Quinoasalat mit Pfifferlingen, Zuckerschoten & Nektarine

[glutenfrei, laktosefrei, vegetarisch]

Leute, die Zeit rast! Wir haben schon wieder August und die diesjährigen Pfifferlinge lassen sich seit einigen Wochen bereits blicken! Kommt es nur mir so vor, dass der Sommer in diesem Jahr einfach übersprungen wurde und gefühlt schon wieder Herbst ist? Ich drücke ja heimlich die Däumchen, dass sich die Sonne in den kommenden Tagen doch noch blicken lässt und zumindest ein wenig dieses typische Summerfeeling zurück kommt! Aber keine Sorge – der Quinoasalat mit Joghurt-Dressing eignet sich hervorragend für alle Wetterlagen!

Springe zu Rezept
Quinoasalat mit Pfifferlingen, Zuckerschoten, Nektarinen
Quinoasalat mit Joghurt-Dressing – super als Hauptgericht oder Beilage!

Passend zu jedem Wetter gibt es heute einen köstlichen Quinoasalat mit Joghurtdressing, Pfifferlingen, Zuckerschoten und Nektarine! Perfekt als Beilage, Hauptgang am Mittag, zum Mitnehmen, als Stärkung für unterwegs oder oder oder. In meinen Augen geht Quinoasalat einfach immer! Schnell gemacht und dazu ist man danach auch für einige Zeit satt! Klingt gut, oder?

Als süß-fruchtige Abwechslung passen die Nektarinenscheiben wunderbar zu dem leckeren Quinoasalat – in Kombination mit den Zuckerschoten und den Pfifferlingen ist der Salat wieder ein echtes Highlight! Hach, Salat könnte ich einfach jeden Tag essen. Egal in welcher Kombination!

Salatdressing mit Joghurt
Joghurt-Dressing für Salat

Wie kocht man Quinoa richtig?

Ich muss zugeben, dass ich mich dabei nie an die Packungsanleitung halte, sondern die Körnchen einfach nach dem Waschen in einen Topf mit genügend Wasser gebe und bei mittlerer Hitze eher quellen als kochen lasse. Zwischendurch wird immer mal wieder probiert. So kann ich sicher gehen, dass der Quinoa nicht matschig wird und noch schön bissfest in den Salat kommt. Sobald er den optimalen Gargrad für mich erreicht hat, wird er in ein Sieb gegossen, kurz kalt abgespült und abtropfen gelassen.

Quinoasalat mit Zuckerschoten, Pfifferlingen & Nektarine

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 3 Portionen
Eignet sich super als Mittagessen oder Beilage! Natürlich glutenfrei, laktosefrei und optional vegan.

Zutaten

Für den Quinoa-Salat

  • 150 g Quinoa
  • 200 g Zuckerschoten
  • 200 g Pfifferlinge (frisch oder TK)
  • 2 Nektarinen
  • 1 kleine Schalotte (in feine Würfel geschnitten)
  • 2 Zehen Knoblauch (gepresst)
  • etw. Öl (z.B. Olivenöl)
  • etw. Salz & Pfeffer

Für das Joghurt-Dressing

  • 150 g Joghurt (evtl. laktosefrei oder vegan)
  • 2 EL Öl (z.B. Walnussöl oder Olivenöl)
  • 1 EL Limetten– oder Zitronensaft
  • 1 ½ TL Senf (scharf)
  • 1-2 TL Süße (z.B. Ahornsirup oder Honig)
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen 

Joghurt-Dressing

  • Die Zutaten für das Dressing zusammenmischen und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Quinoa-Salat

  • Quinoa in leicht köchelndem Wasser garen. Abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Zuckerschoten in leicht gesalzenem Wasser blanchieren (um die Farbe zu erhalten evtl. etwas Natron ins Kochwasser geben) und mit kaltem Wasser abschrecken. Ebenfalls gut abtropfen lassen.
  • In einer Pfanne die Schalottenwürfel und den gepressten Knoblauch in etwas Öl glasig anschwitzen und darin die Pfifferlinge anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Nektarinen waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten in einer Schale miteinander vermengen und das Joghurt-Dressing darüber geben.

Notizen

Die angegebene Menge reicht für 2-3 Portionen als Hauptgang – dabei kommt es natürlich immer auf den Appetit an! 🙂
Autor: Anna
Gericht: Salat
Land & Region: Deutsch
Keyword: Quinoasalat, Salat
Quinoasalat in Schale mit Nektarine, Pilzen und Zuckerschoten

Habt ihr das Rezept ausprobiert? Ich freue mich unheimlich über euer Feedback! Und falls ihr auch absolute Quinoa-Salat-Fans seid, könnt ihr euch schon einmal meinen Quinoasalat mit Spargel, Erdbeeren und karamellisierten Walnüssen für die kommende Spargel- & Erdbeersaison vormerken!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich darauf, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating