Ein (glutenfreier) Kurztrip ins Elsass

Highlights, die du nicht verpassen darfst

In der vergangenen Woche war endlich mal wieder Zeit für einen Besuch bei meiner lieben Fabienne von Freiknuspern. Ununterbrochen quatschen, Kaffee trinken, Zeit zusammen verbringen – was Mädels halt so tun, wenn sie sich viel zu lange nicht gesehen haben! Das Sahnehäubchen war auf jeden Fall unser Tages-Roadtrip nach Strasbourg. 5 Stunden Zeit für das kleine Städtchen sind auf jeden Fall viel zu kurz! Aber so kann ich mich auf den nächsten Besuch freuen, um noch mehr zu entdecken! Eins verrate ich schon einmal: Strasbourg ist wirklich ein kleines (glutenfreies) Juwel!

Aus der Nähe von Frankfurt ist man in knapp zwei Stunden in der kleinen französischen Grenzstadt. Ein richtiges Bild hatte ich bisher nicht. Das malerische Elsass und das Europaparlament kamen mir in den Sinn, wenn ich an Strasbourg gedacht habe.  Um einen deutschen Jungen in der Straßenbahn zu zitieren, der seine Freude mit seinen Kollegen teilen wollte: „Alter, hier ist es voll wie Holland, wo die ganzen Flüsse in der Stadt sind!“ Ganz unrecht hatte der äußerst coole Junge mit Jogginghose und Cappy auf dem Kopf gar nicht. Eine gewisse Ähnlichkeit zu manchen niederländischen Städtchen hat Strasbourg schon. Aber irgendwie ist es doch auch anders. Es hat halt seinen ganz eignen Charme.

Mit der Bahn vom P&R aus kommend führt der Weg durch einen kleinen Teil der süßen Innenstadt, vorbei an dem bekannten La Fayette, über kleine Flüsschen bis hin zu unserem ersten Sightseeing-Punkt: Gare de Strasbourg-Ville. Der Hauptbahnhof!


Tipp: Anstatt in den teuren Parkhäusern in der Innenstadt zu parken, könnt ihr euch lieber einen P&R-Parkplatz suchen. Da gibt es verschiedene in und um Strasbourg herum. Wir haben das Auto in Krimmeri abgestellt – das Parkticket gilt den Tag über für die Hin- und Rückfahrt mit der Straßenbahn in den Stadtkern und ist für bis zu 7 Personen gültig. Preis für das Tagesticket: 4,10 €. Nach wenigen Haltestellen ist man schon mitten in der Innenstadt!


Der Hauptbahnhof

Während ich sonst bei Bahnhöfen eher froh bin, wenn ich sie wieder verlassen darf und sie nicht selten einen recht schmuddeligen Eindruck machen, ist der Strasbourger Bahnhof einen kurzen Besuch wert! Das denkmalgeschützte Hauptgebäude hat seit 2007 einen topmodernen gewölbten Glasvorbau – für mich auf jeden Fall ein Highlight!

Nach einem kurzen Sightseeing-Stopp geht es wieder zwei Bahnstationen zurück in den Stadtkern. Hier kann man sich vor allen Dingen durch die kleinen Gässchen rund um den Dom treiben lassen – besonders dann, wenn man nur für wenige Stunden in der süßen Stadt ist und sich erst einmal einen ersten Eindruck verschaffen möchte. Kleine, bunte Fachwerkhäuschen, urige Geschäftchen, Boulangerien, Pâtisserien, enge Gässchen und Kopfsteinpflaster. Hach, Strasbourg, du bist einfach urig und romantisch. Und auf einmal wieder super modern. Ich mag dich!

 

Unser nächster Halt: Die Bäckerei L’Eden Libre de Gluten!

Hach, was soll ich sagen? Wie der Name schon ein bisschen vermuten lässt: Ein bisschen wie im Garten Eden fühlt man sich hier als Zöliakie-Betroffener. Die Auslagen sind hier zu 100 % mit glutenfreien Leckereien gefüllt! Von herzhaften Quiches, Sandwiches, Brezeln und Broten springen mir vor allen Dingen die süßen Sachen ins Auge (und kurz danach in den Bauch). Tartelettes, Éclairs, Pistazienkuchen, Apfeltaschen und und und! Ich lege euch auf jeden Fall das Special-Éclaire mit einer Nuss-Nougat-Creme und einer zusätzlichen Nuss-Krokant-Schicht ans Herz! Und die Apfeltaschen!


Boulangerie L’Eden Libre de Gluten: 15 Place du Temple Neuf – 67000 Strasbourg – Frankreich


Biomärkte

Mir kommt es so vor, als wenn die Dichte an Biomärkten in Strasbourg recht hoch ist – oder wir haben nur einen geschickten Weg gewählt und schlendern automatisch an vielen vorbei! Naturalia und Biocoop kann ich euch dabei auf jeden Fall ans Herz legen! Beide bieten eine gute Auswahl an glutenfreien Sachen und haben jeweils eine Zero-Waste-Abpackstation, in denen man nach Herzenslust seine mitgebrachten Gefäße mit Nüssen und kleinen Snacks füllen kann!

Naturalia

Der Naturalia liegt Mitten in der Innenstadt (nur ein paar 100 Meter von der glutenfreien Bäckerei entfernt). Es gibt generell ein „glutenfreies“ Regal und zusätzlich verstecken sich noch in der Kühlung und dem Keks- und Brotregal glutenfreie Produkte. Hier findet ihr von einer großen Auswahl des Blumenbrotes bis hin zu typisch französischen Leckereien wie Madeleines und Buchweizencrêpes alles, was euch den Tag versüßt!


Naturalia: 8 Rue du Vieux Marché aux Grains – 67000 Strasbourg – Frankreich


Biocoop

Ein ähnliches Angebot wie der Naturalia bietet auch der Biocoop, der nur einen kleinen Spaziergang vom Stadtkern aus liegt. Auch hier findet ihr von französischen Spezialitäten bis hin zu glutenfreien Basics alles!


Biocoop: 6 Rue de la 1ère Armée – 67000 Strasbourg – Frankreich


Bistrot & Chocolat

Das kleine Restaurant versteckt sich in einer kleinen Seitenstraße, einen Steinwurf vom Dom entfernt. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass auch glutenfreie Gerichte auf der Karte stehen. Noch pappensatt von der glutenfreien Bäckerei war kein Platz mehr für eine Portion Spaghetti (die mit 10,50 € auch kein Schnäppchen war) oder glutenfreies Crêpe. Vielleicht probiert ihr das Restaurant bei eurem Strasbourg-Besuch einmal aus und berichtet mir in den Kommentaren davon?


Bistrot & Chocolat: 8 Rue de la Râpe – 67000 Strasbourg – Frankreich


Insgesamt kann man sagen, dass die Lebensmittel in Strasbourg generell super deklariert sind. Wenn man die Augen offen hält, kann man auch im Vorbeigehen einige Restaurants finden, die Gerichte „sans gluten“ anbieten – von Poke Bowls, Pasta, Backwaren und Lebensmitteln hat Strasbourg einiges zu bieten!

 

Wart ihr schon einmal auf glutenfreier Entdeckungstour in Strasbourg und habt Tipps für mich, was ich bei meinem nächsten Besuch auf keinen Fall verpassen darf? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon. Ich freue mich!

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

    COMMENTS (2)

  1. Viola

    ()

    Hallo Anna,die Bäckerei war ein super toller Tipp. Ich hab garnicht realisieren können was mein Auge da erblickte.Und was mein Gaumen später schmeckte.Auch wenn es nicht ganz billig ist…….das hier ist sein Geld auf jedenfall wert.Vielen Dank.Viola

    Antworten

    • Anna

      ()

      Liebe Viola,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir der Tipp geholfen hat und du die Bäckerei auch so gerne mochtest! Das stimmt, die Preise sind recht happig – aber leider ist das ja oft bei glutenfreien Sachen und Cafés so. Aber ab und zu kann man sich so etwas Besonderes ja mal gönnen:-)!

      Viele liebe Grüße
      Anna

      Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar!