Glutenfreies Saaten-Knäckebrot

Dein perfekter Begleiter für Reisen

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja, ohne Ei]

 

Seid ihr auch noch auf der Suche nach dem perfekten Reisebegleiter, für den man morgens noch lieber aus den Federn springt? Bei mir ist es immer sehr wechselhaft, was ich zum Frühstück esse – mal ist es eine Zeit lang nur Porridge mit Früchten oder Joghurt mit Granola, dann kommt wieder die Zeit, in der ich am liebsten Brot für den perfekten Start in den Tag habe. Dabei kann es entweder schön saftiges Körnerbrot, oder eben auch Knäckebrot sein! Und momentan habe meine Knäckebrot-Phase. Ich liebe die knusprig-krossen Schnitten einfach mit etwas Kräuterquark (oder gerne auch etwas mehr😊), Gurke oder Tomate. Natürlich geht auch immer die süße Variante mit Quark und Beerenmarmelade!  

Die Zubereitung des Knäckebrotes könnte wahrscheinlich nicht einfacher sein – alle Zutaten miteinander vermengen, auf dem Backblech dünn verstreichen, backenfertig! Perfekt also, wenn man vor einem Urlaub oder der anstehenden Arbeitswoche noch seine Vorräte füllen möchte und nebenbei noch zig andere Dinge zu tun hat. Aber nicht nur zu Hause liebe ich die krossen Knäckebrot-Scheibchen, sondern ganz besonders auch unterwegs. Wer kennt es nicht? Das typische Dilemma mit glutenfreiem Brot, das schon bei der Ankunft oder spätestens nach einigen Tagen schon völlig zerbröselt und man eigentlich nur noch Krümel, anstatt ganze Scheiben mit Belag essen kann? Dadurch, dass die Knäckescheiben etwas dicker als gewöhnlich sind, gibt es das Problem nicht. Ich sage zwar nicht, dass sie unkaputtbar sind, aber das Risiko ist auf jeden Fall geringer! Und noch einen Vorteil hat die Dicke der Scheiben: Man kann es wunderbar belegen, ohne dass es direkt durchweicht und auseinanderbricht.

Zutaten

  • 200 g Vollkornreismehl
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g kernige glutenfreie Haferflocken
  • 40 g Sesamsamen
  • 50 g Leinsamen (geschrotet)
  • 50 g Kürbiskerne
  • 20 g Hanfsamen
  • 1 TL Salz
  • 10 ml Olivenöl
  • 300 ml Wasser

Zubereitung

  1. Zunächst wird der Backofen auf 170 ° C bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
  2. Ihr vermengt alle Zutaten miteinander und lasst den Teig ca. 10 Minuten ruhen. Bevor er in den Ofen geschoben wird, wird er so dünn wie möglich auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt. Hierfür benutze ich immer einen Teigschaber, den ich zwischendurch immer mal wieder in Wasser tunke, um den Teig leichter verstreichen zu können.
  3. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, wird das Knäckebrot für ca. 60 Minuten gebacken, bis es beginnt Farbe zu bekommen.
  4. Nach ca. 15 Minuten Backzeit werden die einzelnen Stücke schon einmal zugeschnitten. Wenn das Knäckebrot erst einmal durchgebacken und ausgekühlt ist, bekommt ihr es nicht mehr in die gewollte Form geschnitten, sondern nur noch in ungleichmäßige Stücke gebrochen – als Snack für zwischendurch natürlich auch eine Idee! 🙂

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken und knuspern! Wenn ihr lieber ein saftiges Brot habt, lege ich euch mein glutenfreies Körnerbrot ans Herz!

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar!