Für die ersten kühlen Herbsttage

[glutenfrei, vegan]

Ist denn schon wieder Kürbiszeit? Auch wenn ich mir eigentlich fest vorgenommen habe, die ersten diesjährigen Kürbisrezepte erst frühestens ab Oktober zu veröffentlichen, konnte ich bei dem Anblick der kleinen orangefarbenen Prachtstückchen nicht Nein sagen! Schwupps lagen sie auch schon in meinem Einkaufskorb und somit quasi fast in der Küche!

Springe zu Rezept

Da sich das Wetter ja aktuell fast täglich ändert, weiß man einfach nicht, ob man noch mit einem riesigen Stück Wassermelone im Bikini bei muckeligen 25 Grad auf dem Balkon sitzen oder sich lieber mit Strickpulli und Kuscheldecke auf der Couch einmummeln sollte. Zu meiner Verteidigung möchte ich aber auch sagen, dass es hier und da schon unter den Schuhen knistert, wenn man über das erste herabfallende Laub spaziert! Wir sind also quasi schon mitten drin in der Kürbissaison, oder?

Kürbissuppe in Flasche

Ganz passend dazu habe ich euch heute wieder ein super einfaches Rezept mitgebracht: Kürbissuppe mit Kokosmilch. Herbstliche Suppe mit einem feinen Asia-Touch – absolut mein Ding! Und wisst ihr, was noch genau mein Ding ist? Dass die Suppe in Nullkommanichts fertig und so easy zu machen ist! Kürbis waschen, aushöhlen, schnibbeln, Zwiebel und Knofi anbraten, Kürbis dazu, Flüssigkeit und Kokosmilch hinzugeben, pürieren, abschmecken – fertig! Keine Sorge – weiter unten folgen auch noch einmal die genauen Mengenangaben und Zubereitungsschritte! 🙂

Obwohl ich früher nie bewusst Kürbis gegessen habe, hat sich die Liebe in den vergangenen Jahren entwickelt! Spätestens seit der vergangenen Kürbissaison – da gab es das leckere Gemüse in allen Variationen – von süß bis herzhaft!

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Kürbisrezepten seid, kann ich euch diese ans Herz legen:

Einfache Kürbissuppe mit Kokosmilch

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Teller
Der Klassiker unter den herbstlichen Suppen! Schnell gemacht & so gut! Glutenfrei und vegan.

Equipment

  • Kochtopf
  • Pürierstab

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido (ca. 800 g Fruchtfleisch (ohne Kerne))
  • 1 Schalotte (gewürfelt)
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe (glutenfrei!) (oder Wasser)
  • 150 ml Kokosmilch (aus der Dose)
  • 2 EL Apfelessig (oder weißer Balsamico)
  • Salz, Chili
  • evtl. zusätzliche Flüssigkeit (Brühe oder Wasser) (ca. 100 ml)

Anleitungen 

  • Den Hokkaido gut waschen, teilen und vom Strunk und Kerngehäuse befreien. In Stücke schneiden.
  • Die gewürfelte Schalotte und den gepressten Knoblauch in etwas Öl glasig anbraten. Die vorbereiteten Kürbisstücke dazugeben. Kurz umrühren und das Ganze mit Gemüsebrühe (oder Wasser) ablöschen.
  • Die Hitze etwas reduzieren und den Kürbis darin garen. (Am besten den Deckel auf den Topf tun, damit nicht so viel der Flüssigkeit verdampft.) Das dauert ca. 10 Minuten – zwischendurch immer mal wieder mit dem spitzen Messer hineinstechen und den Gargrad prüfen.
  • Die Masse mit Hilfe eines Pürierstabes homogen pürieren. Achtung, falls das Püree spritzt – es ist unheimlich heiß!
  • Je nach Bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzugeben – ich habe noch ca. 100 ml mehr Brühe verwendet.
  • Kokosmilch unterrühren und den Schuss Essig hinzugeben.
  • Mit Salz und Chili abschmecken – fertig!
Autor: Anna
Gericht: Suppe
Land & Region: Asiatisch, Deutsch
Keyword: Kürbis, Kürbissuppe, Suppe
Kürbissuppe mit Kokosmilch und Kürbiskernen

Liebt ihr Kürbis auch so sehr wie ich? Oder soll es doch lieber eine andere Suppe sein? Wie wäre es denn mit der Garnelensuppe Tom Yam Gung aus Thailand? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon, wenn ihr die Suppe getestet habt!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating