Ein Traum für Schokoholics

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja]

Say Cheeeeeeese-cake! Nach meinem Mohncheesecake mit heißen Kirschen war ich so in Käsekuchenlaune, dass ich direkt noch eine Version getestet habe! Der Schoko-Cheesecake bringt jedem Schokoholic ein breites Grinsen ins Gesicht! Das ist Futter nicht nur für die Hüfte, sondern vor allen Dingen auch für die Seele! Cremiger Cheesecake mit Schokogeschmack, eine Ganache-Schicht und knusprig gebrannte Nüsse on top! Da geht einem doch direkt das Herz auf, oder?

Springe zu Rezept
Schoko-Cheesecake

Ich muss euch vorwarnen – die Stücke sind ganz schön mächtig! Irgendwie müssen sich die Schokolade und der Frischkäse ja bemerkbar machen! 🙂 Die Ganache und karamellisierten Nüsse tun ihr Übriges – deswegen gebe ich trotz der kleinen Springform (20 cm Durchmesser) lieber auch 12 Stücke an. 😊 Für die karamellisierten Nüsse habe ich mein weihnachtliches Rezept für gebrannte Mandeln umgewandelt – aktuell könnt ihr das Lebkuchengewürz natürlich noch weglassen. Wenn es auf den Winter zugeht, schmeckt das bestimmt auch unheimlich lecker! Und ja – die Hälfte der Menge des ursprünglichen Rezeptes sollte als Topping für den Cheesecake ausreichen. Wer mag, kann aber natürlich auch die ganze Menge machen. Die gezuckerten & karamellisierten Nüsse schmecken soooo gut!

Und da sind wir auch schon beim Thema Ganache. Sie ist zwar kein Muss für den cremigen Cheesecake, aber sie eignet sich optional, um den Rand hübsch zu verpacken und vielleicht auch den ein oder anderen Riss in der Oberfläche des Kuchens zu kaschieren! Nobody’s gonna know – ich verrate auch nichts, versprochen! 😊 Wenn ihr ganz genau bei meinen Bildern schaut, seht ihr bestimmt auch, dass ich einen kleinen Riss damit ausgeglichen habe. Auch bei mir kommt nicht immer alles makellos aus dem Ofen – besonders Cheesecake ist da manchmal eine ganz schöne Herausforderung!

Schoko Cheesecake mit gebrannten Nüssen
Schoko-Cheesecake

Schoko-Cheesecake mit gebrannten Nüssen

5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ruhezeit 6 Stunden
Arbeitszeit 7 Stunden 10 Minuten
Portionen 12 Stücke
Ein Traum für jeden Schokoholic! Glutenfrei & laktosefrei.

Equipment

  • kleine Springform (20 cm Durchmesser)
  • Backpapier
  • gut beschichtete Pfanne

Zutaten

Knusperboden

  • 150 g glutenfreie Kekse (Digestif- oder Butterkekse)
  • 60 g Butter (flüssig – evtl. laktosefrei)

Cheesecake-Schicht

  • 500 g Frischkäse (Doppelrahmstufe) (evtl. laktosefrei)
  • 200 g Magerquark (evtl. laktosefrei)
  • Vanillearoma
  • 50 g Zucker
  • 200 g Noisette-Schokolade (evtl. laktosefrei)
  • 30 g Back-Kakao
  • 30 g Speisestärke (z.B. Maisstärke)
  • 3 Eier (Gr. M)

Ganache

  • 100 g Sahne (evtl. laktosefrei)
  • 100 g Zartbitterschokolade

gebrannte Nüsse

  • 100 g Nüsse (z.B. Cashews, Hasel- und Walnüsse)
  • 100 g Zucker
  • 40 ml Wasser

Anleitungen 

Knusperboden

  • Die Kekse in einem Mixer oder mit Hilfe eines Mörsers gleichmäßig zu feinen Bröseln zerkleinern. Tipp: Man kann sie auch in einen Zipbeutel füllen und mit Hilfe eines Nudelholzes zerstoßen.
  • Mit der flüssigen Butter vermengen.
  • Den Boden der Springform mit einem Bogen Backpapier auslegen, die Ränder fetten und dann die Keks-Butter-Krümel gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Das Ganze gut festdrücken – ein Glas mit flacher Unterfläche eignet sich dafür gut!
  • Kurz in den Kühlschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.

Cheesecake-Schicht

  • Den Backofen auf 180 ° bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen.
  • Für die Cheesecake-Schicht Frischkäse, Quark, Vanillearoma und Zucker gleichmäßig miteinander vermengen. Speisestärke und Back-Kakao dazugeben und unterrühren. Nach und nach die Eier unterheben. Zum Schluss wird nun noch die geschmolzene und leicht abgekühlte Schokolade untergerührt. Die Masse sollte nicht schaumig werden, da hinterher sonst Luftlöcher im Teig entstehen und der Kuchen mehr zusammensackt – daher nur gleichmäßig unterheben!
  • Behutsam auf dem vorbereiteten Keksboden verteilen und glattstreichen.
  • Für 40-45 Minuten bei 180 ° C bei Ober-/Unterhitze backen. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten und die Tür nur einen Spalt weit öffnen. Den Kuchen erst nach einiger Zeit herausnehmen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Erst dann würde ich die Springform entfernen – vorher am besten vorsichtig mit dem Messer entlang des Randes fahren, damit der Cheesecake beim Öffnen nicht reißt! Über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit er schön fest wird und durchziehen kann!

Ganache

  • Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  • Die Schokolade hinzugeben und in der heißen Sahne schmelzen lassen – gelegentlich umrühren. Zunächst bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und zum fest werden in den Kühlschrank stellen.
  • Sobald die Ganache fest ist, kann der Cheesecake damit eingestrichen werden.

gebrannte Nüsse

  • Die gemischten Nüsse nach dem Rezept für gebrannte Mandeln zubereiten und den Kuchen damit dekorieren – als Kuchendeko reicht das halbe Rezept an gebrannten Nüssen aus!
Autor: Anna
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Cheesecake, Käsekuchen, Schokokuchen
Cheesecake mit Schoko

Habt ihr das Schoko-Cheesecake Rezept ausprobiert? Ich freue mich unheimlich über euer Feedback! Falls ihr gar nicht genug von Schokolade bekommen könnt, kann ich euch mein veganes Schokomousse aus Aquafaba ans Herz legen!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich darauf, wenn wir uns auch dort vernetzen!

Eure Anna ♥

2 Comments

  1. 5 stars
    Hallo Anna,
    ich bin eigentlich kein Käsekuchenfan, aber wenn irgendwo Schokolade drin ist, bin ich dabei 🙂 Dein Schoko-Cheesecake gehört jetzt auf jeden Fall zu meinen Lieblingskuchen. Obwohl ich beim Einkaufen in der Hektik die Mengen von Frischkäse & Quark vertauscht habe, ist der Kuchen superlecker geworden. Du hast so viele tolle Rezepte durch die ich mich noch durchprobieren werde, als nächstes stehen die Scones und Franzbrötchen auf meiner Liste.
    Liebe Grüße,
    Alicia
    PS: Kannst du mir sagen, ob deine Chocolate Chip Cookies eher soft sind oder kross? Ich mag Kekse lieber, wenn sie eine weichere Textur haben.

    • Anna Reply

      Hallo liebe Alicia,

      vielen, vielen Dank für deinen zuckersüßen (im wahrsten Sinne des Wortes!) Kommentar! Da freue ich mich unheimlich drüber.
      Wie schön, dass der Schoko-Cheesecake so gut gewurden ist! Und Danke für den Hinweis, dass es auch mit der umgekehrten Menge klappt! 🙂

      Ohh, die Franzbrötchen möchte ich auch bald mal wieder backen! Wenn nicht immer der Aufwand so groß wäre! 🙂 Achte bei den Scones darauf, dass du sie wirklich schön dick ausstichst. Wenn es schnell gehen muss, kannst du auch kleine Bällchen mit der Hand formen und ein wenig andrücken – sollte auch klappen! 🙂

      Die Schoko Chip Cookies sind eher kross – vielleicht schwenkst du da noch einmal um. Die sind nicht so chewy wie diese typisch amerikanischen Riesen-Cookies. Aber vielleicht schreibe ich das mal auf meine Rezepte-Liste! 🙂

      Herzliche Grüße
      Anna

Write A Comment

Recipe Rating




Cookie-Einstellungen
Auf dieser Webseite werden (natürlich glutenfreie) Cookies eingesetzt. Diese sind erforderlich, um die Webseite darstellen zu können (funktionale Cookies), oder um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Sie können auswählen, ob Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Sollten Sie nicht alle Cookies zulassen, ist es möglich, dass manche Dienste der Webseite nur eingeschränkt nutzbar sind. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Mehr zu Cookies erfahren Sie unter "Datenschutzerklärung". Um das Nutzerverhalten zu analysieren, wird auf dem Blog Google Analytics eingesetzt - unter "Datenschutzerklärung" können Sie dem widersprechen.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken das Surfverhalten, um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen