Super lecker & so einfach gemacht!

[glutenfrei, laktosefrei, vegan]

Aktuell bin ich ein riesiger Fan von einfachen Gerichten. Kurz in der Mittagspause den Herd angeworfen, um nur wenige Minuten danach schon am Tisch zu sitzen und zu essen! Heute habe ich wieder so ein schnelles und easy-peasy Gericht für euch! Allein die Polenta braucht ein wenig Vorbereitungszeit, aber das kann wunderbar auch bereits am Vorabend oder morgens während des Frühstücks erledigt werden. Wenn das erst einmal gemacht ist, geht es mittags ganz schnell!

Springe zu Rezept
Bowl mit Polenta-Ecken und Cashew-Dip

Wenn ihr Polenta mögt, ist das bestimmt eins eurer zukünftigen Lieblingsrezepte. Ich muss ja sagen, dass ich ein absoluter Bowl-Fan bin! Nach meiner Buddha-Bowl kommt hier die nächste Eigenkreation. Das Beste daran ist ja immer, dass man sich nicht zwischen seinen Lieblingskomponenten entscheiden, sondern direkt alles in die Schale werfen kann! Warum entweder oder, wenn man auch „und“ haben kann, oder? 😊 Das Ganze ist super, um Gemüsereste aufzubrauchen, aber trotzdem noch ein so leckeres Gericht zu zaubern! Ihr könnt hier also ganz frei entscheiden, welches Gemüse ihr nehmen möchtet. Der Salat gibt dem Ganzen noch etwas Frische – der perfekte Ausgleich zwischen den drei Komponenten! Hach, da spricht die große Bowl-Liebe aus meinem Herzen! Super mit den kleinen, knusprigen Polenta-Ecken on top!

Polenta-Bowl
Die Polenta-Ecken sind super knusprig!

Augen auf bei der Polenta-Wahl

Falls ihr auch von Zöliakie betroffen seid, kommt hier noch ein kleiner Polenta-Exkurs. Obwohl es sich um ein reines Maisprodukt handelt, muss auch hier darauf geachtet werden, dass es als glutenfrei gekennzeichnet ist! Wie ihr in meinem Beitrag für Linsen bereits gelernt habt, kommt es hierbei immer auf die Verarbeitung an. Oftmals werden von Natur aus glutenfreie Produkte (wie z.B. Reis und Mais) durch die Produktion mit Gluten kontaminiert, so dass bei den Produkten auf die explizite „glutenfrei“-Deklaration geachtet werden muss. Insofern man von Zöliakie betroffen ist! 🙂

veganer Cashew-Dip
Cashew-Dip vegan

Cashew-Dip

Als ungeschriebenes Gesetz gehört doch zu jeder Bowl ein leckeres Sößchen, oder? Zunächst hatte ich einen einfachen Joghurt-Dip gemacht – der war zwar lecker, aber hat mich ehrlich gesagt nicht so aus den Latschen gehauen. Enttäuschung pur sage ich euch! Irgendwie hat einfach der Pepp gefehlt! Und wie gerufen kam mir dann die Knüller-Idee für den köstlichen Cashew-Dip. Ohhh, was soll ich sagen? Er ist grandios! Alleine den Dip könnte ich schon munter während des Kochens leerlöffeln! Super lecker, glutenfrei und obendrauf noch vegan. Ein cremiges Träumchen sage ich euch!

Bowl mit Polenta-Ecken & Cashew-Dip

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Portionen 2 Portionen
Super als einfaches Mittagessen! Glutenfrei & vegan.

Zutaten

Polenta-Ecken

  • 150 g Polenta (glutenfrei!)
  • 500 ml Wasser (oder Gemüsebrühe)
  • etw. Salz
  • Öl (z.B. Olivenöl)
  • Gewürzsalz nach Wahl (z.B. BBQ-Gewürz)

Bowl

  • 200 g Zuckerschoten
  • 150-200 g Zucchini
  • 80 g Champignons
  • 5-6 Cocktailtomaten
  • etw. Öl (z.B. Olivenöl)
  • Gewürze nach Wahl
  • 60 g frischer Salat
  • frische Kräuter

Cashew-Dip

  • 100 g Cashews (in heißem Wasser eingeweicht)
  • 80-100 ml Wasser
  • 6 TL Limettensaft
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ½ Schalotte (klein)
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen 

Cashew-Dip

  • Die Cashews mit heißem Wasser übergießen und sie darin einige Zeit einweichen lassen. Das Wasser danach abgießen.
  • In einem hohen Gefäß die vorbereiteten Cashews, Wasser, Knoblauch, Zwiebel mit Hilfe des Pürierstabes zu einer homogenen Masse pürieren. Das klappt natürlich auch wunderbar in einem Mixer! Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken!

Polenta-Ecken

  • Die Grundmasse für die Polenta kann wunderbar bereits am Vorabend vorbereitet werden – dann geht es mittags ganz schnell!
  • Wasser mit Salz oder Brühe aufkochen (je nachdem, was man verwenden möchte). Polenta dazugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten kochen lassen. Achtung: Die Polenta spritzt dabei teilweise stark! Topf vom Herd nehmen und Polenta einige Minuten quellen lassen.
  • Eine Auflaufform oder ein Brownieblech mit etwas Öl (z.B. Olivenöl) bestreichen und die Polenta darin gleichmäßig verteilen & die Masse glatt streichen. So lange ruhen lassen, bis die sie fest geworden ist.
  • Erkaltete Polenta stürzen und in kleine Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Polentastücke von beiden Seiten goldbraun anbraten. Zum Ende mit Gewürzen der Wahl würzen – BBQ-Gewürzsalz schmeckt gut dazu!

Bowl

  • Das Gemüse für die Bowl waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne in etwas Olivenöl mit Gewürzen anbraten. Die Zuckerschoten würde ich vorher kurz blanchieren. Mein Tipp: Gebt etwas Natron in das Kochwasser, dann bleiben die Schoten schön grün!
  • Salat und Kräuter kurz waschen und in mundgerechte Stücke zupfen bzw. schneiden.
  • Alle vorbereiteten Zutaten in Schälchen anrichten, Soße dazugeben und genießen! Sollte noch etwas Polenta übrig bleiben, kann diese auch wunderbar noch in den kommenden Tagen gegessen werden!
Autor: Anna
Gericht: Kleinigkeit
Land & Region: Deutsch
Keyword: Bowl, Cashew-Dip, Polenta
Bowl mit Polenta-Ecken

Habt ihr das Rezept ausprobiert? Ich freue mich unheimlich über euer Feedback! Und falls ihr auch noch auf der Suche nach einem weiteren köstlichen easy-peasy Rezept seid, geht es hier zu meinen Quesadillas vom Grill – die kann man auch super in der Grillpfanne zubereiten!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich darauf, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating