Perfekt als Beilage oder Zwischenmahlzeit

[glutenfrei, laktosefrei, vegetarisch, ohne Soja]

Obwohl die Feiertage erst einmal hinter uns liegen, kann ich mich noch nicht ganz von den gefüllten Birnenhälften trennen. Wie heißt es so schön? Nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen? 😊 Ursprünglich waren gefüllte Birnenhälften Zuhause immer eine unverzichtbare Beilage für die Feiertage. Während sonst als Füllung ganz klassisch Preiselbeeren genutzt wurden, habe ich in diesem Jahr die fancy Variante mit Blauschimmelkäse und Walnüssen getestet! Mit ein wenig Honig verfeinert ist das kleine Gericht (wenn man es so nennen möchte) wirklich der Knüller. Eine wahnsinnig gute Kombination aus der Süße der Frucht und dem herzhaften Käse. Zumindest für diejenigen, die genauso große Käsefans wie ich sind! 😊

gefüllte Birnenhälften mit Blauschimmelkäse
Gefüllte Birnenhälften eignen sich super als Beilage oder kleine Zwischenmahlzeit!

Ich habe mich ja schon vor einiger Zeit als absoluter Beilagenfan geoutet! Für mich könnte ein Gang auch quasi nur aus verschiedenen Beilagen bestehen. So ein bisschen, wie beim Tapasessen. Hier eine Birnenhälfte, da ein paar Maronen, ein wenig Apfel-Rotkohl, eine Scheibe glutenfreies Baguette oder leckere Knödel mit Soße! Hach, alleine das klingt für mich schon perfekt. Habt ihr auch so ganz bestimmte Komponenten, die bei keinem Festessen fehlen dürfen?

Die Birnen eignen sich aber auch perfekt an Nicht-Feiertagen! Sie sind einfach zubereitet und machen sich auch richtig gut als kleine Zwischenmahlzeit oder als Beigabe zu einem winterlichen Salat! Oder als Grillbeilage im Sommer. Ihr seht – gefüllte Birnenhälften passen eigentlich das ganze Jahr lang zu jedem Anlass. Und weil es so einfach ist, eignet es sich auch hervorragend für ein schnelles Mittagessen oder als kleiner Begleiter für einen Salat oder eine Schnitte Brot.

Zubereitung: überbackene Birnen

Bei den Birnen rate ich euch, möglichst saftige und nicht zu feste Früchte zu nehmen, da diese recht lange im Ofen garen müssen. Ich hatte mich für eine dunkelrote Sorte entschieden, die nach 30 Minuten bereits die perfekte Konsistenz hatte. Nicht zu weich, aber auch noch etwas bissfest. Aldente quasi! 🙂 Bei dem Käse finde ich einen leckeren Roquefort oder Stilton perfekt – im Gegensatz zu den Früchten darf der natürlich durch die Wärme schön verlaufen! Hach, da bekomme ich direkt schon wieder Appetit! 😊 Sollten die Walnüsse und der Käse bereits schon recht braun sein, die Früchte jedoch noch zu hart: einfach mit Alufolie abdecken und noch etwas im Backofen lassen!

Zutaten

Die Mengenangaben sind auf 3-4 Portionen ausgelegt. Je nach Bedarf können natürlich auch mehr oder weniger Birnen zubereitet werden. Und selbstverständlich könnt ihr je nach Geschmack auch die Mengenangaben anpassen – in diesem Rezept sind die Gramm-Angaben eher als Empfehlung zu sehen!

  • 3 Birnen (nicht mehr zu hart)
  • ca. 100 g Blauschimmelkäse (z.B. Roquefort oder Stilton) – je nach Bedarf darauf achten, ob er laktosefrei ist
  • eine Hand voll (ca. 25-30 g) Walnüsse – grob gehackt
  • Honig
  • einige Stiele Thymian – je nach Geschmack
  • etw. Öl (z.B. Sonnenblume oder Kokos)
Überbackene Birnen passen überall zu!
Rezept für gefüllte Birnenhälften

Zubereitung

  1. Birnen waschen, der Länge nach halbieren und das Kerngehäuse entfernen.
  2. Die Birnenhälften in einer Auflaufform verteilen und mit etwas Öl bepinseln.
  3. Die Früchte mit Käse- und Walnussstückchen füllen und mit Honig beträufeln.
  4. Wer mag, kann noch einige Stiele Thymian auf die Birnenhälften geben.
  5. In den Ofen geben und bei 180° Ober-/Unterhitze so lange garen, bis der Käse verläuft und die Früchte weich werden. Die Garzeit hängt von der Sorte und dem Reifegrad der Früchte ab. Während manche Sorten ca. 40-45 Minuten garen, brauchen andere hingegen nur 15-20 Minuten. Zur Sicherheit könnt ihr zwischendurch immer mal mit einem kleinen Stäbchen oder spitzten Messer hineinpieksen und gucken, wie gar die Früchte sind. Pauschal würde ich ca. 25 Minuten als Garzeit angeben.

Tipp: Der Ofen muss bei diesem Rezept nicht unbedingt vorgeheizt werden.

Rezpt: gefüllte Birnenhälften

Ich wünsche euch viel Freude beim „Nachkochen“. Berichtet mir gerne in den Kommentaren, ob ihr solche Kombinationen mögt! Ich nehme auch gerne Rezeptwünsche entgegen! 🙂

Eure Anna ♥

2 Comments

  1. Helmut Stahl Reply

    Eine tolle Kombination, von der ich alle Teile liebe! Als kleine Mahlzeit genau das richtige!

    • Anna Reply

      Ohh, das fret mich sehr! Bei bestimmten Käsesorten scheiden sich ja oft die Geister! 🙂 Jaa, als kleine Zwischenmahlzeit eignen sie sich wirklich wunderbar – und viel Arbeit macht es auch nicht! 🙂

Write A Comment