• NRW, Deutschland.
Rezept glutenfreie laktosefreie Apple Pie

Apple Pie

Lasst uns gemeinsam den Apple Pie Day feiern!

[glutenfrei, laktosefrei]

[Der Beitrag enthält Werbung für LactoJoy.]

 

Leute, heute ist in den USA offizieller National Apple Pie Day. Grund genug, in Erinnerungen zu schwelgen und euch mein liebstes Apple Pie Rezept zu verraten! Aber um ehrlich zu sein, könnte für mich jeder Tag Apfelkuchentag sein! Einer meiner absoluten Lieblinge, wenn es um Kuchen geht.

Die Zubereitung von Apple Pie ist eine Philosophie für sich. Es fängt schon bei den Zutaten des Teiges an – manche schwören auf eine Mischung aus Butter und Pflanzenfett. Der eine verwenden Eier, der andere nicht. Es gibt nicht das eine universelle Apple Pie Rezept, sondern wahrscheinlich genauso viele, wie es Apple Pie Bäcker gibt. Mir ist es wichtig, dass der Teig schön knusprig aber nicht trocken ist und die Apfelstückchen nicht wie bei einem deutschen oder niederländischen Apfelkuchen zerfallen, sondern auch nach dem Backen noch knackig sind. Rezept Apple Pie glutenfrei

Bei der Verzierung habe ich auf ein einfaches Flecht-Muster gesetzt. Aber darf ich euch was verraten? Das habe ich nur für euch gemacht – damit es auf den Fotos hübsch aussieht! ? Ihr könnt dafür auch einfach eine Teig-Decke ausrollen und ein paar Löchlein hineinschneiden, damit der Dampf beim Backen entweichen kann. Es muss nicht immer unglaublich aufwändig verziert sein, keine Sorge. Und zur Not gibt es doch auch immer noch die Geheimwaffe Puderzucker. Damit sieht doch jede Kuchendecke hübsch aus!

 

Wie rolle ich am besten den Teig aus?

Nachdem der Teig im Kühlschrank gut durchgekühlt ist, teilt ihr ihn in zwei Teile im Verhältnis 2/3 zu 1/3. Es gibt zwar fancy Hüllen, in denen ihr den Pie-Teig ausrollen könnt und so schon die perfekte Form und Größe habt – aber es klappt auch ganz gut zwischen zwei Backpapierbögen! Wichtig ist es, dass der Teig kalt ist!

Das Geheimnis für eine kinderleichte Verarbeitung des Teiges ist die Kälte der Zutaten.

Als Maß könnt ihr immer wieder eure Backform nehmen und „anhalten“, in die der Teig später passen soll. Wie früher, wenn man als Kind keine neuen Sachen im Geschäft anprobieren wollte und Mama die Pullis und Hosen Pi mal Daumen nach Augenmaß abgemessen hat. So ist das auch mit dem Teig und der Form. ? Sollte der Teig während der Verarbeitung zu klebrig werden, kann man ihn einfach nochmal für 10-15 Minuten in den Kühlschrank oder kurz in das Gefrierfach legen.

Apple Pie Rezept glutenfrei laktosefrei

 

Hilfe, ich habe keine Pie-Form!

Das war auch meine erste Reaktion – aber bei der Menge an Backformen in meinen Schränken, sollte es nicht noch eine zusätzliche Form sein. Ihr könnt die Pie auch wunderbar in einer 20er Springform oder Tarte-Form backen! Die Teigmenge des Rezeptes ist für eine 20er Springform mit einem 7 cm hohen Rand ausgelegt – wenn der Teig etwas dünner ausgerollt wird, passt er auch in eine 23er Form.

Pies erinnern mich immer an New York!

Pies erinnern mich immer an meine New York Besuche. Neben Doughnuts, Bagels, Cupcakes und French Toasts gehören die verschiedensten Pies auch ganz oben mit auf die typische USA-Schlemmerliste! Hach, wie gerne ich an die Besuche in den kleinen Bäckereien in New York zurückdenke und mich am liebsten durch das ganze Angebot futtern würde! Am liebsten würde ich mir gerade eine Leckerei holen und mich damit in den Central Park setzen und ein wenig die Ruhe vom Großstadttrubel genießen! Aber wisst ihr was? Mit dem Apple Pie kann man sich auch wunderbar von Zuhause aus in die Ferne träumen! Perfekt passt Vanilleeis dazu – da könnte ich mich reinlegen!

 

Darf ich euch meine Reisebegleiter vorstellen?

Habt ihr so wie ich auch zusätzlich noch eine Laktoseintoleranz? Dann kennt ihr dieses Phänomen bestimmt, wenn ihr auf der Suche nach Leckereien seid. Oft muss man sich zwischen glutenfrei oder laktosefrei entscheiden. Entweder wurde Butter oder Milchschokolade verwendet oder der Frischkäse auf dem glutenfreie Bagel ist nicht laktosefrei. Für die Fälle habe ich immer meine Laktase-Tabletten von LactoJoy in der Tasche. Quasi meine kleinen Helfer in der Not. Ich muss gestehen, dass ich eine Zeit lang getestet habe, ob ich wieder ein wenig Laktose vertrage. Mal hier einen Kaffee mit Milch, da etwas Schokolade und Gebäck. Naja, was soll ich sagen? Ich vertrage es immer noch nicht gut! Also setze ich nach wie vor auf meine kleinen Helfer von LactoJoy, so dass ich zumindest unterwegs „nur“ auf glutenfreie Gerichte achten muss.

Die Laktase-Tabletten sind vegan und auch für Menschen mit weiteren Unverträglichkeiten super geeignet, da sie fruktose-, gluten- und histaminfrei sind. Bei anderen Präparaten war ich mir früher nie so sicher, wie ich die Tabletten oder das Pulver dosieren soll. Ich hatte immer die Sorge, dass ich zu wenig Laktase zu mir nehme – das passiert bei der hohen Dosierung von 14.500 FCC bei LactoJoy nicht. Auf der Homepage von LactoJoy findet ihr unter den FAQs alle Antworten auf eure Fragen, die euch vielleicht im Kopf rumschwirren. Was bedeutet FCC? Wie viel Laktase sollte ich mit meiner Laktoseintoleranz nehmen, um ein Glas Milch sorgenfrei trinken zu können? Kann man Laktase-Präparate überdosieren?

Auch in der aktuellen Situation, in der man gerne seine lokalen Restaurants unterstützt und öfter mal bestellt, tun die Tabletten mir gute Dienste. So kann ich auch ohne Sorge bei meinem Lieblings-Italiener glutenfreie Pizza mit normalem Käse bestellen. Hach, so unbeschwert macht das Essen doch direkt wieder mehr Spaß!

Rezept glutenfreie Apple Pie

Rezept-Update 24.05.2020:

Ich habe ein Update für euch! Ich liebe den Apple Pie so sehr, dass ich sie heute noch einmal gebacken habe. Und dabei habe ich direkt die Chance genutzt, noch etwas an der Rezeptur des Teiges zu feilen. In der Ursprungsversion habe ich noch einen gestrichenen Teelöffel Flohsamenschalen (angedickt mit 80 ml kaltem Wasser) genutzt, damit der Teig schön geschmeidig bei der Verarbeitung ist. Aber heute habe ich die Flohsamenschalen weggelassen und einfach nur das kalte Wasser an den Teig gegeben – so wird der Pie Teig noch etwas krosser und unheimlich lecker. Das Xanthan und die Butter halten den Teig wunderbar zusammen. Das Rezept und die Zutaten habe ich dementsprechend angepasst. Wer das „alte“ Rezept vermisst: Einfach die 80 ml eiskaltes Wasser mit einem gestrichenen TL Flohsamenschalen mischen, andicken lassen und zum Teig geben.

Zutaten

Für den Teig
  • 200 g glutenfreies Universalmehl für Kuchen
  • 80 g Stärkemehl (Kartoffelstärke)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • eine gute Prise Salz
  • 30 g Puderzucker
  • 1 gestr. TL Xanthan
  • 2 Eier (kalt!)
  • 80 ml Wasser (kalt!)
  • 190 g kalte Butter (evtl. laktosefrei)
Für die Füllung
  • 850 g Äpfel (4 mittelgroße)
  • Saft v. ½ Zitrone
  • Wasser
  • 2 EL Stärkemehl (Kartoffelstärke) oder glutenfreies Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Rohrzucker
  • 2 TL Vanilleessenz (kein Konzentrat! 🙂 )
  • etw. Muskatnuss
Für die Glasur
  • 1 Eigelb
  • 1 El Milch
  • Rohzucker zum Bestreuen
Für die Form
  • Fett
  • Paniermehl

Apple Pie glutenfrei laktosefrei mit Vanilleeis

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermengen, die Eier und das kalte Wasser unterrühren und zum Schluss noch die kalte Butter in Flocken hinzugeben. Am einfachsten kann man den Teig mit einem Flachrührer oder Knethaken untermengen. Der Teig sollte nicht zu lange geknetet werden. Nur gerade so, dass die Butter gut eingearbeitet ist und man eine schöne Kugel daraus formen kann. Es ist nicht schlimm, wenn noch einzelne Stückchen Butter zu sehen sind. Die Teigkugel wird für mindestens eine Stunde in Frischhaltefolie gewickelt oder in einer luftdichten Box verstaut in den Kühlschrank gestellt – am besten ist es aber, wenn er über Nacht durchziehen kann.
  2. Die Äpfel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Damit die Apfelstücke nicht braun werden, können sie in einer Schale mit dem Saft von ½ Zitrone und Wasser „zwischengelagert“ werden. Das ist jedoch optional und muss nicht unbedingt sein!
  3. Sobald der Teig gut durchgekühlt ist, wird er in zwei Teile im Verhältnis 2/3 & 1/3 geteilt. Beide Teile werden jeweils zwischen zwei Bögen Backpapier ausgerollt. Mit der Backform, die ihr verwendet, könnt ihr immer Maß nehmen, wie dünn der Teig ausgerollt werden muss – plant hier natürlich auch den Rand mit ein! ? Die beiden Teigplatten kommen vor der Weiterverarbeitung noch einmal für min. 10 Minuten in den Kühlschrank oder für einige Minuten ins Gefrierfach.
  4. In der Zwischenzeit kann der Backofen auf 200 ° C bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden und die Backform eingefettet und mit Paniermehl ausgestreut werden.
  5. Die Äpfel aus dem Zitronenwasser nehmen und mit einem Küchentuch abtupfen. Mit dem Zimt, Rohrzucker, Vanilleessenz und etw. Muskatnuss würzen und die Stärke unterrühren.
  6. Die beiden Teigplatten aus dem Kühlschrank nehmen – mit der Größeren die Backform auslegen, mit einer Gabel einstechen und die Apfelmasse darauf verteilen. Mit der kleineren Teigplatte zudecken und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken. Solltet ihr euch für eine geschlossene Teigdecke entschieden haben, müssen noch kleine Löcher in die Decke gemacht werden.
  7. Es ist euch überlassen, ob ihr den Teig (ohne den Deckel und ohne Füllung) für ca. 10-15 Minuten blindbacken möchtet. Dementsprechend verringert sich die Backzeit etwas. Achtung, beim Blindbacken sackt der Rand in einer normalen Springform gerne zusammen – hier solltet ihr ihn beispielsweise durch Backerbsen stabilisieren.
  8. Ein Eigelb mit einem Esslöffel Milch verrühren und die Kuchendecke damit bestreichen. Mit Rohrzucker bestreuen.
  9. Für 10 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen. Danach die Temperatur auf 180 ° C reduzieren und für weitere 50- 55 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten abdecken, damit der Kuchen nicht zu braun wird.

Rezept glutenfreie Apple PieRezept Apple Pie glutenfrei laktosefrei

 

Seid ihr auch so Apple Pie-Fans wie ich? Berichtet mir gerne in den Kommentaren von euren schönsten Apple Pie-Momenten und Backergebnissen!

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!