• NRW, Deutschland.
Rezept: Pancake Cereals

Pancake Cereals

Perfekt als Frühstück oder Snack zwischendurch

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Schär.]

Pancake Cereals sind aktuell wohl genauso im Trend wie vor einigen Wochen der koreanische Dalgona Coffee, der in Nullkommanichts die sozialen Netzwerke erobert hat. Foodtrend 2.0 quasi. Aber mit solchen Trends ist das ja immer so ein Ding. Sehen sie nur hübsch aus, oder schmecken sie auch? Ich kann euch beruhigen – die Pancake Cereals schmecken himmlisch. Aber sind wir mal ganz ehrlich: Was kann man mit Pancakes schon falsch machen, oder? 🙂

Pancake Cereals sind super als Frühstück

Egal, ob mit Beeren und Früchten als Frühstücksbowl oder ganz klassisch pur mit einem Stückchen Butter und Honig – Cereal Pancakes passen einfach überall. Obwohl man ja nicht unbedingt jeden Trend mitmachen muss, haben die kleinen Pancakes es mir schon angetan! Irgendwie klar, dass ich die Pancake Cereals als großer Frühstücksfan auch mal testen musste.

Auch wenn ich unter der Woche einfach zu faul dazu wäre, die kleinen Mini-Pancakes zuzubereiten, lohnt sich der Aufwand am Wochenende schon, um sich etwas Abwechslung auf den Teller bzw. in die Müslischale zu zaubern. Natürlich könnte man aus dem Teig auch ganz normale Pancakes zaubern, aber das Besondere daran sind doch die kleinen Häppchen. Und was soll ich sagen? Es macht einfach Spaß!

Ich habe mich durchprobiert – am liebsten mag ich die Pancake Cereals entweder ganz nackig mit einem Stückchen Butter und etwas Honig oder zu leckerem Skyr mit frischen Früchten!

Die kleinen Teig-Tupfer lassen sich am besten mit dem Spritzbeutel mit einer mittelgroßen Kanüle in die heiße Pfanne spritzen. Die kleinen Pancakes brauchen nur kurze Zeit in der heißen Pfanne, bis sie gewendet werden können. Sobald die Unterseite gar ist, lassen sie sich leicht von der Pfanne lösen.

Natürlich könnte man sie einfach mit dem Pfannenwender drehen – jedoch empfehlen sich hier entweder Asia-Stäbchen oder ein kleiner Holzspieß, um die tolle Form zu halten. Den kleinen Holzspieß finde ich am bequemsten. Damit kann man auch super testen, ob die Pancakes schon durch sind und sich wenden lassen. Keine Sorge, das hört sich umständlicher an, als es in Wirklichkeit ist. Achtung, Wortspiel: Den „Dreh“ habt ihr schnell raus?.

Rezept: Pancake Cereals

Das perfekte Pancake-Rezept scheint ja immer eine Philosophie für sich zu sein. Manche schwören auf Joghurt als Zutat, andere auf Milch oder Buttermilch und bei wiederum anderen darf der Schuss Mineralwasser auf keinen Fall fehlen, um die gewünschte Fluffigkeit hinzubekommen. Bei mir darf beispielsweise der Zimt nicht fehlen – aber das kennt ihr bei mir ja schon, oder? 🙂

Bei dem Mehl habe ich mich für das Schär Mehl Farine entschieden – mein Liebling für alle Leckereien, die in Richtung Pfannekuchen, Crêpes & co. gehen! Bei dem Universalmehl habe ich immer das Gefühl, einen verlässlichen Partner an meiner Seite zu haben, der einem auch einige Backfehler verzeiht und immer tolle Ergebnisse liefert! Auch für Spätzle und Schupfnudeln eignet sich das Mehl Farine großartig – aber das ist ein anderes Thema! 🙂 Lasst uns Cereal Pancakes backen:

Zutaten

  • 180 g Schär Mehl Farine
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 Pr. Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1 Ei
  • 30 g Butter (flüssig)
  • ¼ TL Zimt (oder nach Bedarf auch mehr)
  • 200 ml Buttermilch (evtl. laktosefrei)
  • 50 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
Topping nach Bedarf
  • Joghurt, Quark oder Skyr (evtl. laktosefrei)
  • Beeren
  • Honig
  • Butter (evtl. laktosefrei)
Pancake Cereals schmecken super mit Butter und Honig

Zubereitung

  1. Das Mehl sieben und die restlichen trockenen Zutaten darunter mischen.
  2. Die flüssige Butter mit dem Ei schaumig aufschlagen und gemeinsam mit der Buttermilch und dem Mineralwasser unter die Mehlmischung geben. So lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Etwas Fett in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen. Hitze reduzieren und nun nach und nach die kleinen Pancakes portionenweise mit einem Spritzbeutel in die heiße Pfanne spritzen. Genügend Platz zwischen den Küchlein lassen, damit man sie bequem umdrehen kann. Nach ca. einer halben Minute sind die Pancakes angebräunt und können umgedreht werden – hier kommt es auf die Temperatur der Pfanne an.
  4. Die fertigen Mini Pancakes in eine Müslischale geben und den Vorgang so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Pancake Cereals mit etwas Butter, Beeren, Honig und/oder Joghurt servieren. Am besten schmecken sie noch warm!
Die kleinen Pancakes lassen sich auch super stapeln

Habt ihr die süßen Pancake Cereals schon einmal ausprobiert? Seid ihr auch so begeistert wie ich? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon! Vielleicht ist die leckere schokoladige Nicecream ja auch etwas für euch?

Eure Anna ♥

P.S.: Die Pancake Cereals kann man auch wunderbar einfrieren! Wenn man sie dann tiefgefroren mit einem Stückchen Butter oder etwas Fett in der Pfanne anbrät, schmecken sie wie frisch gebacken!


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!