• NRW, Deutschland.

Glutenfrei in… Stockholm, Schweden: Restaurants!

Tipps für glutenfreie Restaurants

Nach den Tagen in Stockholm traue ich mich gar nicht auf meine Waage im Bad, die mich immer frech angrinst. Glutenfrei ist (mit einigen Besonderheiten, die man mit Zöliakie beachten muss) in Schweden gar kein Problem! Es gibt einfach so viele Möglichkeiten und Restaurants, die man am liebsten alle testen würde. Aber irgendwann passt einfach nichts mehr in den Bauch!  

Während es sich in den Cafés ab und an noch etwas schwieriger gestaltet, wirklich glutenfreie Leckereien zu bekommen (die nicht nur als glutenfreien Lebensmitteln an sich hergestellt wurden), fällt mir besonders bei den Fast Food-Ketten auf, dass „glutenfrei“ auch meist wirklich glutenfrei heißt. Zur Sicherheit bestelle ich all meine Gerichte direkt an der Theke, anstatt an den Automaten. So hat man die Möglichkeit, auf die Zöliakie hinzuweisen und sich genau zu erkundigen, wie beispielsweise die Burgerbuns getoastet werden oder die Pizza gebacken wird.

Auch, wenn ein Gericht als glutenfrei ausgezeichnet ist, lege ich euch nach wie vor ans Herz, euch immer genau zu informieren, wie es mit der Zubereitung und einer möglichen Kreuzkontamination aussieht!

Burger- & Fast Food Ketten

Mc Donald’s

Mein erster Weg nach der Ankunft führt mich noch am Bahnhof T-Centralen zum Fastfood-Restaurant mit dem großen gelben M. Der Appetit ist groß und die Augen strahlen! Wie auch in anderen Läden bestelle ich meinen glutenfreien Burger direkt am Schalter, anstatt an den Bestell-Automaten, um mich noch einmal zu versichern, wie die Burgerbuns getoastet werden und wie generell mit dem Thema Kontamination umgegangen wird. Einen eigenen Toaster für die glutenfreien Brötchen gibt es zwar nicht, aber sie werden sicher in Papier eingewickelt, um eine Kontamination zu vermeiden.

Mein Fazit: Der Burger war leider recht trocken und fad – dafür aber glutenfrei!

Max Burger

Ich weiß gar nicht, wie oft ich vorher schon Empfehlungen für Max Burger gelesen habe. Obwohl ich schon zwei Mal vorher in Schweden war, habe ich es nie dorthin geschafft! Allerhöchste Zeit das nachzuholen!

Aber wie so oft sind meine Augen größer als der Bauch! Anstatt nur einen Burger zu bestellen, lasse ich mich natürlich auch noch zu einer Portion Fritten breitschlagen, als ich höre, dass die separat in einer glutenfreien Fritteuse zubereitet werden. Manchmal fühle ich mich selbst wie ein kleiner Hamster, der alles bestellt, wenn es sicher glutenfrei ist! Ich kann es gar nicht abwarten, bis meine Bestellnummer auf der Anzeigetafel magisch aufblinkt und mein Burgermenü fertig ist! Glücksgefühle pur!  

Mein Fazit: Der beste Burger, den ich in den ganzen Tagen in Stockholm gegessen habe! Glutenfrei ist hier gar kein Problem!

 

Vigårda

Um ehrlich zu sein, kann ich Stockholm doch nicht verlassen, ohne noch einen Burger zu essen. Es soll quasi enden, wie es begonnen hat! Kurz vor der Fahrt zurück zum Flughafen geht es also noch schräg gegenüber des Bahnhofes T-Centralen zu Vigårda. Auch hierbei handelt es sich um eine Kette, die mehrere Filialen in der Stadt hat. Die Einrichtung ist super hübsch und der Laden richtig gemütlich – da lässt es sich auch länger aushalten! An der Wand hängen schön polierte Kupferpfannen- und Backformen – da würde ich mir direkt gerne welche aussuchen.

Bei der Bestellung erkundige ich mich wie immer, wie die Burger zubereitet werden. Der Mitarbeiter weiß sofort Bescheid, kann etwas mit dem Begriff Zöliakie anfangen und gibt auch extra noch einmal seinem Kollegen in der Küche Bescheid, dass er meinen Burger vorsichtig zubereiten muss. Ich strahle und kann es kaum abwarten! Der Burger ist kleiner, als ich ihn erwartet hätte, aber dennoch schmeckt er super lecker. Dazu wird ein kleiner Mini-Salat gereicht, der viel schneller auf meinem Tablett steht, als dass ich „Nein, Danke!“ sagen kann. Der Kellner sieht mir meine Zweifel wohl an und versichert mir, dass der Salat samt der Soße glutenfrei sei. Als ich ihn mit näher am Tisch ansehe, sehe ich als Topping neben Sonnenblumenkernen auch noch eine Art Chips. Ganz so wohl ist mir nicht dabei, so dass ich ihn leider stehenlasse. Nach meinen unzähligen Fragen bei der Bestellung möchte ich die Bedienung deswegen nicht noch einmal auf Trab bringen und verzichte einfach darauf.

Mein Fazit: Sehr leckere Burger zu recht hohen Preisen für die Größe. Glutenfrei kein Problem!

 

Pizza Hut

“Theeee Pizza Hut, the Pizza Hut, Kentucky Fried Chicken and the Pizza Hut….” Na, müsst ihr auch immer wie automatisch das Lied anstimmen, wenn ihr irgendwo ein Pizza Hut-Restaurant seht?

Während ich mich nicht mehr daran erinnern kann, das letzte Mal bei Pizza Hut gegessen zu haben, war es in Stockholm endlich so weit. Bei der Bestellung habe ich noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass ich Zöliakie habe und als medizinischen Gründen glutenfrei Essen muss.

Die glutenfreien Pizzen sind einfach von den glutenhaltigen zu unterscheiden: Sie sind eckig, anstatt rund! Solltet ihr also in Stockholm bei Pizzahut eine glutenfreie Pizza bestellen und eine runde Form serviert bekommen, würde ich mich noch einmal versichern, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist?. Geschmacklich ist die Pizza okay. Für alle, die vegan essen: Es gibt auch veganen Pizza-Käse!

Mein Fazit: Die Pizza ist kein Highlight, aber zumindest glutenfrei! Und das ist doch, was zählt, oder?!

 

Crispy

Wenn ich mir meinen absoluten Lieblings-Pizzaladen in Stockholm auswählen darf, ist es auf jeden Fall das Crispy! Ich denke so gerne an den schönen Abend zurück! Ich bin ganz begeistert, als wir das hübsche Restaurant betreten. Mein Kopf pocht noch mit seiner Migräne, die erst im Verlauf des Abends weggehen mag. Der Stil des Ladens ist eine Mischung aus Industrial mit Wellblechelementen an den Wänden und einer sehr gemütlichen Holzeinrichtung. Ja, die Schweden haben einfach ein Händchen für Stil!

Bei der Bestellung hake ich noch einmal nach und erkundige mich, ob die Pizza auch wirklich glutenfrei ist und nicht nur aus glutenfreien Zutaten hergestellt wird. Die Kellnerin ist sich sehr sicher, dass ich die Pizza auch problemlos mit Zöliakie essen kann, erkundigt sich aber zusätzlich noch einmal in der Küche. Strahlend kommt sie zurück: Ich kann nach Herzenslust bestellen! Hach, was soll ich sagen? Die Pizza ist ein Gedicht! Und auch hier gibt es einige vegane Optionen.

Mein Fazit: Mein absoluter Lieblings-(Pizza)-Laden in Stockholm mit tollen Optionen für Zöliakie-Betroffene!


Crispy Pizza Bistro:

Södermalm – Ringvägen 129, 11661 Stockholm

Vasastan – Upplandsgatan 45, 11328 Stockholm


FECA

Das Feca ist ein typisches italienisches Restaurant mit einer Menge an italienischen Deko-Elementen. Als wir ankommen, ist der Laden gut besucht, so dass wir einige Minuten warten müssen. Zeit, um all die kleinen Details zu entdecken, die die Wände schmücken. Ich muss schmunzeln. In einer Ecke steht eine lebensechte Vespa, während an den Wänden schwarz-weiß Poster mit italienischen Schauspielern hängen. Riesige Gladiatoren sind auf die Säulen gemalt und kleine italienische Flaggen hängen hier und da.

An glutenfreien Speisen stehen Pizza, Pasta und als Nachtisch Panna Cotta auf der Karte. Auch an vegane Optionen wurde hier gedacht. Die glutenfreien Gerichte werden auch hier separat zubereitet, so dass auch Zöliakiebetroffene sorgenfrei essen können.

Ich muss gestehen, dass ich nichts mehr essen kann! Ich sitze mit meiner Cola da und habe immer noch den Bauch von meinem Max-Burger und den Pommes voll! Aber es ist schön zu sehen, dass es meinen beiden Reisebegleitern schmeckt – das ist ja immer ein gutes Zeichen!

Mein Fazit: Sehr sympathisches Personal, glutenfreie Optionen sind problemlos bestellbar – zum Geschmack kann ich leider nichts sagen. Ah doch, die Cola war lecker! ?


FECA: Torkel Knutssonsgatan 35, 11849 Stockholm


Under Kastanjen

Bei der Recherche vor meiner kleinen Reise nach Stockholm ist mir Under Kastanjen immer wieder begegnet – wie auch durch Zufall bei einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt Gamla Stan. Wie der Name schon verrät, liegt das gemütliche Restaurant direkt unter einer dicken Kastanie. Selbst war ich hier nicht essen, aber auf der Speisekarte wurde sehr mit glutenfreien Gerichten geworben. Wart ihr schon einmal hier essen und könnt das Lokal weiterempfehlen? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon, damit ich es dann für den nächsten Besuch direkt auf meine Liste schreibe!


Under Kastanjen: Kindstugatan 1, 11131 Stockholm


 

Hier findet ihr auch noch Ideen und meine Empfehlungen für Cafés in Stockholm, die glutenfreie Leckereien anbieten. Habt ihr noch weitere Tipps? Immer her damit – das war bestimmt nicht mein letzter Besuch in Schwedens schnuckeliger Hauptstadt!

 

Eure Anna ♥

 

ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!