Was gilt es bei Zöliakie zu beachten?

Tipps für deinen glutenfreien Alltag

Werbung – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Schär entstanden.

Besonders zu den aktuellen Home-Office Zeiten und langen Tagen zu Hause sind Lieferdienste so beliebt wie nie zuvor. Zumindest bei denjenigen, die „ganz normal“ essen können und nicht auf die kleinste Spur Gluten in ihren Gerichten achten müssen. Auch wenn ich es liebe selbst den Kochlöffel zu schwingen, würde ich manchmal einfach gerne den Luxus genießen und etwas bestellen zu können. Sorgenfrei zum Handy greifen und per App oder Anruf mein gewünschtes Essen nach Hause ordern – das wärs!

Aber geht das überhaupt mit Zöliakie? Wenn es sonst manchmal schon schwierig ist außerhalb essen zu gehen, wie soll man dann sicher etwas bestellen können? Kann ich ohne Bedenken einfach über die bekannten Lieferapps mein Essen nach Hause ordern, wenn bei den Gerichten die Allergene angegeben sind? Muss ich sonst noch etwas beachten? Bedeutet glutenfrei auf den Lieferdienst-Flyern auch wirklich glutenfrei? Fragen über Fragen, die sich besonders auch frisch diagnostizierte Zöliakie-Betroffene stellen.

Heute nehme ich euch gemeinsam mit Schär in den glutenfreien Lieferdienstdschungel, um vielleicht so einige der Fragen zu klären. Besonders in der aktuellen Zeit möchten Schär und ich euch das glutenfreie Leben etwas erleichtern oder zumindest Tipps geben, wie man vielleicht dann doch auch einmal Essen von außerhalb genießen kann und worauf man achten muss, wenn man etwas bestellen mag.

glutenfreier Burger von EatInn Recklinghausen
Mit einigen Tipps kann man Gerichte aus seinen Lieblingsrestaurants auch Zuhause genießen!

Bestellen über Apps

Lieferdienst-Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Von Sushi, über italienische Leckereien bis hin zu Burgern & Co. gibt es da offenbar keine Grenzen. Besonders in Großstädten ist das Angebot oft beeindruckend! Einfach bestellen und ohne einen Fuß vor die Tür zu setzen, kommt das Essen kurze Zeit später nach Hause! Das hört sich schon paradiesisch an, oder?

Wo würde ich selbst glutenfrei per App bestellen?

Insofern ihr ein Restaurant oder Café in eurer Umgebung habt, das explizit auf glutenfreie Gerichte spezialisiert ist, bzw. ein komplett glutenfreies Sortiment hat und seine Gerichte über die bekannten Lieferdienste anbietet, ist das natürlich ein richtiger Jackpot! Sollte es keine Gefahr einer möglichen Kreuzkontamination in der Zubereitung geben, spricht nichts dagegen über eine der bekannten Apps sein Essen zu bestellen. Leider wird es in den seltensten Fällen so sein. Speziell glutenfreie oder von Natur aus glutenfreie Gerichte werden meist nur die Kirsche auf der Torte, bzw. in der Speisekarte sein und zusätzlich zu den herkömmlichen glutenhaltigen Gerichten angeboten.

Aber was soll schon passieren?

Auch wenn manche Apps damit werben, dass man über sie auch glutenfreie Gerichte bestellen kann, liest man meist im Kleingedruckten, dass sie nicht für Spuren verantwortlich sein können und/oder man vor der Bestellung Kontakt mit dem Kundenservice (per Mail) aufnehmen sollte, falls man Unverträglichkeiten oder Allergien hat. Eigentlich ist das auch logisch, da sie ja quasi nur als Vermittler agieren – es kommt immer darauf an, wie in der jeweiligen Küche gearbeitet wird, wie das jeweilige Restaurant das Thema „glutenfrei“ angeht und umsetzt. Das gilt bei Bestellungen über App-Lieferdienste genauso wie für den eigentlichen Restaurantbesuch, wenn man vor Ort isst.

Im Endeffekt ist die Bestellung per App ja nichts anderes als eine Bestellung im Restaurant selbst – nur eben unpersönlicher und ohne die Option Nachfragen stellen und seine Bedürfnisse richtig erklären zu können. Also kurz gesagt: Es kann ganz schön viel passieren. Man kann im wahrsten Sinne des Wortes nicht hinter die Kulissen sehen, sich rückversichern oder womöglich dem Koch einen Blick über die Schultern werfen. Wer sagt denn, dass nicht aus Versehen etwas in der Küche schief gegangen ist? Oder die Gerichte nicht unterwegs zufällig vertauscht wurden? Oder, oder, oder? Derjenige, der die Gerichte bei euch abliefert, weiß sicher nicht, was in der Küche passiert ist und kann demnach auch nicht genau sagen, wie etwas zubereitet wurde.

Lieferdienst App

Mein Fazit zu Lieferdienst-Apps

Eine komplett „glutenfreie App“, über die nur sicher glutenfreie Gerichte bestellt und geliefert werden können, ist mir in Deutschland bisher noch nicht untergekommen. In ganz herkömmlichen Lieferdienst-Apps sehe ich für Zöliakie-Betroffene die Schwierigkeit, dass der persönliche Kontakt fehlt, den man sonst bei Bestellungen vor Ort oder vielleicht auch am Telefon hat. Mal eben Nachfragen und auf Nummer Sicher gehen und auch die Reaktion seines Gegenübers einschätzen können ist hier einfach nicht möglich. Auch dann, wenn man beispielsweise in der App spezielle glutenfreie Optionen auswählen oder einen schriftlichen Wunsch hinterlassen kann, finde ich das Ganze schlichtweg bei Zöliakie zu unsicher. Sobald eine Kreuz-/Kontamination in gemischten Restaurants möglich sein kann, würde ich mit Zöliakie von einer Bestellung per App absehen.

Natürlich ist die Entscheidung jedem selbst überlassen, aber ich möchte euch zumindest bestmöglich auf Gefahren aufmerksam machen! Dafür bin ich ja schließlich da, oder? 😊 Solltet ihr hingegen „nur“ glutensensitiv sein oder aus persönlichen Gründen auf Gluten verzichten, ist die Bestellung per App vielleicht eine Option für euch.

Lieferdienste - kann ich auch mit Zöliakie Essen bestellen?

Weitere Optionen: Bestellungen über Restaurants direkt

Viele Restaurants bieten auch aktuell die Möglichkeit, das Essen telefonisch bestellen zu können und kurze Zeit später liefern zu lassen oder abzuholen.

Ihr kennt das Restaurant bereits?

Solltet ihr bereits ein Restaurant des Vertrauens haben, das glutenfreie Leckereien anbietet und euren glutenfreien Ansprüchen entspricht, spricht nichts dagegen auch in dieser besonderen Zeit hier Essen zu bestellen und die Leckereien Zuhause zu genießen.

Aber auch hier sollte man nicht leichtsinnig werden. Selbst wenn ihr das entsprechende Restaurant bereits lange kennt und noch nie Probleme dort hattet, empfehle ich euch bei der Bestellung immer auf Nummer sicher zu gehen. Anstatt per Mail oder Online-Formular würde ich die Bestellung immer telefonisch oder persönlich vor Ort abgeben. Nehmt euch selbst Zeit für die Bestellung und wählt eine Uhrzeit, zu der in dem Restaurant vielleicht nicht parallel 100 andere Bestellungen eingehen und die Küche auf Hochtouren arbeitet.

Auch wenn ihr das Gefühl habt, euch zu wiederholen, schildert eure Bedürfnisse haargenau. Erwähnt, dass ihr Zöliakie habt und macht deutlich, was das bedeutet. Macht darauf aufmerksam, worauf es bei der glutenfreien Zubereitung ankommt oder fragt nach, ob dieses oder jenes noch genauso zubereitet wird wie beim letzten Mal.

glutenfreier Burger
Es geht doch nichts über einen leckeren glutenfreien Burger aus seinem Burgerladen des Vertrauens!

Liefern lassen oder selbst abholen?

Es mag etwas neurotisch klingen, aber ich hole meine bestellten Gerichte lieber selbst ab. 🙂 Auch wenn dadurch der Lieferdienstcharakter verloren geht, hat das einfach etwas mit meinem guten Gefühl und ein Stück weit auch etwas mit meinem Sicherheitsbedürfnis zu tun. So habt ihr auch aktuell die Möglichkeit noch einmal genau letzte Fragen zu klären – momentan natürlich mit Maske und genügend Abstand!

Ihr möchtet ein neues Restaurant testen?

Ich gebe zu, dass es aktuell schwierig ist neue Restaurants kennenzulernen und zu testen. Mir geht es meist so, dass ich mir immer gerne erst vor Ort einen Eindruck verschaffe, all meine Fragen stelle und möglichst genau das Geschehen im Auge haben kann, wenn ich zum ersten Mal irgendwo esse. Und erst dann, wenn ich wirklich überzeugt bin, bestelle ich in Zukunft auch hier. Da diese „Generalprobe“ momentan einfach nicht möglich ist, halte ich mich persönlich derzeit damit zurück neue Restaurants zu testen.

Welche Fragen solltet ihr stellen?

Egal, ob ich außerhalb in einem Restaurant essen gehe oder bestelle, arbeite ich immer eine Art Fragenkatalog ab und hinterfrage quasi somit jeden Zubereitungsschritt. Wie wird die Pizza zubereitet? Wird der Teig in einer separaten Backschale gebacken? Kann Mehlstaub an die glutenfreien Gerichte kommen? Was für Reisessig wird beim Sushi verwendet? Fragen über Fragen! Die Fragen variieren natürlich von Gericht zu Gericht, das man bestellen möchte. In einem Sushi-Restaurant stelle ich andere Fragen als vielleicht bei einem Italiener, bei dem ich gerne eine Pizza oder Pasta bestellen möchte. Um eure Fragenkataloge zu vervollständigen, können diese Beiträge hilfreich sein, die ich bereits in der Vergangenheit veröffentlicht habe: Tipps für den glutenfreien Restaurantbesuch, Glutenfallen im Restaurant und Ist Sushi glutenfrei?.

Glutenfreien Burger Zuhause genießen!

Wo finde ich Tipps für Restaurants?

Neue Restaurants, die auch glutenfreie Gerichte anbieten, findet ihr zum Beispiel ganz klassisch über die Google Suche, über Blogs (wie meinen hier!:-)) oder auch lokale glutenfreie Facebookgruppen. Hier geben andere Betroffene ihre Erfahrungen weiter, verraten, worauf man vielleicht Acht geben sollte und haben weitere wertvolle (Geheim-)Tipps im Gepäck. Hier lohnt es sich immer, seine Fühler auszustrecken und andere Betroffene zu fragen! So findet man teilweise Restaurants in seiner Umgebung, die wunderbar auf die Bedürfnisse von Zöliakiebetroffenen eingestellt sind, man sie vorher aber einfach noch nicht auf dem Schirm hatte. Habt ihr noch Tipps für Restaurants, in denen man auch mit Zöliakie gut aufgehoben ist? Verratet gerne euren Geheimtipp in den Kommentaren – vielleicht lernen so auch noch andere Betroffene ein tolles Lokal kennen! Sharing is caring und so! 🙂

Ich hoffe, dass euch die Tipps weitergeholfen haben und ihr euch daran bei eurer nächsten Bestellung etwas orientieren könnt. Habt Mut genau nachzufragen, wie die gewünschte Speise zubereitet wird und wie es generell mit einer möglichen Kreuzkontamination aussieht. Falls ihr weitere Tipps für das glutenfreie Leben, den Alltag mit Zöliakie, Gluten & allem was dazu gehört sucht, werdet ihr bestimmt auch auf der Seite von Schär fündig! Auch hier gibt es in den verschiedenen Kategorien wertvolle Tipps! Habt ihr noch weitere Tipps für glutenfreie Bestellungen und Lieferdienste? Würdet ihr euer Essen über Apps bestellen? Ich würde mich freuen, wen ihr mir in den Kommentaren davon erzählt!

Eure Anna ♥

Write A Comment