Geröstete Marshmallows mit Schokolade & Keks

[glutenfrei, weizenfrei]

Dieser Artikel enthält Werbung für Schär.

Habe ich hier Nachtisch gehört? Egal, wie satt man ist – ein kleiner Happen passt doch immer noch in den Bauch! Besonders dann, wenn es köstlich süße S’Mores sind! Als Abschluss der kleinen Grill-Trilogie, die ich gemeinsam mit Schär für euch überlegt habe, darf ein kleines Dessert vom Grill natürlich nicht fehlen. Nach dem erfrischenden Gnocchi-Salat Greek Style und den knusprigen Quesadillas vom Grill habe ich euch heute S’Mores mitgebracht. Wahrscheinlich DAS BBQ-Dessert, wenn man in die USA und nach Kanada blickt! Hach, schön so eine kleine kulinarische Weltreise, oder?

Geröstete und leicht geschmolzene Marshmallows, ein Stückchen Schokolade und zwei Kekse. Sandwich in süß quasi! Auch wenn in den USA erst am 10. August der jährliche National S’Mores Day gefeiert wird, lassen wir es heute bereits schon ein wenig krachen und zelebrieren heimlich unseren kleinen eigenen Marshmallow-Sandwich-Tag.

S'Mores - glutenfrei
Marshmallow vom Grill

Ich gebe zu: Man muss Marshmallows mögen und man muss es süß mögen. Sehr süß! Ich muss sagen, dass ich Marshmallows bzw. Mausespeck auch gerne zwischendurch so verputze. Aber so leicht über der Flamme angeröstet, minimal knusprig von außen und innen leicht cremig ist das die Perfektion, was man aus einem Marshmallow machen kann. Wir Marshmallow-Fans sind uns da einig, oder? 😊

Ganz traditionell dürfen Cracker für S’Mores nicht fehlen. Bei der ganzen Auswahl, die Schär bietet, weiß man gar nicht, für welche Sorte man sich entscheiden soll! Einmal habe ich mich für die leckeren Butterkekse und einmal für Choko Kekse von Schär entschieden. Aber warum sollte es auch ein entweder oder sein, wenn man auch „und“ haben kann, oder? 🙂 Wenn ihr auf Zartbitterschokolade steht, sind die Choko Kekse die richtige Wahl – hier benötigt ihr noch nicht einmal zusätzliche Schokolade, sondern nur die Kekse, Marshmallows und einen Spieß, um den Schaumzucker über die Glut zu halten! Und wenn ich über die Glut sage, meine ich das auch so! Die kleinen Zuckerpakete sollten zumindest nicht direkt ins Feuer bzw. die Flamme gehalten werden, da sie unheimlich gerne beginnen zu brennen! 🙂

Falls ihr die S’Mores nicht unbedingt am Lagerfeuer oder Grill zubereiten möchtet, könnt ihr sie natürlich auch im Backofen zubereiten – Marshmallow auf einen Butterkeks legen, für ca. 10 Minuten bei 160° C Ober-/Unterhitze in den Ofen schieben, etwas Schokolade darauf geben, mit einem weiteren Butterkeks belegen, leicht zusammendrücken, fertig! 🙂

Choco Keks von Schär
Grillnachtisch - S'Mores
Wusstet ihr, dass s’more für „some more“ steht? Bei dem Dessert ist schon der Name Programm! 🙂

S’Mores

Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Ein süßes Grilldessert!

Equipment

  • Grillspieße (z.B. Schaschlikspieße)

Zutaten

  • 1 Pck. Schär Butterkekse oder Choco Keks
  • 1 Pck. Marshmallows
  • etw. Schokolade

Anleitungen 

Zubereitung über dem Grill / Lagerfeuer

  • Marshmallows gleichmäßig von allen Seiten über der Glut leicht anrösten. Achtung: Marshmallows können leicht zu brennen beginnen.
  • Mit einem Stückchen Schokolade zwischen zwei Kekse geben, leicht zusammendrücken und genießen!

Zubereitung im Backofen

  • Backofen auf 160° C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die gewünschte Anzahl an Butterkeksen auf dem Backblech verteilen und jeweils einen Marshmallow darauflegen. Für ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Jeweils ein Stückchen Schokolade darauf legen und mit einem zweiten Butterkeks bedecken – leicht andrücken, damit die Schokolade schön zerläuft! P.S.: Bei der Variante im Backofen würde ich auf die Butterkekse setzen, da sonst die Schokolade bereits über das Backpapier fließt! 🙂
Autor: Anna
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Dessert, Grilldessert, Grillrezepte, S’Mores
Butterkeks von Schär
S'Mores Rezept glutenfrei

Marshmallows und S’Mores sind nicht so euer Ding? Vielleicht sind dann ja eher die leckeren Grillbananen mit Meltos etwas für euch?

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating