Energyballs mit Lebkuchen

[glutenfrei, vegan]

Hohoho! Es weihnachtet sehr. Wenn ich mir die Supermarktregale in den vergangenen Wochen und fast schon Monaten angesehen habe, bin ich mit meinen weihnachtlichen Rezepten ja schon fast spät dran in diesem Jahr. Um da etwas aufzuholen, gibt es heute köstliche Lebkuchen Bliss Balls für euch dabei – super schnell und einfach gemacht, mega lecker (wenn man Lebkuchen mag), vegan und natürlich glutenfrei!

Springe zu Rezept
Lebkuchen Energyballs, glutenfrei

Anstatt sich in der Vorweihnachtszeit bereits mit dem ein oder anderen Schokolädchen und anderen Süßigkeiten vollzustopfen, sind die kleinen Bliss Balls eine willkommene Abwechslung und zumindest eine etwas gesündere Nascherei – wenn man sich die weiße Schokolade als Überzug wegdenkt. 😊 Aber das ist natürlich euch überlassen – die Lebkuchen Bliss Balls schmecken auch ganz pur ohne zusätzliche Schoki oder z.B. nur in etwas Kakaopulver gewälzt!

Und ja, die Zubereitung ist so easy, dass es sich durchaus etwas komisch anfühlt, das ganze „Rezept“ zu nennen. Datteln (am besten Medjool) entkernen, Haselnüsse vorbereiten – alles zusammen mit Lebkuchengewürz in den Mixer und aus der Masse kleine Bällchen formen – fertig sind die Leckerbissen!

Falls ihr noch auf der Suche nach anderen herbstlich-winterlichen Snacks seid, sind diese Rezepte vielleicht auch etwas für euch:

Lebkuchen Bliss Balls

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 15 Stück
Weihnachtliche Leckerbissen – schnell & einfach gemacht! Glutenfrei und vegan.

Equipment

  • Mixer bzw. Multizerkleinerer

Zutaten

Bliss Balls

  • 150 g Medjool-Datteln (ca. 5 Stück)
  • 100 g Haselnüsse
  • 2 TL Lebkuchengewürz (darauf achten, dass es glutenfrei ist!)

Überzug

  • 50 g weiße Schokolade (evtl. laktosefrei und/ oder vegan)
  • 1 TL Kokosöl

Anleitungen 

  • Haselnüssen anrösten und die dünne Haut mit Hilfe eines Geschirrtuches so gut es geht abrubbeln.
  • Den Stein der Datteln entfernen.
  • Haselnüsse kurz in der Küchenmaschine grob zerkleinern, die Datteln und das Lebkuchengewürz dazugeben. Alles zu einer festen, homogenen Masse verarbeiten. Aus dem gut zusammenhaftenden Teig kleine Kugeln formen.
  • Je nach Geschmack die Schokolade mit 1 TL Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen und die Bliss Balls mit Hilfe einer Pralinen- oder Kuchengabel darin wälzen. Ich verwende das Kokosöl, da ich die Konsistenz der Schokolade dann angenehmer finde – man kann jedoch auch darauf verzichten.
    Trocknen lassen und genießen!
Autor: Anna
Gericht: Süßigkeit
Land & Region: Deutsch
Keyword: Bliss Balls, Energyballs, Süßigkeit
Lebkuchen Bliss Balls, glutenfrei

Mögt ihr Lebkuchen und Winter-Naschereien auch so gerne? Habt ihr das Rezept für die Bliss Balls getestet? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch dort vernetzen!

Eure Anna ♥

2 Comments

  1. Hallo Anna,

    die sind aber lecker. Und man kann sie fast schon guten Gewissens essen, da wir sie noch nicht mit Schokolade überzogen haben 😉 Machen wir vielleicht noch… Wenn sie solange halten und nicht vorher gefuttert werden… Das Formeln der Kugeln war nicht ganz einfach, vielleicht lag das daran, dass wir andere Datteln hatten. Aber auf jeden Fall Daumen hoch von uns.

    Viele Grüße, Anja

    • Anna Reply

      Liebe Anja,

      vielen Dank für deine Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass euch das Rezept so gut gefällt und vor allen Dingen so gut schmeckt! Hihi, bei mir haben es auch nicht alle Kugeln geschafft, mit Schokolade überzogen zu werden – da waren sie auch schon weg! 🙂
      Ohh, war die Masse da nicht klebrig genug? Das kann durchaus bei “normalen” getrockneten Datteln passieren, dass damit nicht so ein schön zusammenhaftender Teig entsteht. Vielleicht hilft es beim nächsten Mal, wen du die Datteln vorher mit heißem Wasser übergießt, darin etwas quellen lässt, das Wasser wirklich gut abgießt und sie dann verwendest – dadurch werden sie softer und kleben etwas besser. Aber die Hauptsache ist ja, dass sie euch trotzdem gut geschmeckt haben – das freut mich sehr!

      Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Anna

Write A Comment

Recipe Rating