Butterbrot auf Schwedisch

… mit Kürbiscreme und Pfifferlingen

Dieser Artikel enthält Werbung für Fria.

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja]

Belegte Brote sind in ganz Skandinavien unglaublich beliebt. Was in Dänemark das bekannte Smørrebrød ist, heißt in Schweden Smörgås, bzw. Smörgåsar. Dick belegte Brote mit allerhand Leckereien – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Also weit mehr als „nur“ ein schnödes Butterbrot. Smörgåsar können mal als Vorspeise gereicht, zum Picknick mitgenommen werden oder als richtige Hauptmahlzeit durchgehen. Und ich verrate so viel: Das herbstliche Smörgås, das ich heute für euch im Gepäck habe, geht allemal als Hauptgang durch!

Passend zur Saison belegen wir unsere schwedische Deluxe-Butterbrot-Version heute mit herbstlichen Pfifferlingen, einer köstlichen Creme aus Hokkaido und Feta und natürlich Lachs. Perfekt, um es sich zu Hause gemütlich zu machen und von Schweden zu träumen. Mit knisterndem Kaminfeuer oder gemütlichem Kerzenlicht kann man den fallenden Blättern vor dem Fenster zusehen und sich selbst mit einer herbstlichen Leckerei verwöhnen.

Herbstliches

Wenn wir aktuell schon nicht nach Lust und Laune reisen dürfen, können wir zumindest in Gedanken von Zuhause aus eine kleine kulinarische Herbstreise nach Schweden unternehmen. Dick eingemummelt durch die hübschen Gassen von Stockholms Altstadt Gamla Stan schlendern, die bunten und urigen Häuschen bewundern und zum Aufwärmen in einem der hübschen Cafés einkehren. Oder wie wäre es mit einer kleinen Bootstour bis raus zu den vorgelagerten Schäreninseln? Hach Schweden, ich vermisse dich!

Schweden und Skandinavien an sich sind ja heimlich so richtige Sehnsuchtsorte von uns Zöliakie-Betroffenen, oder? Tolle und leckere glutenfreie Produkte, die oft erst einige Zeit später den Weg auch in unsere heimischen Supermärkte finden. Unbeschwertes Essen in den Restaurants und ein großes Verständnis für glutenfreies Leben. Ich weiß heute noch, wie begeistert ich vor einigen Jahren bei meinem ersten Schwedenbesuch von der glutenfreien Auswahl in den Supermärkten Göteborgs war. Nicht nur die Regale, sondern auch die Tiefkühltruhen waren hier so unglaublich vielfältig mit glutenfreien Produkten gefüllt! Da konnte man damals schon richtig neidisch werden. Ihr könnt euch vorstellen, wie glücklich ich war, als auch endlich meine schwedischen Lieblingsprodukte von Fria den Weg in deutsche Tiefkühltruhen gefunden haben.

Das körnige Brot von Fria schmeckt so gut!
Die glutenfreien Brote von Fria sind unglaublich lecker!

Über Fria

Fria ist in Schweden die Nr. 1, wenn es um glutenfreie Tiefkühlbackwaren geht. Von süßen Leckereien bis hin zu herzhaften Broten und Brötchen gibt es einiges. Auch wenn aktuell die Produktpalette in Schweden noch etwas größer als in Deutschland ist, gibt es meine absoluten Highlights Gott sei Dank auch im deutschen Einzelhandel. Also muss man nicht immer sehnsüchtig auf die nächste Reise nach Schweden warten, um sich mit köstlichen Zimtschnecken oder dem bekannten Browniekuchen (Kladdkaka) einzudecken. Ich sage es euch: Glücksgefühle pur! Einen Überblick über die Produkte, die es aktuell in Deutschland zu kaufen gibt, findet ihr auf der Homepage von Fria.

Fria wurde Ende der 1990er-Jahre von Lena Adås und ihrem Mann Gunnar als glutenfreie Bäckerei in der Nähe von Göteborg in Schweden gegründet. Sie waren zwar davon überzeugt, dass der Bedarf für glutenfreie Brote da ist, jedoch hätten sie nie mit solch einer Nachfrage gerechnet. Aber sind wir mal ganz ehrlich: Wenn das Brot und die anderen Leckereien immer schon sooo gut geschmeckt haben, ist der Ansturm doch klar, oder? 😊

Wo bekomme ich Fria-Produkte?

Fria-Produkte bekommt ihr in verschiedenen Supermärkten in ganz Deutschland – natürlich kann hier die Auswahl variieren, da jeder Markt selbst entscheidet, was er an Produkten in sein Sortiment aufnimmt. Neben real, der die Produkte bundesweit führt, sind mit tegut, Edeka, Marktkauf und Feneberg noch weitere Supermarktketten dabei, die Produkte von Fria in ihren Tiefkühltheken anbieten.

Guckt doch mal auf der Fria-Seite, wo genau ihr die glutenfreien Leckereien bekommt. Während ich die Produkte sonst meist immer im Einzelhandel gekauft habe, konnte ich bei diesem Mal den Lieferservice von Lieferello testen – sicher verpackt und mit einer guten Ladung Trockeneis wurden die Sachen sicher vor der Haustüre abgeliefert! Falls ihr also in den Supermärkten in eurem Umkreis nicht fündig werdet oder ein bestimmtes Wunsch-Produkt nicht bekommt, ist das auf jeden Fall eine tolle Option!

Die glutenfreien Backwaren sind bereits fertig gebacken und nach kurzer Auftauzeit verzehrfertig. Wie bei jedem Gebäck schmecken sie noch einen Ticken besser, wenn sie kurz aufgebacken und dann noch warm vernascht werden. Dann schmecken sie wirklich so, als wenn man sie gerade frisch gebacken hätte. Ich meine, was gibt es Besseres als noch warme Zimtschnecken oder kross aufgebackene Brotscheiben? Aber besonders bei dem Brot muss ich etwas einlenken – besonders das Vollkornbrot schmeckt bereits „nur“ aufgetaut schon richtig gut – schön saftig und einfach lecker.  

Aber bevor ich euch hier weiter vorschwärme, lasst uns doch einfach anfangen – unsere herbstlichen Smörgåsar warten!

Zubereitung von herbstlichem Smörgåsar.
Herbstliches Smörgåsar - glutenfrei natürlich.

Zutaten

Für die Kürbis-Feta-Creme

(ergibt 1 kleines Gläschen – bei Bedarf die Mengen verdoppeln)

  • 100 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 75 g Feta oder Hüttenkäse (evtl. laktosefrei)
  • etw. Olivenöl
  • etw. Chili und Pfeffer

Für die Brote

  • 500 g Pfifferlinge (am besten frisch) oder andere herbstliche Pilze
  • 1 kleine Schalotte – fein geschnitten
  • etw. Salz und Pfeffer
Zutaten für ein herbstliches Smörgåsar.
Zubereitung der Brote

Zubereitung

Kürbis-Feta-Creme

  1. Backofen auf 180 ° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbis waschen und verzehrfertig machen.
  3. 100 g Kürbis in Stücke geschnitten mit der Knoblauchzehe und etwas Olivenöl ca. 20-25 Minuten im Backofen garen.
  4. Kürbis und Knoblauch abkühlen lassen und dann in der Küchenmaschine gemeinsam mit dem Feta, einem kleinen Schuss Olivenöl und den Gewürzen zu einer glatten Creme verarbeiten. In ein Gläschen gefüllt im Kühlschrank aufbewahren.

Pilze

  1. Pilze reinigen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. In einer Pfanne Öl erhitzen und die fein geschnittene Schalotte glasig anbraten.
  3. Die Pilze hinzugeben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. So lange in der Pfanne braten, bis sie gar sind.

Brote

  1. Brote kurz auftoasten, mit der Fetacreme bestreichen und mit den Pilzen belegen.
  2. Eine weitere Scheibe Brot mit Creme bestreichen und quasi als zweite Lage auf die Pilze legen und mit geräuchertem Lachs garnieren. Mit etwas Dill dekorieren – fertig!
  3. Am besten noch servieren, so lange die Pilze warm sind!
Herbstliches Smörgåsar - perfekt als Hauptmahlzeit
Herbstliches Smörgåsar mit Lachs

Habt ihr auch ein schwedisches Lieblingsgericht oder vielleicht ein Produkt von Fria, das ihr besonders gerne mögt? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon! Hier findet ihr auch noch mein Rezept für die köstlichen schwedischen Chokladbollar.

Eure Anna ♥

Write A Comment