Schwarzwälder Kirschwaffeln mit frischen Kirschen

Schwarzwälder Kirschwaffeln

Ein Schoko- und Kirschtraum

[glutenfrei, laktosefrei]

Hach, die Kirschsaison muss man doch einfach ausnutzen! Das schreit doch schon nach einem Waffelrezept für köstliche Schwarzwälder Kirschwaffeln, oder? Auch wenn in diesem Jahr gar nicht so viele der leckeren Früchtchen auf dem Kirschbaum im Garten wachsen, muss man spätestens auf dem Markt oder Supermarkt zugreifen, wenn sie so schön saftig strahlen!

Als Kind habe ich es schon geliebt, mir nach und nach unzählige süße Kirschen in den Mund zu stopfen und die Kirschkerne gekonnt möglichst weit auf den Rasen zu spucken. Mein Papa hatte wahrscheinlich danach immer große Freude beim Rasenmähen. Das mit dem Kirschkernspucken lasse ich mittlerweile sein, dafür liebe ich Kirschen an sich aber immer noch genauso wie früher! Egal, ob frisch vom Baum, als Marmelade oder im Kuchen – oder eben zu Waffeln!

Auch wenn typischer Schwarzwälder Kirschkuchen mit Kirschen aus dem Glas zubereitet wird, habe ich das Ganze etwas abgewandelt – anstatt Kuchen gibt es Waffeln und anstatt eingemachten Kirschen gibt es frische!

Schwarzwälder Kirschwaffeln mit frischen Kirschen

Die Mengenangaben für die Waffeln reichen für ca. 7 große belgische Waffeln. Die Mengen für die Sahne und Kirschen habe ich so berechnet, dass man jede der Waffeln mit Sahne und Kirschen wie auf den Fotos hier dekorieren kann. Sollte euch das zu viel sein, könnt ihr natürlich auch weniger von der Sahne und den Kirschen zubereiten. Pro Person würde ich 1-2 Waffeln rechnen. Für mich hat eine vollkommen ausgereicht. Meine Testesser haben zwei verputzt. Also hängt das ganz von eurem Appetit ab😊.

Nachdem die Kirschen entsteint sind, werden sie auf niedriger bis mittlerer Stufe in einem kleinen Topf erhitzt. Zusätzliche Flüssigkeit braucht man dafür nicht – nach einigen Minuten auf dem Herd geben die Kirschen selbst genug ihres Saftes ab. Würde man nun noch zusätzlichen Saft oder Wasser hinzugeben, würde das Ganze zu wässrig. Wer mag, kann die Kirschen mit etwas angerührter Stärke andicken. Kann man, muss man aber nicht😊.

frische Kirschen gehören einfach zum Sommer!

Ich lasse sie immer ca. 25-30 Minuten vor sich hinköcheln, damit sie noch schön Biss haben und noch etwas an frische Kirschen erinnern. Aber keine Sorge: Ihr könnt natürlich auch ganz klassisch die aus dem Glas nehmen. Auf jeden Fall die günstigere und einfachere Variante!

Rezept: Schwarzwälder Kirschwaffeln mit frischen Kirschen

Und ja, die Waffeln sind meine absoluten Schoko-Lieblinge! Durch die backechten Schokodrops finde ich sie einfach unglaublich lecker – am besten schmecken sie ja natürlich, wenn sie noch warm sind! Um zu vermeiden, dass die Waffeln austrocknen, empfehle ich euch, sie auf einem Teller nach und nach zu stapeln, sobald sie aus dem Waffeleisen kommen. Und solltet ihr sie auf Vorrat backen, lege ich euch ans Herz, sie in eine Butterbrotdose oder Box zu packen! Dann bleiben sie schön feucht!

Zutaten

Für die Waffeln
  • 100 g Margarine (flüssig)
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 200 g glutenfreies Mehl (Universalmischung für Kuchen)
  • 50 g Stärkemehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • eine Pr. Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 25 g Backkakao
  • 60 ml Milch (evtl. laktosefrei)
  • 60 ml Sprudelwasser
  • 50 g Schokotropfen (backfest)
Für die Kirschen
  • 1 kg frische Kirschen
  • evtl. 1 TL Stärkemehl
  • etw. Wasser
Für die Sahne
  • 400 g Sahne (evtl. laktosefrei)
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • 2 Pk. Vanillinzucker
  • 30 g Zartbitterschokolade (geraspelt)
Zubereitung
Waffeln
  1. Eier trennen. Eigelb, Margarine und Zucker schaumig schlagen.
  2. Mehl und Stärkemehl sieben, gemahlene Mandeln, Salz, Backpulver und Kakao untermischen.
  3. Eiweiß steif schlagen.
  4. Die trockenen Zutaten mit dem Mineralwasser und der Milch zu der schaumigen Eiermasse geben und glattrühren. Das steif geschlagene Eiweiß und Schokotropfen unterheben.
  5. Nacheinander im Waffeleisen backen und die fertigen Waffeln auf einem Teller aufeinanderstapeln, damit sie nicht austrocknen (s.o.).
Kirschen
  1. Kirschen waschen und entsteinen (oder Kirschen aus dem Glas nehmen).
  2. Auf kleiner bis mittlerer Stufe in einem Kochtopf ca. 25-30 Minuten köcheln lassen.
  3. Je nach Geschmack mit etwas Speisestärke andicken. Dafür einen TL Stärke in etwas Wasser oder dem Kirschsaft anrühren und unter die Kirschen rühren. Um Klümpchen zu vermeiden, sollte genügend Flüssigkeit zum Anrühren genommen werden!
gekochte Kirschen für Schwarzwälder Kirsch Waffeln
Sahne & Schoki
  1. Die kalte Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker aufschlagen.
  2. Die Zartbitterschokolade ganz fein raspeln.

Die Waffeln schmecken am besten noch warm! Serviert werden sie mit den Kirschen, einem Schlag Sahne und geraspelter Zartbitterschokolade – wie perfekte Schwarzwälder Kirschwaffeln eben sein müssen! Seid ihr auch so Kirschfans wie ich? Dann schmecken euch die Waffeln bestimmt großartig! Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon!

Vielleicht sind ja auch die herzhaften Waffeln oder Karottenwaffeln etwas für euch?

Eure Anna ♥


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!