Tipps für deinen glutenfreien Besuch in Bremen inkl. Hoteltipp

[Werbung – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Visit Bremen entstanden.]

Was ich in den letzten 1,5 Jahren gelernt habe ist, dass Deutschland und seine wunderschönen Ecken viel zu oft unterschätzt werden. Während man (oder zumindest ich) bisher immer das Weite gesucht haben, kann die eigene Heimat da durchaus mithalten. Kleine, malerische Gassen mit Kopfsteinpflaster und süßen Lädchen, Museen, moderne Bezirke wie die Überseestadt, das glitzernde Wasser der Weser und Highlights wie die Stadtmusikanten, die zu jedem Besuch obligatorisch dazu gehören – all das ist Bremen. Heute nehme ich euch mit durch die Hansestadt und zeige, dass man auch in Bremen mit Zöliakie nicht verhungern muss und ein Besuch nicht ausreichen wird, um alles zu entdecken, was man sich vorgenommen hat! Nach meinem 4-tägigen Besuch steht fest: Ich muss auch jeden Fall noch einmal zurückkommen!

Zugegebenermaßen war meine Euphorie zu Beginn meiner Recherche etwas gedämpft. Während man in größeren Städten in Deutschland ja hier und da immer schon das ein oder andere komplett glutenfreie Restaurant, Café oder eine Bäckerei findet, sah das Angebot hier nicht unbedingt vielversprechend aus. Aber für mich ist das ja kein Grund, nicht auf Entdeckungsreise zu gehen. Und das ist auch gut so – ich habe einige Lokale gefunden, die sich auch mit glutenfreien Gerichten gut auskennen. Glutenfrei und Bremen passen also doch mehr zusammen, als man auf den ersten Blick meinen mag! 🙂

Disclaimer: Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass man in gemischten Küchen nie eine 100 %-ige Garantie dafür bekommen wird, dass es bei der Zubereitung nicht zu einer Kreuzkontamination kommen kann. Über die Jahre habe ich für mich selbst aber ein Gespür dafür entwickelt, ob sich die Leute auskennen oder sich zumindest bestmöglich bemühen. Wenn mich ein mulmiges Gefühl beschleicht, esse ich in einem Restaurant nicht – so einfach ist das. Hier stelle ich euch die Lokale vor, in denen ich mich selbst wohl und sicher gefühlt habe. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden!

Glutenfrei in Bremen: Restaurants

KAGI Bar (bald Kichi Fusion Kitchen)

Ein Besuch in der KAGI Bar ist wie eine kleine kulinarische Reise durch verschiedene asiatische Küchen. Nachdem mir das Sushi am ersten Tag schon so gut geschmeckt hat, habe ich das kleine Restaurant an der Papenstraße direkt ein zweites Mal besucht und noch einmal Sommerrollen und Ramen gegessen – glutenfrei natürlich.

Tung, der Inhaber, kennt sich unheimlich gut mit dem Thema „glutenfrei“ aus und erzählt mir wie er welches Gericht abwandeln kann, damit es glutenfrei ist – und zur Überraschung zaubert er auch noch glutenfreie Sojasoße für mein Sushi hervor! Super gutes Essen zu erschwinglichen Preisen – was will man mehr?

Ich sitze lange mit ihm da und quatsche über unsere gemeinsame Leidenschaft für gutes Essen und Gott und die Welt. Tung ist in Vietnam geboren und in Saigon aufgewachsen – er sagt selbst, dass die Küche ihm da schon ans Herz gewachsen ist und ihn sehr geprägt hat. Nach seinem BWL-Studium und einiger Zeit im Angestelltenverhältnis hat er dann aber doch auf sein Herz gehört und 2016 mit Sushi und Ramen in der KAGI Bar angefangen. In die Töpfe kommen hier nur frische Sachen und Gemüse aus ökologischem Anbau. Angerichtet werden die Leckereien auf Porzellangeschirr – das beruhigt mich mit meiner Zöliakie ja immer, da ich so keine Sorge vor möglichen Spuren wie z.B. bei Holzbrettchen haben muss.


Kichi Fusion Kitchen (KAGI Bar) – Papenstraße 6 – 28195 Bremen


Pochana Thai Restaurant

Als absoluter Thailand-Fan ist es für mich natürlich ein Highlight, endlich wieder typisches Thai-Food zu bekommen und mich ein wenig nach Südost-Asien träumen zu können. Geisterhäuschen, Buddhafiguren und eine typische Thai-Einrichtung aus viel Holz lassen einen meinen, in einem schicken Restaurant in der Ferne und nicht inmitten der Bremer Innenstadt gelandet zu sein.

Die Gerichte sind auf einer separaten Allergenkarte deutlich gekennzeichnet, so dass man auf einen Blick erkennt, worin Gluten und andere Hauptallergene enthalten sind. Zusätzlich weise ich bei der Bestellung darauf hin, dass ich Zöliakie habe und gehe mit der Bedienung noch einmal alle Zutaten durch, die in meinen bestellten Papayasalat kommen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Nachdem ich morgens schon ausgiebig im Hotel gefrühstückt und mich zwischendrin schon mit einem Chai Latte samt Brownie gestärkt habe, passt einfach noch nicht mehr als ein Salat in meinen Bauch. Ganz schön scharf, aber sehr, sehr lecker und wirklich authentisch! Die Bedienung schmunzelt „Wir haben extra wenig Chili verwendet!“. 😊  


Pochana Thai Restaurant – Langenstraße 14 – 28195 Bremen


Aloha Poke

Dass ich ein großer Aloha Poke-Fan bin, wisst ihr spätestens nach meinem Beitrag über München! Im Juni 2020 haben Jan und Claudi das Restaurant an der Bischofsnadel zwischen Wall und Schüsselkorb, also super zentral, eröffnet. Genauso wie das Münchner Restaurant in der Türkenstraße ist auch die Bremer Filiale cool gestaltet und verbreitet Hawaii-Feeling durch eine Mischung aus Industrial Style mit Holzelementen und Farbtupfern. Anstatt des breiten Sandstrands und dem Meer vor der Tür ist hier zumindest die Weser nicht weit! 😊  

Die Bowls könnt ihr euch hier in verschiedenen Größen zusammenstellen lassen oder direkt eure Lieblingszutaten selbst auswählen. Eine Bowl besteht immer aus 5 Elementen – einer Base, Protein, Topping, Sauce und einem “Happy End” als i-Tüpfelchen! Alle Soßen sind glutenfrei und bei den Toppings & Zutaten helfen euch die Jungs und Mädels natürlich gerne weiter – wenn mich nicht alles täuscht, dürften nur die Röstzwiebeln glutenhaltig sein. Aber fragt zur Sicherheit bitte immer noch einmal nach! Mich beruhigt es ja immer wieder, wenn ich sehe, wie sauber hier gearbeitet wird. Jede Zutat hat ihre eigene Zange oder ein eigenes Löffelchen – solche Kleinigkeiten können einem mit Zöliakie schon mal ein Lächeln ins Gesicht zaubern! 🙂


Aloha Poke Bremen – Bischofsnadel 6 – 28195 Bremen


dean & david

Im dean & david bin ich eher zufällig gelandet, weil mich in der Auslage der glutenfreie Kuchen von Erlenbacher angelächelt hat! Aus dem Kuchen-Jieper wurde dann doch ein Hüngerchen auf Thaicurry! 🙂 Bei dean & david bin ich immer begeistert, wie klar die Allergene auf der Karte ausgezeichnet sind – da sieht man auf einen Blick, was glutenfrei ist. Zusätzlich erkundige ich mich natürlich immer noch, ob es wirklich glutenfrei ist und erkläre, dass ich Zöliakie habe und dementsprechend auch keine glutenhaltigen Toppings über das Gericht gestreut werden dürfen. Ich war wirklich positiv überrascht, wie nett die Bedienung reagiert hat – zur Sicherheit wurden die Handschuhe gewechselt und auch beim Sesam als Topping gefragt, ob ich den vertragen würde!

Ich kann euch sowohl die Filiale auf der Pieperstraße als auch die im Hauptbahnhof empfehlen – da meine Bahn auf der Rückfahrt eine mächtige Verspätung hatte, konnte ich mich hier auch noch einmal stärken, bevor es in Richtung Heimat ging!

Thaicurry glutenfrei, Dean & David, Bremen

dean&david:

  • Pieperstraße 10-12 – 28195 Bremen
  • Eingangsbereich des Hauptbahnhofes (es gibt noch weitere Filialen in Bremen, die ich jedoch nicht besucht habe)

CKTs – Pommes for President

Pommes gehen doch immer, oder? Aber auch hier muss man natürlich darauf achten, ob die Produkte an sich glutenfrei sind und wie sie zubereitet werden. Wird in der Fritteuse noch etwas anderes (glutenhaltiges) zubereitet oder kann es an anderer Stelle zu einer Kontamination kommen? Wie sieht es mit den Soßen oder möglichen Toppings aus? Sind diese glutenfrei?

Bei meinem Bremen-Besuch war ich in der CKT-Filiale an der Obernstraße und habe mich gut aufgehoben gefühlt. Die Bedienung wusste sofort, was gemeint ist, als ich nach Gluten gefragt habe und hat von sich aus das Wort „Kontamination“ in den Raum geworfen – da geht einem als Betroffenem doch immer das Herz auf, wenn sich jemand so gut auskennt. In den Fritteusen werden hier nur die Pommes zubereitet, so dass es nicht zu einer Kreuzkontamination kommen kann. Dennoch würde ich vor einer Bestellung immer noch genau nachfragen – hier und da kann sich das Angebot und die Zubereitungsweise ja von Zeit zu Zeit ändern.


CKTs Bremen – Obernstraße 76 – 28195 Bremen (in der Stadt gibt es noch eine weitere Filiale, die ich jedoch nicht besucht habe)


Glutenfrei in Bremen: Cafés

Tapiocaria Café Brasil

Die Tapiocaria liegt in der Bremer Neustadt. Auch wenn das kleine Café von außen unscheinbar erscheint, lohnt sich ein Besuch hier auf jeden Fall! Zumindest dann, wenn man kleine süße Cafés, eine herzliche Gastgeberin und leckere Tapiocas liebt! Wie der Name schon verrät, stehen hier Tapiocas, also brasilianische Pfannkuchen aus Maniokmehl im Mittelpunkt. Der Teig ist nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan und kann mit verschiedenen süßen oder herzhaften Zutaten gefüllt werden. Neben den traditionellen Tapiocas werden auch exotische Säfte und Smoothies sowie Kaffee angeboten. Ab und zu gibt es auch glutenfreien Kuchen verrät die Inhaberin Glauce Maia – zur Zubereitung und möglichen Kontamination des Kuchens kann ich jedoch nichts sagen. Ich wollte es euch nur nicht vorenthalten! 🙂

Wie so oft, kommt es hier natürlich auch immer auf die Füllung an. Gemeinsam sind wir die verschiedenen Optionen durchgegangen – im Endeffekt habe ich mich für die süße Version mit Nutella entschieden. Auch wenn die hausgemachte Schokosoße glutenfrei sein müsste, sind wir da lieber auf Nummer sicher gegangen. Ich finde es toll, was sich Glauce Maia für eine Mühe gibt und alles genau beachtet. Wer mag, kann ihr bei der Zubereitung zusehen! Auch von der Schokosoße, die sie als Dekoration auf den Tapioca gemacht hat, zeigt sie mir das Etikett, so dass ich selbst noch einmal beruhigt bin und auch wirklich alles sicher glutenfrei ist.


Tapiocaria Café Brasil – Kornstraße 11 – 28201 Bremen (Facebook-Seite)


Espresso House

Wer während seiner Stadterkundung kurz verschnaufen und sich stärken möchte, ist im Espresso House gut aufgehoben. Das Interieur lädt hier wirklich zum Verweilen ein – super stylisch und so gemütlich! Hier gibt es nicht nur Getränke und Espresso (wie der Name vermuten lässt!:-)), sondern auch einen glutenfreien Kuchen und Brownies. Super fudgy und mit Karamell – absolut mein Ding!

Für die glutenfreien Backwaren gibt es separate Zangen und Kuchenschaufeln – vielleicht fragt ihr noch einmal explizit danach. Leider war meine erste Bedienung etwas muffig – ihre Kollegin und Kollege hingegen waren unheimlich freundlich und hilfsbereit und haben sich sehr viel Mühe gegeben, mir alles zu erklären und mir ein sicheres und gutes Gefühl zu geben.


Espresso House – Obernstraße 18-20 – 28195 Bremen


Wochenmarkt auf dem Domshof – Arthur‘s

Wochenmärkte sind für mich immer etwas ganz Besonderes. Egal, ob in der Heimat oder Ferne. Saisonale Produkte, lokale Leckereien, bunte Farben und allerhand Gerüche, die mich inspirieren. Auch in Bremen konnte ich es mir nicht nehmen lassen über den Markt auf dem Domshof zu schlendern. Fast jeden Tag (bis auf sonntags) kann man sich hier mit frischen Lebensmitteln eindecken. Der Wochenmarkt am Domshof liegt im Herzen der Bremer Innenstadt – direkt hinter dem Dom und dem Bremer Rathaus. Eine Übersicht über alle Bremer Wochenmärkte findet ihr hier.

Eine Überraschung auf dem Markt auf dem Domshof war der Stand “Arthur’s Schlemmerparadies” mit italienischem Mandelgebäck! Da schlägt mein glutenfreies Herz natürlich höher! Leckeres softes Mandelgebäck in den Geschmacksrichtungen Amarena-Kirsch, Schoko-Mandel, Walnuss, Nuss-Karamell, gesalzenes Karamell, Pistazie und und und. Oder Cannolis, also gefüllte Röllchen aus knusprigem Mandelkrokant und einer cremigen Füllung. Falls ihr also in Bremen unterwegs seid, lohnt sich ein Stopp hier auf alle Fälle! Anders, als man bei dem Namen erwarten würde, steht Anton und nicht Arthur am Stand und lässt euch auch gerne probieren! 🙂


Wochenmarkt auf dem Domshof: Domshof 19 – 28195 Bremen (Mo-Fr: 08.00-14.00 Uhr und Sa: 08.00-15.00 Uhr). Der Stand “Arthur’s” ist meist von Di-Sa hier!


Markthalle Acht

Die Markthalle Acht steht bestimmt auf jeder Foodie-To-Do-Liste, oder? Ich muss ja zugeben, dass ich Foodmärkte liebe! Viele kleine Stände mit einem so abwechslungsreichen Angebot verschiedenster Gerichte und Länderküchen. Leider ist das Thema „glutenfrei“ dabei immer so eine Sache. In der Markthalle Acht habe ich leider keinen glutenfreien Stand gefunden. Auch wenn auf der ein oder anderen Speisekarte bestimmt ein glutenfreies Gericht zu finden gewesen wäre (z.B. Mexikanisch, Tapas, Shakshuka oder asiatisch), war mir das Thema Kreuzkontamination hier einfach zu heikel. Die Gerichte werden natürlich typisch für einen Foodmarkt auf kleinstem Raum zubereitet, so dass vermutlich auch mal ein Krümel in den Behältern mit eigentlich glutenfreien Zutaten landen kann.

Für mich war der Besuch dennoch spannend – und ein Getränk geht ja schließlich auch immer, oder? Wart ihr vielleicht selbst schon einmal in der Markthalle Acht und habt „glutenfreie Erfahrungen“ gemacht? Da würde ich mich unheimlich über euren Bericht in den Kommentaren freuen!

Markthalle Acht, Bremen

Markthalle Acht – Domshof 8-12 – 28195 Bremen


Übernachten

ATLANTIC Grand Hotel Bremen

Während meines Besuches in Bremen habe ich im ATLANTIC Grand Hotel Bremen übernachtet – oder soll ich besser residiert sagen? 😊 Nachdem die glutenfreie Versorgung im vergangenen Jahr im ATLANTIC Sail City in Bremerhaven schon so gut funktioniert hat, habe ich mir hier wenig Sorgen gemacht!

Die Lage des Hotels könnte wahrscheinlich nicht besser sein! Einen Steinwurf vom Rathaus und der Schlachte und Weser entfernt, grenzt es direkt an die bekannte Böttcherstraße. Perfekt für diejenigen, die schon früh morgens vor allen anderen Besuchern die Stadt entdecken und für sich ganz allein haben möchten!

Das Haus hat nach der Erweiterung und dem Anbau nun insgesamt 234 Zimmer – ich durfte in einem der neunen Zimmer übernachten und wollte es ehrlich gesagt nicht mehr verlassen. Eine Mischung aus schickem, modernem aber dennoch zeitlosem Design, gemütlichen Betten und Kopfkissen, vieeel Platz, einer Kaffeemaschine, Wasserkocher, viel Stauraum und einem Holzboden lassen hier Wohlfühlatmosphäre aufkommen.

Das Frühstück wird im Restaurant Alto serviert. Natürlich gibt es hier auch glutenfreie Optionen. Glutenfreie Brötchen und Müsli sind immer im Haus – wem es wegen einer möglichen Kontamination zu heikel ist, sich am Buffet zu bedienen, dem wird natürlich auf Nachfrage auch ein Teller in der Küche zusammengestellt. Hier müsst ihr nur einfach die Service-Mitarbeiter ansprechen.

glutenfreie Brötchen, ATLANTIC Hotel Bremen
Ausblick aus Hotel, ATLANTIC Grand Bremen

ATLANTIC Grand Hotel Bremen – Bredenstraße 2 – 28195 Bremen


Und sonst so?

Pannekoekschip Admiral Nelson

Während meiner Recherche habe ich auch das Pannekoekschip an der Schlachte ausfindig gemacht, das seine Pfannekuchen auch wahlweise glutenfrei zubereitet. Natürlich musste ich mir das genauer angucken – im Gespräch mit dem Servicepersonal wurde mir jedoch ganz offen und ehrlich gesagt, dass die Pfannekuchen nicht für Zöliakiebetroffene geeignet seien, da eine Kontamination in der Küche nicht ausgeschlossen werden kann. Auch wenn das natürlich traurig ist, bin ich unheimlich froh für das ehrliche und wirklich super nette Gespräch! Ich bin immer froh, wenn die Thematik und auch eine mögliche Kontamination so klar kommuniziert werden! Falls ihr also glutensensitiv seid oder aus anderen Gründen auf Gluten verzichtet, sind die glutenfreien Pfannekuchen hier vielleicht dennoch etwas für euch?

Während meiner Recherche habe ich auch noch folgende Restaurants ausfindig gemacht, die wohl einige glutenfreie Gerichte anbieten:

Leider habe ich es bei diesem Besuch nicht mehr geschafft, diese zu testen – dementsprechend kann ich nicht sagen, wie es hier mit einer möglichen Kontamination aussieht oder wie das Thema Gluten generell eghandhabt wird. Fragt also bei einem Besuch bitte ganz genau nach, wie die einzelnen Gerichte zubereitet werden! Ihr kennt es ja schon: Immer auf Nummer Sicher gehen! Kennt ihr eins der Restaurants und habt vielleicht sogar schon einmal dort gegessen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Erfahrungen erzählt.

Habt ihr noch weitere Tipps für glutenfreie Restaurants oder Cafés in Bremen? Ich bin mir sicher, dass es dort noch weitere tolle Restaurants und Hotels gibt, die glutenfreies Essen anbieten. Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon!

Eure Anna ♥

* Offenlegung: Dieser Beitrag ist in bezahlter Zusammenarbeit mit Bremen Tourismus entstanden. Für die tolle Organisation, Gastfreundschaft und Betreuung möchte ich mich herzlich bedanken.

Meine Meinung und Erlebnisse, von denen ich euch hier berichte, sind meine ganz persönlichen und wurden nicht durch die Kooperation beeinflusst. Ich würde kein Restaurant oder Hotel empfehlen, bei dem ich selbst kein sicheres Gefühl als Zöliakie-Betroffene hatte oder würde es dementsprechend erwähnen. Eine Garantie kann ich natürlich trotzdem nicht übernehmen.

Write A Comment