Die Digital Health Heroes Awards 2019

Die Preisverleihung 2019

Auch in diesem Jahr wurden am vorletzten Wochenende zum vierten Mal in Folge im Rahmen des diesjährigen Allergiekongresses in Hannover die Digital Health Heroes Awards durch MeinAllergie-Portal verliehen.

In verschiedenen Kategorien werden hier Jahr für Jahr „besonders gelungene Kommunikations- und Informationsangebote zu Allergien“ – aber auch „nicht-allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sowie Differenzialdiagnosen“ geehrt. Der Schwerpunkt des Awards liegt auf der Kommunikation im Internet bzw. in digitaler Form, aber auch „offline“-Angebote werden einbezogen. Dabei geht es sowohl um Kommunikations- und Informationsangebote für Patienten als auch für Fachkreise.

Mein Allergie Portal

Mein Allergie Portal wurde quasi auch von Betroffenen für Betroffene gegründet – Sabine Jossé bekam vor einigen Jahren die Diagnose, dass sie gegen verschiedene Lebensmittel allergisch ist. Auch ihr Mann Herr Prof. Dr. Harald Jossé ist von Laktoseintoleranz und einer Pollenallergie betroffen. Je mehr sie sich mit dem Thema nach den Diagnosen beschäftigten, desto bewusster wurde ihnen, dass es zwar viele gute Informationsquellen gibt, aber diese weit verstreut im Internet kursieren. Also wurde die Idee geboren, allgemeine Informationen, aber auch „Informationen aus der medizinischen Praxis, neue Entwicklungen, Studien zu Ursachen und Behandlungsmethoden“ anderen Betroffenen gebündelt zur Verfügung zu stellen.

Mein Allergie Portal hat sich so in der Vergangenheit zu einer der führenden Plattformen entwickelt, die „medizinische Informationen bietet, praktische Tipps gibt und über allergenfreie Produkte informiert“. Besonders Interviews zu aktuellen Themen mit Medizinern, die über den aktuellen Stand der Forschung oder neue Erkenntnisse informieren, über Symptome, Diagnosen und Therapiemöglichkeiten aufklären stehen im Fokus.

Die diesjährige Preisverleihung

Ihr ahnt es bestimmt schon: Auch Glutenfreiumdiewelt war in diesem Jahr bei der Preisverleihung dabei und *Trommelwirbel* hat den diesjährigen Digital Health Heroes Award in der Kategorie „Nicht allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Zöliakie – Sektion Information“ verliehen bekommen.

Die Jury bewertete den Blog und das „vorbildliche Engagement

  • „als einen wichtigen Beitrag einer Betroffenen, der auf interessante Weise über die Möglichkeit trotz Zöliakie weltweit zu reisen, informiert und zum Reisen animiert
  • als eine optische schöne Seite mit zahlreichen Bildern aus aller Welt, die durchaus die Reiselust wecken können.“

Was bedeutet der Preis für mich?

Für mich hat es sich ein wenig angefühlt wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag. Auf gut Deutsch würde man wahrscheinlich sagen – ich war stolz wie Oskar. Wahrscheinlich mag es sich kitschig und abgedroschen anhören, aber die Auszeichnung bedeutet mir wirklich viel. Ich erinnere mich noch heute an die E-Mail, in der mir Herr Prof. Dr. Jossé mitgeteilt hat, dass der Blog in diesem Jahr zu den Preisträgern gehört. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie stolz und auf eine Art überwältigt ich in diesem Moment war.

Was für den einen nur eine große Urkunde sein mag, die man sich hübsch an seinen Schreibtisch stellen kann, ist der Preis für mich eine wunderbare Anerkennung. Eine Anerkennung dafür, dass ich einerseits mit meinem Blog wirklich auch einen Beitrag zur Aufklärungsarbeit für Zöliakie leiste, aber er vor allen Dingen auch für Betroffene eine Informationsquelle ist.  

Seit meiner eigenen Zöliakiediagnose vor 10 Jahren habe ich mir nie die Frage gestellt, wie es mit meiner Abenteuer- und Reiselust weiter gehen soll. Es war nie eine Frage, ob ich die Welt weiter entdecken werde, sondern nur wie. Natürlich hat sich mit der Zöliakie im Gepäck einiges geändert. Besonders die Vorbereitung meiner Reisen sieht nun anders aus als vorher und natürlich auch der Inhalt meines Koffers hat sich geändert. Aber nach wie vor befindet sich eine große Portion Neugierde und Entdeckerlust im Gepäck!

Ich bin davon überzeugt, dass mit ein wenig Planung, hilfreichen Tipps und nach einiger Zeit auch Routine jeder Betroffene reisen kann. Und genau dafür schreibe ich all meine Erfahrungen, Tipps und kleinen Reisegeschichten auf: Um meinen Lesern, also euch, Mut zu machen, die eigenen vier Wände zu verlassen und gemeinsam mit eurer Zöliakie den Alltag und die schönste Zeit des Jahres – den Urlaub – zu meistern.

Ich liebe es einfach von ganzem Herzen, euch mit meinem gesammelten Wissen und Erfahrungen bei eurem eigenen Reisen mit Zöliakie zu unterstützen. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, E-Mails und Nachrichten in den sozialen Netzwerken von euch zu erhalten, in denen ihr ich nach Empfehlungen und Ratschlägen fragt oder euch einfach dafür bedankt, dass euch einer meiner Beiträge bei eurer eigenen Reise geholfen hat. Aber genauso freue ich mich darüber, dass auch nicht von Zöliakie betroffene Leser sich für den Blog begeistern. Leser, deren Herz allgemein für Reisen schlägt und die sich für meine Reisegeschichten interessieren.

Ich möchte mich nicht nur bei Mein Allergie Portal für diese Ehrung und bei Herrn Prof. Dr. Jossé für die wundervolle Laudatio bedanken, sondern bei jedem einzelnen von euch. Vielen Dank dafür, dass ihr mit eurem Interesse zeigt, dass es sich zu schreiben lohnt – ohne euch und euer Interesse würde es den Blog nicht geben.

Auf viele weitere Jahre glutenfreiumdiewelt.de Auf viele weitere Blogbeiträge und Reisegeschichten. Wunderschöne Reisemomente und unzählige glutenfreie Gerichte und Neuentdeckungen!

 

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!