Süß-saures Thai-Food

[glutenfrei, vegetarisch]

Happy World Pineapple Day, everyone! Passend zum Welt Ananas-Tag heute am 27.06. gibt es hier selbstverständlich das passende Rezept! Was soll ich sagen? Solch verrückte Feiertage sind teilweise doch ein toller Anlass, um sie als Art Mottotag zu feiern und die Rezepte ganz darauf abzustimmen! Und wenn schon Tag der Ananas ist, bin ich doch direkt dabei!

Nach dem köstlichen Glasnudelsalat und Kokoseis passt der gebratene Reis mit Ananas doch perfekt in die Riege typischer Thai-Rezepte! Und weil es so schön ist, gibt es das Khao Pad Sapparod auch ganz klassisch in der ausgehöhlten Ananas!

Die hübschen Tropenfrüchte erinnern mich immer automatisch an die Ferne – wunderschön geschnitzt oder praktisch in mundgerechte Stücke geschnitten, kann ich meist an keinem Obststand vorbeigehen, ohne mich nicht mit einer großen Portion einzudecken! Alleine der süßliche Geruch macht schon gute Laune!
Ananas-Funfact: Durch das enthaltene Vanillin wird automatisch auch die Produktion des Glückshormons Serotonin angekurbelt! Ein natürlicher Stimmungsaufheller quasi! 🍍

Happy Ananas Tag

Ihr seht – so ganz kann ich mich ja immer noch nicht von Südost-Asien trennen. Kommt, lasst uns noch einen kleinen Abstecher nach Thailand machen! Eins meiner absoluten Lieblingsländer, in das es mich immer wieder ziehen wird. Über 15 Jahre ist der erste Besuch jetzt schon her – ich bin jedes Mal aufs Neue verliebt, wenn ich in Bangkok aus dem Flugzeug steige und mich die feucht-heiße Luft wie ein ordentlicher Schlag ins Gesicht begrüßt! Auch wenn es nicht danach klingen mag – absolute Liebe auf den ersten Blick!

Springe zu Rezept
Khao Pad Sapparod - gebratener Reis mit Ananas

Falls ihr euch fragen solltet, was der thailändische Name des Gerichts bedeutet, kommt hier ein kleiner Crashkurs: Khao = Reis, Pad = braten/gebraten, Sapparod oder auch Sapparot = Ananas!

Ich muss schmunzeln, wenn ich Sapparod höre – irgendwie erinnert mich das immer an den schwäbischen Ausruf „Sapperlot“! Aber hey, genauso begeistert bin ich auch von dem gebratenen Reis mit Ananas! Sapperlot, ist das lecker!

Und wie so oft gibt es auch hierbei nicht DAS eine Rezept, sondern wahrscheinlich genauso viele Varianten, wie es Garküchen gibt. Oder zumindest fast so viele! 😊 Und falls ihr nicht nur gebratenen Reis mit Ananas haben möchtet, passen auch Garnelen (Gung) oder Hühnchenfleisch (Gai) super dazu! Anstatt der Cashews könnt ihr natürlich ganz typisch für Thailand auch Erdnüsse nehmen. Und ja, wer es lieber ohne Ei mag, kann das selbstverständlich auch weglassen. Ihr merkt schon: Im Endeffekt könnt ihr die Zutaten verwenden, wonach euch gerade ist! Aber eins muss ich sagen: Auch wenn die Rosinen in der Zutatenliste erst einmal befremdlich klingen mögen – sie schmecken unheimlich gut dazu!

Gebratener Reis mit Ananas – Khao Pad Sapparod

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Portionen
Eine kulinarische Reise nach Thailand – glutenfrei, laktosefrei & vegetarisch! Super einfach gemacht!

Equipment

  • Wok oder große Pfanne

Zutaten

  • 150 g Basmati– oder Jasminreis (vom Vortag!) (gekocht ca. 250 g)
  • 1 Ananas (mittelgroß)
  • 3 EL Öl (neutral oder Kokosöl)
  • 1 kl. Schalotte
  • 1½-2 cm Ingwer
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • Chili
  • 2 EL Sojasoße (glutenfrei)
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Süße (z.B. Palmzucker oder Ahornsirup (oder eine andere Süße))
  • 2 mittelgroße Möhren (ca. 120 g)
  • 150 g Pak Choi (ca. 5 Blätter)
  • 2 Hände voll Cashews (ca. 70 g )
  • 1 Hand voll Rosinen (ca. 15 g)
  • 1 Ei
  • 2 Stängel Frühlingzwiebeln

Anleitungen 

  • Den Reis bereits am Vortag kochen.
  • Die Ananas längst teilen und vorsichtig aushöhlen. Mit Hilfe eines dünnen Messers entlang der Schale schneiden und so das Fruchtfleisch lösen. Ebenso den harten Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch möglichst zusammenhängend aus der Frucht herausnehmen. Hier kann ein Esslöffel helfen! Das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden – nicht zu groß und nicht zu klein. Falls nötig, in einem Sieb abtropfen lassen – den Saft gerne auffangen & z.B. als Schorle mit Mineralwasser und Eis genießen!
  • Die kleine Schalotte fein würfeln.
  • Den Ingwer und Knoblauch schälen und in einem Mörser zu einer Paste zerstoßen.
  • Das Gemüse putzen und trockentupfen. Die Möhren entweder mit einem Julienneschneider in feine Stücke oder per Hand in dünne Stifte, die Frühlingszwiebeln in Ringe und den Pak Choi in Scheiben schneiden.
  • In einem Wok Öl erhitzen und darin die Schalotte glasig andünsten. Die Ingwer-Knoblauch Paste dazugeben. Die Hitze reduzieren und die restlichen Gewürze & Soßen dazugeben.
  • Das vorbereitete Gemüse hinzugeben und leicht garen lassen – alles sollte jedoch noch schön bissfest bleiben. Die Ananas hinzugeben.
  • Das Ei unterrühren. Wenn das fast vollständig gestockt ist, den Reis dazugeben und alles miteinander vermischen.
  • Je nach Geschmack noch abschmecken & den gebratenen Reis mit Ananas in den ausgehöhlten Fruchthälften servieren.
Autor: Anna
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Thailand
Keyword: gebratener Reis
Gebratener Reis mir Gemüse und Ananas

Habt ihr das Rezept ausprobiert und seid auch so begeistert davon? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar! Gibt es ein Gericht aus dem Thailandurlaub, das ihr vermisst? Verratet es mir gerne!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating