Perfekt, um Keksreste zu verarbeiten!

[glutenfrei, laktosefrei, vegan möglich]

Ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige bin, bei der in den Keksdosen noch einige übrig gebliebene Kekse von Weihnachten ein einsames Dasein fristen, oder? Egal, ob Spekulatius oder andere leckere Kekse – anstatt sie zu entsorgen, wird heute ein leckeres und super einfaches Crumble daraus gezaubert. Bei dem Obst habe ich mich für Äpfel und Birnen entschieden – ihr könnt aber auch z.B. eine Beerenmischung verwenden.

Springe zu Rezept
Crumble aus Keksresten

Anstatt eine große Crumble-Schale daraus zu machen, habe ich hierbei die Portionen direkt auf kleine Dessertgläschen aufgeteilt – ich muss ja zugeben, dass ich das immer viel hübscher zum Servieren finde! Das Auge isst ja schließlich mit, oder? 🙂 Ihr könnt den Crumble aber selbstverständlich wie gewohnt auch in einer kleinen Auflaufschale backen! Mit einem Klecks (veganem) Joghurt oder Quark, Mascarpone, Vanillesoße oder einer dicken Kugel Vanilleeis ist der Crumble mit Keksen ein leckeres Dessert oder kleine Nascherei zwischendurch! Für mich geht die Leckerei ja auch als Kuchen-Ersatz beim Kaffeeklatsch am Nachmittag durch.

Hier habe ich die Apfelstückchen mit einem kleinen Schuss Amaretto gepimpt – wer darauf lieber verzichten mag, kann den kleinen Schwipps natürlich auch weglassen. Die Äpfel an sich haben genügend Saft, so dass der Amaretto nicht durch eine andere Flüssigkeit ersetzt werden muss.

Wer noch auf der Suche nach weiteren Crumble-Rezepten ist, wird hier fündig:

Crumble aus Keksresten

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Dessertgläser
Ein Crumble aus Apfel und Birne mit einer knusprigen Keksschicht! Perfekt, um übrig gebliebene Kekse zu verwerten! Glutenfrei, laktosefrei und nach Wunsch auch vegan.

Equipment

  • 4 Dessertgläser- oder Schälchen ofenfest!

Zutaten

  • 2 kl. Äpfel
  • 1 ½ Birnen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Rohrzucker (oder eine Alternative wie z.B. Xylit)
  • 1 TL Amaretto (wer mag!)
  • 1 EL Speisestärke (15-20 g)
  • 150 g glutenfreie Kekse (z.B. Spekulatius)
  • 40 g Butter (kalt / evtl. laktosefrei oder pflanzlich)

Anleitungen 

  • Die Äpfel und Birnen gut waschen, teilen, entkernen und ich gleichmäßige Würfel schneiden. Sie müssen nicht unbedingt vorher geschält werden.
  • In einer Schüssel mit Zitronensaft, Amaretto und Zucker(alternative) vermengen und etwas durchziehen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Kekse zerbröseln und mit der Butter zu Krümeln verarbeiten. Tipp: Die Keksbrösel und kalte Butter in Stückchen einige Minuten in die Küchenmaschine mit Flachrührer geben – so entstehen gleichmäßige Crumbles.
  • Die Flüssigkeit der Apfel- und Birnenstücke mit Hilfe eines Siebes abgießen. So geht zwar etwas des Zuckers & Amarettos verloren, jedoch steht so nach dem Backen nicht so viel Flüssigkeit in den Dessertgläschen. Wen das nicht stört, kann diesen Schritt natürlich auch überspringen!
  • Die Speisestärke zu den Obststückchen geben und gut vermengen.
  • Die Obststücke auf die Dessertgläser verteilen und die Crumblemasse darauf geben. Die Gläschen oder Schälchen dürfen ruhig gut gefüllt sein – im Backofen sacken die Obststücke noch etwas zusammen!
  • Für ca. 20-25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.
  • Kurz abkühlen lassen und mit einem Klecks Joghurt, Quark, Vanillesoße oder etwas Eis servieren & genießen!
Autor: Anna
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch
Keyword: Crumble, Dessert, Ofendessert
Crumble aus Keksresten

Wie sieht es aus? Mögt ihr Crumbles auch so gerne und habt sogar das Rezept getestet? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating




Cookie-Einstellungen
Auf dieser Webseite werden (natürlich glutenfreie) Cookies eingesetzt. Diese sind erforderlich, um die Webseite darstellen zu können (funktionale Cookies), oder um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Sie können auswählen, ob Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Sollten Sie nicht alle Cookies zulassen, ist es möglich, dass manche Dienste der Webseite nur eingeschränkt nutzbar sind. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Mehr zu Cookies erfahren Sie unter "Datenschutzerklärung". Um das Nutzerverhalten zu analysieren, wird auf dem Blog Google Analytics eingesetzt - unter "Datenschutzerklärung" können Sie dem widersprechen.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken das Surfverhalten, um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen