Kleine Cheesecakes mit Rhabarber

[glutenfrei, laktosefrei, ohne Soja]

Wer kann bei der Kombi aus Cheesecake und Rhabarber schon Nein sagen? Passend zur Rhabarbersaison habe ich euch heute köstliche cremige Cheesecakes im Miniformat mit einer lecker süß-sauren Rhabarbersoße mitgebracht! Ein dünner Teig aus knusprigen Keksbröseln trifft auf eine cremige Cheesecakeschicht mit einer feinen Vanillenote! Ich liebe die Kombi einfach! Na, wo sind die Rhabarberfans unter euch?

Springe zu Rezept
Mini-Cheesecakes sind so gut!

Es ist wieder soweit! Nach so vielen Monaten und einer gefühlten Unendlichkeit ist Rhabarber-Barbara zurück! Nach und nach füllen sich die Marktstände und Supermarktauslagen mit den rot-grünen Stangen und zaubern ihren Liebhabern ein breites Strahlen ins Gesicht!

Egal, ob als leckerer Sirup in einem erfrischenden Getränk, als fruchtige Komponente im Mohnkuchen oder als saure Abwechslung in einem schnellen Rhabarber-Schichtdessert – Rhabarber geht einfach immer! Also zumindest bei denjenigen, die das süß-saure Gemüse genauso gerne mögen wie ich!

Welche Kekse eignen sich?

Für den Boden können anstatt der klassischen Butterkekse auch andere glutenfreie Kekse genutzt werden, die möglicherweise noch in euren Schubladen lagern. Für dieses Rezept habe ich glutenfreie Digestive Kekse genutzt – super lecker ist das Ganze auch mit Spekulatius!

Tipps für die Zubereitung

Besonders gut eignet sich eine Silikonform zum Backen der kleinen Mini-Cheesecakes. Hier könnt ihr die Leckerbissen nach etwas Ruhezeit im Kühlschrank problemlos herauslösen! Damit die Keksbrösel schön gleichmäßig und fest in der Muffinform verteilt werden können, empfehle ich euch, die Keksmasse mit der Unterseite eines Wasserglases etwas festzudrücken – klappt wunderbar! Hinweis: Auch nach dem Vorbacken ist die Keksschicht noch relativ bröselig – wenn ihr die Cheesecakemasse vorsichtig draufgebt, löst sich der Boden jedoch trotzdem nicht auf!

Cheesecakes im Miniformat

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Cheesecake-Rezepten? Vielleicht sind diese ja auch etwas für euch:

Mini-Cheesecake mit Rhabarbersoße

5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 12 Stück
Die Mini-Cheesecakes sind einfach zubereitet und perfekt für die Rhabarberzeit! So lecker & cremig! Glutenfrei und optional laktosefrei!

Kochutensilien

  • 12er-Muffinbackform am besten aus Silikon

Zutaten

Böden

  • 100 g glutenfreie Kekse (hier: Digestiv Kekse)
  • 25 g Butter oder Kokosöl (geschmolzen)

Cheesecake-Masse

  • 450 g Quark (20 % Fett) (evtl. laktosefrei)
  • 100 g Sahne (evtl. laktosefrei)
  • 80 g Puderzucker
  • etw. Vanillearoma
  • 2 Eier (Gr. M)

Rhabarbersoße

  • 300 g Rhabarber
  • 150 g Gelierzucker (2:1)

Anleitungen 

  • Backofen auf 180 °C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Kekse fein zerbröseln. In einem Topf Butter oder Kokosöl auf niedriger Stufe schmelzen, mit Keksbröseln mischen und als Boden fest in die Mulden der Muffinbackform drücken. Im Ofen ca. 8 Min. vorbacken.
  • In der Zwischenzeit Quark, Sahne, Puderzucker, Vanillearoma und Eier in einer Schüssel miteinander verrühren.
  • Die Muffinbackform aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Backofentemperatur auf 160 °C reduzieren. Die vorbereitete Cheesecakemasse vorsichtig auf den vorgebackenen Böden verteilen und ca. 25-30 Min. backen. Sobald sie leicht Farbe bekommen aus dem Ofen herausnehmen, abkühlen lassen und mehrere Stunden (oder über Nacht) kühl stellen. Vor dem Servieren werden die Törtchen aus den Formen gelöst.
  • Für die Rhabarbersoße den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Grob mit einem Pürierstab zerkleinern und mit Gelierzucker in einem Topf erhitzen. Unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse andickt. Etwas abkühlen lassen und vor dem Verzehr auf den Mini-Cheesecakes verteilen.
Autor: Anna
Gericht: Kuchen
Küche: Deutsch
Keyword: Cheesecake, Rhabarber, Rhabarberkuchen
Mini-Cheesecakes mit Rhabarber

Mögt ihr Cheesecake auch so gerne oder habt das Rezept bereits ausprobiert? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon.

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich auf euch und euer Like!

Eure Anna ♥

2 Comments

  1. 5 Sterne
    Bei uns waren alle begeistert. Danke für das leckere Rezept.

    • Anna Reply

      Liebe Anja,

      ohhh, das freut mich unheimlich! Toll, dass es allen so gut geschmeckt hat. Ich finde bei dem Rezept fällt es auch gar nicht auf, dass es glutenfrei ist, oder? 🙂

      Liebe Grüße
      Anna

Write A Comment

Recipe Rating




Cookie-Einstellungen
Auf dieser Webseite werden (natürlich glutenfreie) Cookies eingesetzt. Diese sind erforderlich, um die Webseite darstellen zu können (funktionale Cookies), oder um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Sie können auswählen, ob Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Sollten Sie nicht alle Cookies zulassen, ist es möglich, dass manche Dienste der Webseite nur eingeschränkt nutzbar sind. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Mehr zu Cookies erfahren Sie unter "Datenschutzerklärung". Um das Nutzerverhalten zu analysieren, wird auf dem Blog Google Analytics eingesetzt - unter "Datenschutzerklärung" können Sie dem widersprechen.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken das Surfverhalten, um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen