Perfekt für den Herbst

[glutenfrei, vegan]

Nach so vielen Beiträgen über Paris kommt hier ein wenig herbstliche Rezepte-Abwechslung. Nachdem ich letztens schon die Kürbissaison eingeläutet habe, geht es heute ganz passend zu dem herbstlichen Wetter mit köstlichen Kürbis-Linsen-Bällchen weiter. Bei dem Namen konnte ich mich nicht so recht entscheiden – Kürbis-Linsen-Bällchen, Kürbis-Linsen-Frikadellen, vegane Frikadellen, Kürbis-Linsen-Falafel. Es ist auf jeden Fall eine Mischung aus allem geworden. Und das Wichtigste: super lecker!

Springe zu Rezept
Kürbis-Linsen-Bällchen, Rezept

Die Bällchen sind einfach gemacht und gehen nicht nur mit einem leckeren Dip als Hauptmahlzeit durch, sondern eignen sich auch gut als Beilage zu Salat oder einer herbstlichen Suppe! In Kombination mit meiner Kürbissuppe mit Kokosmilch auf jeden Fall ein Träumchen! Die sind so gut, dass sie in der vergangenen Woche direkt zwei Mal auf dem Tisch standen.

Für die Portionierung der Kürbis-Linsen-Bällchen empfehle ich euch einen Eisportionierer – so werden die kleinen Bällchen relativ gleich groß und somit auch beim Braten gleichzeitig gar. Ganz schön pfiffig, oder? 🙂 Aber keine Sorge – falls ihr keinen griffbereit habt, klappt es auch mit einem Tee- oder Esslöffel oder ganz oldschool nach Augenmaß! 😊

Als Dip empfehle ich euch einen einfachen Magerquark. Mit etwas Zitronensaft und Salz gewürzt, schmeckt das super zu den kleinen Gemüse-Bällchen. Natürlich könnt ihr da auch eine vegane Alternative ganz nach eurem Geschmack nehmen! Super gut passt auch meine vegane Aioli aus Aquafaba dazu!

Achtung: Bei Zöliakie sollten Linsen vor dem Verzehr immer verlesen und gewaschen werden – durch den Anbau und die Produktion können diese durch glutenhaltiges Getreide kontaminiert werden. Nicht selten finden sich Getreidekörner in den handelsüblichen Verpackungen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte auf Linsen zurückgreifen, die als glutenfrei deklariert sind. Mehr zu dem Thema erfahrt ihr in diesem Beitrag über Linsen.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Kürbis-Rezepten? Vielleicht sind diese herzhaften und süßen Leckereien ja etwas für euch:

Kürbis-Linsen-Bällchen

Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 24 Bällchen
Die Kürbis-Linsen-Bällchen sind der perfekte Frikadellen-Ersatz. Dazu glutenfrei & vegan!

Zutaten

  • 300 g Hokkaido (küchenfertig – roh)
  • 150 g rote Linsen
  • 5-6 EL Kichererbsenmehl (glutenfrei)
  • 1 Schalotte
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cummin
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten (z.B. Oliven- oder Sonnenblumenöl)

Anleitungen 

  • Den Hokkaido waschen, entkernen, in gleichmäßige Stücke schneiden und die 300 g Fruchtfleisch bei 180 ° C Ober-/Unterhitze im Backofen ca. 25-30 Minuten garen, bis er weich ist. Der Backofen muss dafür nicht unbedingt vorgeheizt werden. Mit einem spitzen Messer testweise ins Kürbisfleisch stechen und prüfen, ob es gar ist.
  • In der Zwischenzeit die Linsen auslesen, waschen und garkochen. Abgießen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und pressen. Beides in etwas Öl glasig anschwitzen und beiseitestellen.
  • Den gegarten Hokkaido etwas auskühlen lassen und dann mit Hilfe einer Gabel oder eines Multizerkleinerers zu einer groben Paste verarbeiten.
  • In einer Rührschüssel die Hokkaido-Paste, Linsen, Zwiebeln & Knoblauch miteinander vermengen. 5-6 EL Kicherebrsenmehl hinzugeben und mit den Gewürzen gut abschmecken.
  • Mit Hilfe eines kleinen Eisportionierers, Löffels oder nach Augenmaß gleichmäßige Bällchen formen, diese fest zusammen- und etwas plattdrücken.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen und die Kürbis-Linsen-Bällchen auf mittlerer Stufe goldgelb ausbacken.
  • Noch heiß mit einem Dip servieren. Mein Tipp: Etwas Quark mit Salz und Zitronensaft schmeckt gut dazu!

Notizen

Achtung: Wie bereits im Beitrag erklärt, sollten Linsen bei Zöliakie vor dem Verzehr immer verlesen und gewaschen werden – durch den Anbau und die Produktion können diese durch glutenhaltiges Getreide kontaminiert werden. Nicht selten finden sich Getreidekörner in den handelsüblichen Verpackungen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte auf Linsen zurückgreifen, die als glutenfrei deklariert sind.
Autor: Anna
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kürbis, Kürbis-Linsen-Bällchen
orangefarbene Zierkürbisse
Kürbis-Linsen-Frikadellen, vegan

Liebt ihr herbstliche Rezepte mit Kürbis auch so sehr wie ich? Habt ihr das Rezept ausprobiert? Berichtet mir gerne in den Kommentaren davon, wenn ihr die Kürbis-Linsen-Bällchen getestet habt!

Folgt ihr mir eigentlich schon auf Instagram und Facebook? Ich freue mich, wenn wir uns auch da vernetzen!

Eure Anna ♥

Write A Comment

Recipe Rating