• NRW, Deutschland.
Stücke mit glutenfreiem und laktosefreiem Zitronengras Kokos Kuchen

Zitronengras-Kokos-Kuchen

Eine Geschmacksreise in die Ferne

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Schär.]

[glutenfrei, laktosefrei, sojafrei]

 

Zitronengras ist für mich der Inbegriff von Ferne. Sobald ich nur Zitronengras höre, denke ich an vergangene Reisen und sehe mich in Gedanken über südostasiatische Märkte schlendern. Gerade muss ich an den riesigen Lebensmittelmarkt in Chiang Mai in Thailand denken. Hier wird das aromatische Gras zu großen Bündeln direkt von den Pickup-Ladeflächen verkauft. Aus der asiatischen Küche ist es einfach nicht wegzudenken – es gibt wahrscheinlich nur wenige Rezepte, in denen kein Zitronengras zu finden ist.

Zitronengras erinnert mich immer an Reisen in die Ferne!

Und ja, bei dem Geruch muss ich auch immer an die liebe Verkäuferin in Bangkok denken, die an ihrem kleinen Straßenstand hübsche Zitronengras-Sträuße verkauft hat. Aus den langen Zitronengrasblättern hat sie Abend für Abend kleine Rosen geflochten und sie zu Sträußen gebunden. Mit diesem herrlichen Geruch in der Nase kam mir die Idee für das Rezept. Momentan kann ich mir einfach nicht oft genug in die Ferne träumen. Wenn man schon nicht Reisen und neue Orte entdecken kann, darf man sich doch zumindest den Geschmack der Ferne nach Hause holen, oder? Stücke mit glutenfreiem und laktosefreiem Zitronengras Kokos Kuchen

Ich liebe es einfach, Reiseerinnerungen und wundervolle Momente aus der Ferne in der heimischen Küche in neue Rezepte einfließen zu lassen. Und wenn wir gerade mit den Gedanken schon in Asien sind, sollte neben dem Zitronengras natürlich auch ein Schlückchen Kokosmilch nicht fehlen – eine großartige Kombination!

Am Anfang war ich mir gar nicht so sicher, ob ich mit meiner Kuchen-Idee nicht völlig daneben liege. Schließlich kocht man doch sonst immer nur mit Zitronengras?! Aber in meinem Traum war es der perfekte Kuchen, der ganz zart nach Zitronengras schmeckt und meine Gedanken auf der Stelle in die Ferne entführt. Ich bin so glücklich, dass der Traum Wirklichkeit geworden ist und der Kuchen genauso schmeckt, wie ich ihn mir immer erträumt habe! Nicht zu aufdringlich, sondern so, dass das Zitronengras gerade zur Geltung kommt. Ein kleiner Zitronengrastraum. Besonders mit der Schicht Zuckerguss ist es der perfekte Begleiter für den Sonntagskaffee oder die süße Auszeit am Nachmittag.Rezept für glutenfreien und laktosefreien Zitronengras Kokos Kuchen

Um das Aroma bestmöglich aus dem Zitronengras zu gewinnen, wird es am Vorabend in der Kokosmilch aufgekocht und über Nacht ziehen gelassen. So kann man bequem vor dem Backen das Zitronengras absieben und mit der aromatisierte Kokosmilch backen, ohne dass man störenden Zitronengrasstückchen im Teig hat. Bei dem Mehl habe ich mich wieder für das Schär Mix C Kuchen & Kekse entschieden – mein alltime favourite, wenn es um Kuchen-Mehl geht! So wird der Teig unglaublich fluffig und gleichzeitig saftig. Damit kann man einfach nie etwas falsch machen.

 

Die Mengenangabe reicht für eine kleine Kastenform von 21,5 cm.

Stücke mit glutenfreiem und laktosefreiem Zitronengras Kokos Kuchen

Zutaten

Für den Kuchen
  • 3 Stängel Zitronengras
  • 300 ml Kokosmilch (aus der Dose)
  • 150 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Schär Mix C Kuchen & Kekse
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 Pr. Salz
  • 20 g Kokosraspel
  • 1 gestr. TL gemahlene Flohsamenschalen
  • ½ TL Xanthan
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Limettensaft

 

  • Fett für die Form
  • Paniermehl oder gemahlene Nüsse

 

Für den Zuckerguss
  • 125 g Puderzucker
  • etw. Leitungswasser

Stücke mit glutenfreiem und laktosefreiem Zitronengras Kokos Kuchen

Zubereitung

  1. Am Vorabend wird die Kokosmilch mit dem Zitronengras aufgekocht und über Nacht ziehen gelassen. Dafür werden das äußere Blatt des Zitronengrases entfernt, die Stängel kleingeschnitten und im Mörser etwas zerstoßen – kurz in der Kokosmilch aufgekocht kann sich so das Aroma schön entwickeln. Vor dem Backen am nächsten Tag wird die Zitronengras-Kokosmilch durch ein Sieb gegossen, um die Zitronengrasstücke abzusieben.
  2. Backofen auf 180 °C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Backform einfetten und mit Paniermehl oder gemahlenen Nüssen ausstreuen. Ich habe eine Silikonform genutzt – die wird nur kurz mit Wasser ausgeschwenkt.
  4. Das Mehl sieben und die trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  5. In einer Rührschüssel die zimmerwarme Margarine mit dem Zucker und den zimmerwarmen Eiern mit dem Schneebesen schön schaumig schlagen.
  6. Hier werden kurz die trockenen Zutaten untergehoben und zum Schluss noch 150 ml der aromatisierten Kokosmilch und 2 EL Limettensaft hinzugegeben. Kurz unterheben – fertig. Den kleinen Rest der Kokosmilch bitte nicht wegschütten – den braucht ihr später noch für den Zuckerguss.
  7. Der Teig wird direkt in die vorbereitete Form gegeben und für ca. 45 Minuten bei 180 °C bei Ober-/Unterhitze gebacken. Falls ihr einen schönen Längsschlitz in eurem Kuchen haben möchtet, könnt ihr den Teig auch kurz bevor er in den Ofen geschoben wird einritzen. So müsst ihr den Ofen nicht während des Backens öffnen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Kuchen zusammenfällt.
  8. Wenn der Kuchen gar ist ca. 15 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Sobald er ganz ausgekühlt ist, kann er mit Zuckerguss verziert werden.
  9. Für den Zuckerguss werden der Puderzucker und 2 EL der restlichen Zitronengras-Kokosmilch miteinander verrührt. Löffel- bzw. tröpfchenweise wird nun nach und nach unter Rühren noch Wasser hinzugegeben, bis der Zuckerguss die perfekte Konsistenz hat.

glutenfreier und laktosefreier Zitronengras Kokos Kuchen

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken! Berichtet mir gerne in den Kommentaren, wie euch der Kuchen geschmeckt hat! Oder soll es lieber etwas Fruchtiges sein? Da wären die kleinen Tartelettes mit Kokosreis und Mango etwas für euch.

Eure Anna ♥

 


ABOUT THE AUTHOR

Anna

    COMMENTS (2)

    • Anna

      ()

      Liebe Sita,

      Zitronengras bekommt man in Asia-Läden oder manchmal sogar bei Kaufland. Und das Mix C bekommt man auf jeden Fall bei dm. Oder du wartest, bis wir uns beim nächsten Mal sehen können – dann kann ich den Kuchen noch einmal backen! 🙂

      Viele liebe Grüße
      Anna

      Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar!