zunächst durch die hübsche Einrichtung und dann direkt durch das leeeckere Essen! Ein Mädchentraum in Pastellfarben und Flamingo-Tapete! Und wenn ihr dazu noch Bowls mögt, seid ihr bei Paledo richtig. Von süßen und gesunden Frühstücksbowls bin hin zu herzhaften Optionen gibt es hier eine tolle Auswahl.

Ich muss ja zugeben, dass ich ein richtiger Bowl-Fan bin. So abwechslungsreich und oft auch überraschend, was sich alles darin versteckt. Überraschungsei 2.0 quasi! 😊 Aber selbst wenn ihr die gefüllten Schälchen nicht mögt, werdet ihr hier bestimmt trotzdem fündig – es gibt auch leckere Brote (auch glutenfrei natürlich) und glutenfreie Pancakes!


Paledo – Superfood Deli: Mühlenkamp 1 – 22303 Hamburg


Isabella

Dass ich ein absoluter Isabella-Fan bin, muss ich wahrscheinlich gar nicht mehr erwähnen, oder? Nachdem ich bisher die Filialen in Düsseldorf und Stuttgart besucht habe, darf ein kleiner Zwischenstopp für ein leckeres Törtchen in Hamburg doch auch nicht fehlen.

Was vor über zwei Jahren als Pop-Up Store eröffnet wurde, hat sich mittlerweile so etabliert, dass es aktuell gar nicht mehr aus Hamburg wegzudenken ist. Zentral am Stephansplatz in der ehemaligen Oberpostdirektion gelegen, hat Isabella hier einen ganz besonderen Platz gefunden. Ein herrschaftliches Gebäude mit riesigen Rundbögen und einem verglasten Dach im Atrium! Einen passenderen und hübscheren Platz gibt es wahrscheinlich gar nicht, um die mindestens genauso schönen kleinen Pâtisserie-Kunstwerke anzubieten. Hier könnte ich den ganzen Tag sitzen und das besondere Flair und natürlich das ein oder andere Törtchen zu genießen!


Isabella Glutenfreie Pâtisserie: Alte Oberpostdiretion, Stephanspl. 1-3, 20354 Hamburg


Nord Coast Coffee Roastery

Die stylische Rösterei habe ich eher durch Zufall bei Google Maps gefunden und musste sie nach einer kurzen Recherche direkt am nächsten Tag testen! Wenn schon glutenfreie Optionen wie Waffeln, Pancakes und Brot auf der Karte stehen, muss ich mir das doch genauer ansehen!

An der Rösterei angekommen, hieß es erste einmal Schlange stehen! Eine Mischung aus Corona-Schlange und Hype auf den Laden. Eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich dann einreiht, um auf jeden Fall einen Platz zu ergattern. Aber ich hatte ja quasi eine Mission und wollte doch unbedingt wissen, wie die glutenfreien Leckereien zubereitet werden. 😊

Obwohl Hochbetrieb herrschte, hat sich der Kellner viel Zeit genommen, um all meine Fragen zu beantworten! Also sind wir zusammen alle glutenfreien Optionen durchgegangen. Ich muss ja zugeben, dass ich von Anfang an mit den glutenfreien Waffeln geliebäugelt habe. Leider hat sich herausgestellt, dass diese im gleichen Waffeleisen wie die glutenhaltigen Waffeln gebacken werden und somit nicht für Zöliakie-Betroffene geeignet sind, bzw. mir persönlich das Kontaminations-Risiko viel zu hoch ist.

Dafür werden die glutenfreien Pancakes separat zubereitet und sind auch für Menschen mit Zöliakie etwas. Yippieh! Um wirklich sicher zu sein, habe ich während der Bestellung mehrfach erwähnt, dass sie auf jeden Fall separat zubereitet werden müssen und er das bitte noch einmal an die Küche weitergeben mag – es hat geklappt! 😊 Für diejenigen unter euch, die etwas Herzhaftes suchen, gibt es auch die Option glutenfreies Brot zu bestellen.


Nord Coast Coffee Roastery: Deichstraße 9 – 20459 Hamburg (in der Filiale war ich)

eine weitere Filiale gibt es hier: Eppendorfer Baum 20 (Eingang Isestrasse) – 20249 Hamburg


Meßmer Momentum

Der Spruch „Zeit für eine Tasse Gelassenheit“, der einen im Eingangsbereich begrüßt, trifft den Nagel auf den Kopf. Ein Besuch im Meßmer Momentum ist für jeden Teeliebhaber eine kleine Auszeit vom Alltag und bringt enorm viel Ruhe mit sich! Einfach die Seele bei beruhigender Musik baumeln lassen und abschalten.

Passend zu meinem Hamburgbesuch habe ich mich für eine Kanne „Japanese Symphony“ entschieden – einen weißen Tee mit Blütengeschmack, der von dem vollkommenen Klangerlebnis der Elbphilarmonie inspiriert ist. Hach, ich finde es ja immer interessant, wie Geschmäcker beschrieben werden. Aber ja, mit ein wenig Phantasie wurde die Beschreibung genau getroffen! 😊

Und ganz passend für die Tea-Time findet ihr auch eine kleine Auswahl an Häppchen und Scones auf der Karte. Und ja, es gibt auch glutenfreie Leckereien! 😊 Die glutenfreien Scones werden im Haus mit Schär Mehl gebacken. Die Bedienung berichtet mir, dass bei der Zubereitung darauf geachtet wird eine mögliche Kontamination zu vermeiden, die glutenfreien Scones jedoch im gleichen Backofen wie anderes Gebäck gebacken werden. Da muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er das mögliche Rest-Risiko einer Kontamination auf sich nehmen möchte. Ich war zumindest noch satt von den Pancakes in der Nord Coast Coffee Roastery, dass ich die Scones einfach nicht mehr in meinen Bauch bekommen hätte.


Meßmer Momentum: Am Kaiserkai 10 – 20457 Hamburg


Caspars

Das Caspars war meine letzte Station bei meinem Hamburg-Besuch. Und ich kann euch eins sagen: Ich bin überglücklich, dass ich den Stopp vor der Heimfahrt hier in Winterhude eingelegt und mich noch einmal richtig gestärkt habe! Wie auch im Knuth gibt es im Caspars auch die glutenfreien Brötchen von Resch & Frisch. Frisch aufgebacken kommen sie noch warm zum Tisch. Ha! Das reimt sich ja sogar! 😊

Zur Auswahl stehen Körnerbrötchen, normale Brötchen, Laugenstangen und Muffins – alles glutenfrei natürlich. Und für diejenigen unter euch, die zusätzlich noch eine Laktoseintoleranz haben, gibt es auch laktosefreie Milch! Ich kann euch den Chai Latte hier wirklich ans Herz legen – anstatt ein fertiges Pulver oder einen Sirup zu verwenden, wird der hier noch mit frisch aufgeschüttetem Tee hausgemacht!

Zur Auswahl gibt es auch immer glutenfreie Kuchen, die hier selbst gebacken werden. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass diese nicht unbedingt für Zöliakie-Betroffene geeignet sind, da sie mit denselben Utensilien wie der „normale“ Kuchen zubereitet werden. Aber falls ihr generell nur Gluten meidet oder eine Glutensensitivität habt und dadurch nicht so auf Spuren achten müsst, könnt ihr hier schlemmen, was das Zeug hält!

Auch wenn es schade ist, den Kuchen nicht mit Zöliakie essen zu können, finde ich es wirklich schön, wie offen und ehrlich hier mit dem Thema Kontamination umgegangen wird. Es wird einfach kein Geheimnis daraus gemacht, dass die hausgemachten Kuchen möglicherweise kontaminiert sein können. Genauso wünscht man sich das als Betroffener doch, oder? Eine klare Kommunikation, so dass man weiß, woran man ist. Daumen hoch und so! 🙂

Aber selbst wenn der hausgemachte Kuchen wegfällt, lohnt sich ein Besuch hier alleine für das sicher glutenfreie Frühstück – das gibt es ja schließlich auch den ganzen Tag! 😊


Caspars Café & Bistro: Jarrestraße 60 – 22303 Hamburg


Happy Donazz

Mit glutenfreien Donuts bekommt man mich doch immer. Filialen von Happy Donazz gibt es mittlerweile in ganz Deutschland – trotzdem habe ich es bisher einfach nicht geschafft bei einer anzuhalten. Die beste Gelegenheit also noch Wegzehrung für die Rückfahrt zu kaufen. Mit 3 € pro Stück sind die kleinen glutenfreien Kringel in verschiedenen Geschmacksrichtungen nicht unbedingt günstig. Aber wenn man sich glutenfrei ernährt, gewöhnt man sich ja recht schnell an die Preise.

Die Bedienung in der Filiale im Wandsbek Quarree war wirklich unheimlich nett und kannte sich super gut mit der Thematik aus – „Wie gut, dass die glutenfreien Donuts einzeln verschweißt sind. Das ist ja sonst wegen der Kontamination ganz schön schwierig.“ Der junge Mann erzählte mir, dass er vorher bereits in einer Diätküche gearbeitet hat – kein Wunder, dass er sich dann so gut mit dem Thema auskennt! Hach, wie schön es ist, wenn man verstanden wird.

Geschmacklich fand ich die Donuts leider nicht sooo grandios, dass ich zum Wiederholungskäufer werden könnte. Vielleicht wird ja irgendwann noch einmal etwas an der Rezeptur geändert – aktuell sind sie mir leider noch etwas zu trocken und geschmacklich nicht so recht meins. Aber da Geschmäcker ja immer verschieden sind, solltet ihr euch selbst ein Bild machen und einen Versuch wagen! 😊 Glutenfrei sind sie auf jeden Fall!


Happy Donazz:

Wandsbek Quarree – Wandsbeker Marktstraße 103–107 – 22041 Hamburg (hier war ich)

Hamburger Meile – Hamburger Straße 23 – 22083 Hamburg


Habt ihr noch Tipps für glutenfreie Cafés in Hamburg, die auch sicher für Zöliakie-Betroffene sind? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon! Keine Sorge, in den kommenden Wochen stelle ich euch auch meine liebsten Restaurants in der Hansestadt vor!

Und falls ihr noch auf der Suche nach Tipps seid, was ihr neben dem typischen Sightseeing in der Stadt auch vor den Toren Hamburgs erleben könnt, werdet ihr hier fündig!

Eure Anna ♥

2 Comments

  1. Nun, ich finde nach wie vor die glutenfreien Kuchen, Torten und Kekse im Cafe Beerental in Hamburg-Eißendorf sehr gut. Eigentlich ist es eine „Friedhofskonditorei“, da direkt nebenan halt der Friedhof liegt und dort viele Begräbnisfeiern stattfinden – aber die eher junge Besitzerin, die die Konditorei seit einigen Jahren leitet, macht da viel mehr draus. Und es ist halt nicht nur Cafe zum Hinsetzen, sondern halt auch klassische Konditorei zum Kaufen und mitnehmen. Ich habe mich mit ihr einmal länger unterhalten, sie kennt sich aus. Und vertragen hab ich auch immer alles. Also zumindest aus meiner Sicht ein Geheimtipp.

    • Anna Reply

      Liebe Daniela,

      vielen lieben dank für deinen Kommentar und dafür, dass du deinen Tipp mit uns teilst! Ich finde es immer schön, auf diesem Wege noch Ideen für den nächsten Besuch zu bekommen. Das klingt toll, dass sich die Inhaberin so gut auskennt. Weißt du zufällig auch, ob sie separate Backutensilien für ihre Leckereien verwendet?

      Viele liebe Grüße
      Anna

Write A Comment