Ein Traum aus Kirschen & Mohn

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja]

In den letzten Tagen überkam mich wieder ein richtiger Mohn-Jieper! Obwohl ich ja ein riesiger Fan meines Mohn-Zopfes bin, war mir einfach nach einer Mischung aus Erfrischung und wohliger Wärme. Quasi die eierlegende Wollmilchsau, wenn es um Kuchen geht. Da das Wetter sich ja auch aktuell nicht für eine Jahreszeit entscheiden kann, habe ich mir bei dem Kuchen ein Beispiel daran genommen und einen köstlichen Cheesecake mit heißen Kirschen für euch gezaubert – perfekt für sommerliche und herbstliche Temperaturen! 🙂 Die gekühlte Käsekuchenmasse mit einem Hauch Zitrone und dazu die heißen Kirschen on top! Ein erfrischender Sommertraum sage ich euch. Oder eben auch Herbsttraum – ganz, wonach einem gerade ist!

Springe zu Rezept
Die Kirschsaison ist einfach herrlich!
Cheesecake mit Mohn und Kirschen

Wusstet ihr, dass Käsekuchen nicht gleich Käsekuchen ist? Zwischen dem deutschen Käsekuchen, American Cheesecake und New York Cheesecake gibt es nämlich erhebliche Unterschiede! Und da ich ja ab und zu nicht so entscheidungsfreudig bin (das merke ich jedes Mal beim Einkaufen vor dem Süßigkeitenregal), erging es mir bei dem Kuchen natürlich nicht anders! Also habe ich eine Mischung aus allem gemacht. Ein Boden aus Cookies à la American oder New York Cheesecake und eine Creme mit Quark, die eher an den guten alten deutschen Käsekuchen erinnert. Und dann der Mohn! Ein Gedicht, sage ich euch! Im Gegensatz zu den amerikanischen Kuchen wird dieser jedoch nicht in einem Wasserbad gebacken, sondern ganz klassisch.

Achtung: Es kann sein, dass etwas Butter beim Backen ausläuft – je nach Dichte eurer Springform kann das mehr oder weniger sein! Keine Sorge, das ist ganz normal! Ich wollte euch nur vorher darauf hinweisen, damit ihr nicht verzweifelt, wenn es vorkommen sollte. 🙂 Auf der Suche nach einer Lösung habe ich mich durch unzählige deutsche und amerikanische Back-Foren geklickt – das Problem ist also weit verbreitet! Es wird dazu geraten, eine Barriere aus Alufolie zu basteln und diese zusätzlich um die Springform zu wickeln. Wer mag, kann das natürlich testen – für meinen Geschmack entsteht dazu zu viel unnötiger Abfall, so dass ich die herauslaufende Butter auch zukünftig hinnehmen werde oder mit der Zeit in eine superdichte Springform invesiere! 🙂 Falls ihr da noch Tipps habt – immer gerne her damit!

Cheesecake mit Mohn

Ist euch aufgefallen, dass ich in diesem Jahr noch gar kein Kirschrezept für euch hatte? Bevor sich die Kirschsaison im kommenden Monat schon wieder dem Ende neigt, wird es allerhöchste Eisenbahn! Ich finde ja immer noch, dass die Saison nie enden sollte. Egal, ob frisch vom Baum, als Kompott, Konfitüre oder eben im Kuchen. Kirschen könnte ich wirklich in allen Variationen essen! Oder eben als köstliches Topping auf dem Kuchen! Kalter Kuchen mit heißen Kirschen – klingt großartig, ist großartig! So ein bisschen wie Eis mit heißen Kirschen – nur anders. Und noch einen Vorteil hat das Ganze: Der Kuchen läuft nicht Gefahr durch die Früchte zu verwässern! Win Win!

Cheesecake mit Mohn und Kirschen

Mohn-Cheesecake mit heißen Kirschen

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ruhezeit 6 Stunden
Arbeitszeit 7 Stunden 10 Minuten
Portionen 8 Stücke
Perfekt für warme Sommer- oder graue Herbsttage! Glutenfrei& laktosefrei!

Equipment

  • kleine Springform (20 cm Durchmesser)
  • Backpapier

Zutaten

Knusperboden

  • 150 g glutenfreie Kekse (Digestif- oder Butterkekse)
  • 60 g Butter (flüssig – evtl. laktosefrei)

Cheesecake-Schicht

  • 500 g Magerquark (evtl. laktosefrei)
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe) (evtl. laktosefrei)
  • 30 g Zucker
  • Schale von ½ Zitrone (gerieben)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Vanillearoma
  • 30 g Speisestärke (z.B. Maisstärke)
  • 250 g Mohn-Back
  • 3 Eier (Gr. M)

Kirsch-Schicht

  • 400 g Kirschen (TK- oder frische Kirschen)
  • 50 g Zucker
  • 15 g Speisestärke (z.B. Maisstärke)

Anleitungen 

Knusperboden

  • Die Kekse in einem Mixer oder mit Hilfe eines Mörsers gleichmäßig zu feinen Bröseln zerkleinern. Tipp: Man kann sie auch in einen Zipbeutel füllen und mit Hilfe eines Nudelholzes zerstoßen.
  • Mit der flüssigen Butter vermengen.
  • Den Boden der Springform mit einem Bogen Backpapier auslegen, die Ränder fetten und dann die Keks-Butter-Krümel darauf gleichmäßig verteilen. Das Ganze gut festdrücken – ein Glas mit flachem Boden eignet sich dafür gut! 🙂
  • Kurz in den Kühlschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.

Cheesecake-Schicht

  • Den Backofen auf 180 ° bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für die Cheesecake-Schicht Quark, Frischkäse, Zitronenschale, -saft, Speisestärke und Vanillearoma gleichmäßig miteinander vermengen. Nach und nach nun noch die Eier und zum Schluss das Mohn-Back unterheben. Die Masse sollte nicht schaumig werden, da hinterher sonst Luftlöcher im Teig entstehen und der Kuchen mehr zusammensackt – daher nur gleichmäßig unterheben!
  • Behutsam auf dem vorbereiteten Keksboden verteilen und glattstreichen.
  • Für 40-45 Minuten bei 180 ° C bei Ober-/Unterhitze backen. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten und die Tür nur einen Spalt weit öffnen. Erst nach einiger Zeit den Kuchen herausnehmen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Erst dann würde ich die Springform entfernen – vorher am besten vorsichtig mit dem Messer entlang des Randes fahren, damit der Kuchen beim Öffnen nicht reißt! Über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit er schön fest wird und durchziehen kann!

Kirschsoße

  • Die (entsteinten) Kirschen in einem Topf aufkochen. Ca. 100 ml des Saftes abgießen und in einem Schälchen auffangen – die Speisestärke unterrühren und wieder zu den Kirschen geben. Zucker hinzugeben und das Ganze aufkochen, damit die Kirschen andicken. Je nach Geschmack kann auch mehr oder weniger Zucker und Stärke verwendet werden.
  • Die Kirschen über den gekühlten Kuchen geben und servieren!
    P.S.: Wer mag, kann die Ränder noch mit etwas zusätzlichem Mohn verzieren!
Autor: Anna
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Cheesecake, Käsekuchen, Mohnkuchen
Mohn-Cheesecake mit heißen Kirschen

Habt ihr das Rezept ausprobiert? Ich freue mich unheimlich über euer Feedback! Falls ihr Lust auf noch mehr Kirschrezepte habt, werdet ihr hier bestimmt fündig! Besonders gerne mag ich ja meinen Clafoutis aux Cerises!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich darauf, wenn wir uns auch dort vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating