Für Apfel- und Nuss-Fans!

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja]

Happy Pekannuss Tag! Traditionell wird am 14. April eines jeden Jahres der Tag der Pekannuss gefeiert! Auch wenn der Feiertag seine Wurzeln in den USA hat, finde ich schon, dass man der köstlichen Nuss auch hier ein bisschen zujubeln kann, oder? 😊 Der beste Anlass, um euch einen köstlichen Apple Crumble mit Pekannüssen zu kredenzen!

Ich bin ja ein absoluter Nuss-Fan! Egal, ob es Wal- oder Haselnüsse, Macadamias oder oder oder eben Pekannüsse sind. Als Snack, über das morgendliche Porridge gekrümelt, in Riegeln oder eben als leckere Highlights in den Crumble-Streuseln.

Apple Crumble wärmt so schön von innen – perfekt als Frühstück und Snack am Nachmittag!

Apfel Crumble mit Pekannüsse

Der glutenfreie Apple Crumble ist eine Mischung aus Apple Pie und Streuselkuchen – aber natürlich eine Mischung aus den besten Teilen von beiden Gerichten. Die köstlich gewürzten Apfelstückchen mit einer Prise Muskatnuss und eben den Streuseln vom Streuselkuchen!

Für meine Crumbles habe ich vier kleinere Auflaufförmchen verwendet – ihr könnt aber natürlich auch die gesamte Menge in eine größere ofenfeste Form füllen! Ich lehne mich mal insoweit aus dem Fenster und behaupte, dass bei dem Rezept eigentlich nichts schief gehen kann! 🙂

Die Apfelstückchen habe ich nur mit einem guten Schuss Ahornsirup gesüßt – bei den Streuseln wollte ich jedoch nicht auf den Rohrzucker verzichten, da der typische „Crunch“ zwischen den Zähnen für mich einfach dazu gehört. Wer lieber eine gesündere Alternative wählen mag, kann natürlich auch eine Süße seiner Wahl verarbeiten! Bei flüssigen Süßungsmitteln würde ich jedoch sehr vorsichtig sein, damit die Masse für die Streusel nicht zu weich wird.

Zutaten

Die angegebene Menge reicht für 4 Portionen.

Für die Äpfel

  • 2 große Äpfel (z.B. Sorte Braeburn) – je ca. 250 g
  • 1 ½ EL Zitronensaft
  • 20 g Ahornsirup
  • ½ TL Zimt
  • etw. Muskat

Für die Streusel

  • 100 g glutenfreies Mehl (ich habe eine Mischung für Kuchen & Kekse verwendet)
  • 60 g brauner Rohrzucker
  • 60 g Pekannüsse – gehackt
  • 80 g (laktosefreie) Butter oder eine vegane Alternative
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zimt
  • etw. Fett für die Form
Apfel Crumble, glutenfrei

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Äpfel waschen, entkernen und je nach Bedarf schälen. In mittelgroße Würfel schneiden. Mit dem Ahornsirup, Zitronensaft und den Gewürzen vermengen.
  3. Die Zutaten für die Crumble-Schicht so lange miteinander vermengen, bis sie so gut verbunden sind, dass Streusel entstehen.
  4. Die Auflaufform(en) einfetten, die vorbereiteten Apfelstücke auf dem Boden verteilen und gleichmäßig mit den vorbereiteten Streuseln bedecken.
  5. Der Crumble wird für ca. 20-25 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze gebacken, bis das Obst schön weich ist und die Streusel leicht braun sind.
  6. Den Crumble mit etwas Puderzucker bestreuen und noch warm servieren! Super lecker schmeckt er auch mit etwas Joghurt! Keine Sorge – zur Not schmeckt er auch kalt sehr, sehr gut! 🙂
glutenfreier Apfel Crumble

Mögt ihr an kühlen Tagen Crumbles auch so gerne? Wie gut, dass die Rhabarber-Saison wieder los geht – da könnt ihr auch direkt meinen leckeren Rhabarber Crumble testen!

Berichtet mir gerne in den Kommentaren, wie es euch geschmeckt hat!

Eure Anna ♥

Write A Comment