Soulfood für den Herbst

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Nüsse]

Der Herbst ist doch einfach für gemütliche Nachmittage und Abende auf der Couch gemacht, oder? Ganz klar dürfen dabei richtig gute Leckereien nicht fehlen. So richtiges Soulfood, das das graue Wetter draußen vergessen lässt. Und da ich gerade so in Apfel- und Zimtlaune bin, gibt es heute leckere glutenfreie Apfelküchle mit Zimt-Zucker für euch! Einfach in eine dicke Decke kuscheln, einen leckeren Tee aufschütten, den Kamin und Kerzen anzünden und es sich gutgehen lassen.

Glutenfreie Apfelküchle passen perfekt zum Herbst!

Äpfel gehören doch einfach zum Herbst wie Kürbisse, die verschiedensten Kohlsorten, Sellerie, Pastinaken und Möhren und und und. Für das Rezept habe ich mich für süßliche, aber mehligkochende Äpfel entschieden – sagt man bei Äpfeln mehligkochend? Wohl eher mürbe, oder? Ach, egal. Ihr versteht mich schon! 🙂 So wird die apfelige Füllung im Inneren des leckeren Teigmantels ein wenig weicher als bei steinharten, festkochenden Äpfeln.

Ich weiß nicht, ob ich sie wirklich glutenfreie Apfelküchle nennen oder lieber Apfel-Donuts sagen soll? Der Teig geht im heißen Ölbad so schön auf, dass man schon denken könnte, dass man kleine Donuts in den Topf gelegt hat, die munter vor sich hin brutzeln. Dafür brauchen die Küchlein natürlich genügend Platz, um sich ausbreiten zu können: Ein kleiner Topf mit genügend Öl eignet sich hier perfekt. Natürlich kann man sie auch in der Pfanne zubereiten – da werden sie nur etwas kompakter und ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Teig nicht so gut aufgeht.

Am besten schmecken die Apfelküchle natürlich noch warm. Wunderbar passt eine leckere Vanillesoße dazu – für mich waren sie pur aber einfach schon perfekt! Ich hatte als Beilage für die Apfelküchle sogar noch das obligatorische Vanilleeis gekauft, das ich ganz im Gefrierfach vergessen habe, weil die kleinen Apfelkringel ohne alles schon so himmlisch geschmeckt haben.  

Das perfekte Soulfood für den Herbst: glutenfreie Apfelküchle

Aber Achtung, auch wenn die Küchlein außen gar nicht so heiß erscheinen, wenn ihr sie aus dem Öl nehmt, sind sie innen super heiß! Ihr solltet euch also etwas zurückhalten und nicht direkt in die Apfelküchle reinbeißen, wenn ihr sie gerade im Zimtzucker gewälzt habt. Ich spreche da aus Erfahrung! 😊

Glutenfreie Apfelküchle schmecken so gut mit Zimtzucker!

Die Mengenangaben reichen für 2-3 Portionen – je nach Appetit! 🙂

Zutaten

Für den Teig

  • 100 g + 20 g glutenfreies Mehl (ich verwende hier eine Mischung für Kuchen & Kekse)
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pr. Salz
  • 20 g Zucker
  • 1 Ei
  • 75 ml Milch (evtl. laktosefrei oder pflanzlich)
  • 50 ml sprudelndes Mineralwasser

Weitere

  • 2 Äpfel (mürbe)
  • ca. 300 ml Öl zum Ausbacken
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
Glutenfreie Apfelküchle schmecken auch pur super gut!

Zubereitung

  1. Äpfel waschen und schälen. Mit Hilfe eines Ausstechers das Kerngehäuse entfernen.
  2. Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  3. Für den Teig 100 g des Mehls sieben und mit dem Zucker, Vanillinzucker und der Prise Salz vermischen. Das Eigelb und die Flüssigkeit dazugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben und den Teig etwas ruhen und anziehen lassen.
  4. Falls der Teig noch zu flüssig sein sollte, kann nach Bedarf noch das restliche Mehl untergehoben werden.
  5. Zucker mit Zimt mischen und in einem Schälchen beiseitestellen.
  6. Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Das Öl sollte jedoch nicht zu heiß werden, so dass die Küchlein auch im Inneren gar werden und nicht direkt von außen verbrennen. (Nachdem das Öl richtig heiß ist, stelle ich den Herd meist auf Stufe 5-6.)
  7. Nach und nach werden die Apfelringe im Teig gewälzt und in das heiße Öl gelegt, bis sie sich goldbraun färben.
  8. Die Apfelküchle mit einer Gabel aus dem Öl heben, kurz über dem Topf austropfen lassen und in dem vorbereiteten Zimtzucker wälzen.
  9. Auf ein Kuchengitter legen – am besten noch lauwarm servieren und genießen.
glutenfreie Apfelkückle passen perfekt zum Herbst!

Mögt ihr glutenfreie Apfelküchle auch so sehr? Ich kann mir vorstellen, dass sie auch wunderbar mit einer Birnenfüllung schmecken. Oder sind euch die köstlichen Bratapfel-Schnecken lieber? Habt ihr sie schon ausprobiert? Berichtet mir gerne davon!

Eure Anna ♥

Write A Comment