• NRW, Deutschland.

Gefüllte & überbackene Palatschinken

…mit Pflaumen-Kirschsoße

[glutenfrei, laktosefrei]

 

Besonders jetzt an den kühlen Wintertagen denke ich immer noch so gerne an meine Besuche in Österreich in diesem Jahr zurück – Salzburg, Bregenz und die Tiroler Berge haben mich einfach verzaubert. Ich sehe mich im Sommer bei Sonnenschein auf der Festung Hohensalzburg sitzen und die Sonnenstrahlen genießen und im vergangenen Monat am Plansee in Österreich stehen und die spektakuläre Bergkulisse bestaunen. Aber Österreich hat nicht nur durch wunderschöne Städte und die einzigartige Natur und wundervolle Landschaften mein Herz erobert, sondern vor allen Dingen natürlich auch durch das grandiose Essen! Apfelstrudel, Salzburger Nockerl, Topfenknödel, Kaiserschmarrn – die Liste könnte ich ewig so weiterführen.

Um ein bisschen Österreich-Feeling in die kalten Wintertage zu bringen, habe ich euch heute ein Rezept für gefüllte Topfenknödel mit einem weihnachtlichen Pflaumensößchen mitgebracht! Ohh, da könnte ich mich reinlegen, sage ich euch. Passend zur Winterzeit habe ich die Topfenfüllung mit etwas Marzipan verfeinert. Die Pflaumensoße mit einem Schuss (alkoholfreiem) Amaretto klingt doch schon nach gemütlichen Abenden mit der Familie oder Freunden vor dem Kamin oder auf der Couch, oder? Auch wenn das Rezept etwas umständlich und nach viel Aufwand klingt, kann ich euch beruhigen. Eigentlich besteht es nur aus Palatschinken machen, Füllung zusammenrühren, Palatschinken füllen und in den Ofen schieben – also keine Sorge!

Rezept

Gefüllte Topfenpalatschinken

Die angegebene Menge ergibt ca. 8 Palatschinken und reicht für 4-6 Personen. Keine Sorge, das Rezept klingt umständlicher zuzubereiten, als es wirklich ist!

 

Zutaten

Für die Palatschinken
  • 100 g braunes Reismehl
  • 100 g Vollkornreismehl
  • 90 g Tapiokastärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 2 Eier
  • 40 g Rohrzucker
  • 250 ml (laktosefreie) Milch
  • 100 ml Sprudelwasser
Für die Füllung
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 1/3 TL Vanillearoma
  • 500 g (laktosefreier) Topfen
  • 100 g geriebene Marzipanrohmasse
Für den Überguss
  • 80 ml (laktosefreie) Milch
  • 1/3 TL Vanillearoma
  • 1 EL (alkoholfreier) Amaretto
  • 1 Ei
Für die Pflaumen-Kirschsoße
  • 500 g Pflaumen
  • 200 g (TK) Kirschen
  • 1 Schuss Leitungswasser
  • 30 g Rohrzucker
  • ½ TL Zimt
  • 2 EL (alkoholfreier) Amaretto

Zubereitung

Pflaumensoße
  1. Pflaumen waschen, abtrocknen, entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Gemeinsam mit den schon entsteinten (TK) Kirschen werden diese in einem kleinen Topf zum Kochen gebracht – hierzu habe ich einen kleinen Schuss Wasser gegeben. Auf mittlerer Stufe wird das ganze so lange köcheln gelassen, bis man die Früchte mit dem Pürierstab bequem pürieren kann.
  3. Zu dem Fruchtpüree wird nun der Zucker, Zimt und Amaretto gegeben und das Ganze so lange einköcheln gelassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Achtung: Umrühren zwischendurch nicht vergessen!
Palatschinken
  1. Für die Palatschinken werden zunächst die trockenen Zutaten grob miteinander vermengt.
  2. Danach werden unter Rühren die Milch und das Wasser hinzugegeben. Nachdem der Teig schön glatt ist, werden nun noch die Eier untergerührt.
  3. Der Teig wird nun für ca. ½ Stunde beiseitegestellt, damit er etwas andicken kann. Keine Sorge, er bleibt aber dennoch recht flüssigperfekt, um ihn zu hübschen Palatschinken auszubacken.
  4. Die fertigen Palatschinken stapelt ihr alle gleichmäßig auf einem großen Teller. Wenn alle fertig sind, schneidet ihr sie in der Mitte einmal alle durch – das ist einfacher, als sie später zu teilen, wenn ihr sie gefüllt und gerollt habt.
Füllung
  1. Für die Füllung trennt ihr zunächst die beiden Eier. Das Eiweiß wird steif geschlagen und dann unter Rühren der Zucker einrieseln gelassen.
  2. In einer anderen Schale vermengt ihr den (laktosefreien) Topfen mit den Eigelben und dem Vanillearoma.
  3. Hier hebt ihr das geschlagene steife Eiweiß und zum Schluss noch die geraspelte Marzipanrohmasse unter. Mein Tipp: Wenn ihr das Marzipan woher in den Kühlschrank legt, ist es schön hart, damit man es problemlos auf der Küchenreibe raspeln kann.

Zubereitung / Füllen der Palatschinken
  1. Zunächst wird der Backofen auf 180 ° C bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
  2. Nun werden die geteilten Palatschinken gefüllt. Hierfür bestreicht ihr sie mit der Topfen-Marzipanmasse und rollt die Hälften nacheinander auf.
  3. Die gefüllten Palatschinkenhälften drapiert ihr nun in einer gefetteten Auflaufform – sobald ihr alle Palatschinken gerollt habt, stellt ihr die Form schon einmal für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  4. In der Zwischenzeit könnt ihr den Überguss vorbereiten – hierfür werden einfach alle angegebenen Zutaten miteinander vermengt und schaumig geschlagen.
  5. Sobald die 10 Minuten rum sind, gießt ihr die schaumige Flüssigkeit über eure Palatschinken und lasst diese noch für 30-35 Minuten bei gleichbleibender Temperatur im Ofen.
  6. Nach dem Backen werden sie etwas auskühlen gelassen, mit Puderzucker abgestreut und mit der heißen Pflaumen-Kirschsoße serviert.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken – erzählt mir gerne von euren Backergebnissen in den Kommentaren! Hier findet ihr auch noch einmal meinen Beitrag zu meinem Ausflug nach Tirol an den wunderschönen Plansee und auf die highline 197.

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!